Agentur für Ausländische Pflegekräfte

Wenn es im Pflegefall schnell gehen muss

Eine Agentur für ausländische Pflegekräfte ist der richtige Partner, wenn eine Familie überraschend mit dem Eintritt eines Pflegefalls konfrontiert ist. Profis in diesem für Laien unübersichtlichen Markt vermitteln nicht einfach nur osteuropäische Haushalts- und Pflegehilfen. Sie leisten bereits im Vorfeld eine wertvolle Beratung und unterstützen die gesamte Vertragsabwicklung.

Pflegeheim muss nicht sein

Pflege zu Hause

Für die Angehörigen ist es ein Schock, auch wenn es sich schon lange angebahnt hat: Die Eltern oder Großeltern können nicht mehr allein bleiben. Nach überstandener Krankheit sind sie zum Pflegefall geworden. Muss ein Heimplatz gefunden werden? Oder ist eine Betreuung zu Hause vorstellbar? Drei Viertel aller Pflegebedürftigen benötigen keine stationäre Versorgung. Die Agentur für ausländische Pflegekräfte zeigt die Möglichkeiten der ambulanten Betreuung durch Pflegedienste und die Entlastung der Angehörigen durch Haushalts- und Pflegehilfen auf. Hilfskräfte kommen wegen der geringeren Personalkosten meist aus Osteuropa. Die Unterschiede sind immens: Eine selbstständige Pflegerin aus Polen erhält ungefähr 1.700 Euro im Monat, eine gleich qualifizierte deutsche Kraft müsste mindestens 1.000 Euro mehr verlangen, um bei unserem Preisniveau über die Runden zu kommen. Die Polinnen, Rumäninnen, Bulgarinnen usw. haben den Vorteil, jeweils nur wenige Monate am Stück in Deutschland zu sein. Da sie meist im Haushalt des Klienten wohnen und dort freie Kost und Logis haben, geben sie in Deutschland wenig Geld aus. Sie nehmen ihren Lohn mit in die Heimat, wo er für ein gutes Leben reicht.

Agentur für ausländische Pflegekräfte
1/1

Für die Angehörigen ist es ein Schock, auch wenn es sich schon lange angebahnt hat: Die Eltern oder Großeltern können nicht mehr allein bleiben.

Personalvorschläge sollten kostenlos sein

Die Pflegevermittler haben die richtigen Kontakte zu Partnerunternehmen in den Heimatländern der Pflegerinnen. Ist der nötige Umfang der Pflegeleistungen geklärt, können sie konkrete Personalvorschläge machen. Gute Agenturen arbeiten ohne Vorauskasse und erhalten eine Vergütung erst, wenn es auch zum Vertragsabschluss kommt. Damit hören ihre Dienste aber noch längst nicht auf. Die Pflegehilfe muss von Bus oder Bahn abgeholt und untergebracht werden. Mit den Sprachkenntnissen hapert es oft – wenn gar nichts mehr geht, ist auch hier die Agentur als Ansprechpartner vor Ort. Ein wichtiges Thema ist die Urlaubsvertretung. Meist bleiben die Osteuropäerinnen zwei oder drei Monate in Deutschland und gehen dann vorübergehend zurück zu ihren Familien. Die Agentur für ausländische Pflegekräfte sorgt nicht nur für eine Vertretung, sondern arrangiert auch, dass nach dem Heimaturlaub dieselbe Pflegerin wiederkommt. Gerade für ältere Menschen und Demenz-Patienten ist es wichtig, sich nicht ständig an neue Gesichter gewöhnen zu müssen.

Europäisches Recht sichert legale Lösungen

Angesichts der Möglichkeiten innerhalb der Europäischen Union ist kaum verständlich, warum viele Haushalte Pflegehilfen immer noch schwarzarbeiten lassen und sich damit nicht nur unsozial verhalten, sondern auch große Risiken eingehen. Pflegeagenturen erklären die legalen Möglichkeiten der Dienstleistungsfreiheit, der Arbeitnehmerfreizügigkeit und der Entsendung ausländischer Arbeitskräfte. Sie beraten umfassend über Vorteile, Nachteile und Kosten der verschiedenen Vertragsmodelle sowie die Zuschüsse der Pflegekasse.

Mehr zum Thema