Aktuelle Pflegestufen

Derzeitige Pflegestufen

Die aktuelle Anleitung der Pflegestufen: Informieren Sie sich über alle Anforderungen und.... - Britische Gänsegeier

Von wem für was? Die Verfasserin erläutert die Pflegestufen klar und deutlich; sie schildert schrittweise, wie Patienten und ihre Angehörigen an ihr Einkommen kommen. Dieses Handbuch verdeutlicht alle wesentlichen Fragen: Wie beantrage ich eine Betreuungsstufe? Worin bestehen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Pflegestufen? Welche Höhe haben die Pflegeversicherungen?

Welche Prüfungen werden vom Assessor durchgeführt? Kein Schrecken vor dem Experten: 10 Fälle aus der Berufspraxis des Autors zeigen, wie sich Patienten, Pflegekräfte und deren Familienangehörige bestens auf den Gesprächstermin mit dem Experten der Krankenkasse vorbereiteten. Pflegen Sie das Krankenpflegetagebuch sinnvoll und prüfungssicher: Unsere Kalenderformulare im Anlageteil unterstützen Sie bei der Dokumentation des Pflegebedarfs.

Zum MDK-Test 100 Tips - Jutta König, Manuela Raiß

Es ist seit Dez. 2008 eindeutig, dass sich alle Altenpflegeeinrichtungen in Deutschland einer Jahresuntersuchung durch den MDK unterzogen werden müssen. Bei den Untersuchungen des MDK werden seit Juni 2009 neue Maßstäbe angelegt. Obwohl diese Merkmale der so genannten "Transparenzoffensive" bekannt sind, mangelt es vielen Institutionen an Erfahrungen im Handling und in der Umsetzung der neuen Merkmale.

Genauso wichtig: Wie können pflegerische Institutionen das Resultat mitbestimmen? Auf diese Weise können sich die Anlagen optimal darauf einstellen und eine gute Endnote erwarten.

Arbeitsgestaltung in der Altenpflege: Ein wichtiger Baustein zur Qualitätsverbesserung .... - Hermannsmann Mueller

Die Autorin beschreibt detailliert die Einzelaspekte der Aufbau- und Ablauforganisation. der Autorin. Neuland sind die Bereiche Qualitätsprüfungen durch das MDK, Bewertungsrichtlinien, IT-gestützte Pflegestudien planung und -dokumentation sowie Fachgrundnorm. Die Institutionen haben mit diesem Werk den Überblick im weitläufigen Gesetzes- und Rahmenbedingungendschungel. Sie macht aber auch klar, dass alle Mitarbeitenden anpassungsfähig sein müssen, um auch in Zukunft handeln zu können.

Weder technisch noch juristisch wird die Innovationsflut unterbrochen.

Ausschnitt aus WebOPAC - Stadtbibliothek Wendelstein: Greif, Birgit

Anmerkung:Wie viel Bargeld von wem wofür? beschreibend erklärt der Verfasser die Pflegestufen und erläutert Stufe für Stufe, wie Versicherungsnehmer und Betreuer zu ihrem Einkommen kommen. Dieses Handbuch klärtso - Die wichtigsten Fragen: Wie beantragt man eine Pflegeebene, wie fallen die einzelnen Pflegestufen aus? Welche Höhe haben die Pflegeversicherungen?

Welcher prüft der Rezensent? Kein Schrecken vor dem Berater: 10 Pflegefälle aus der Berufspraxis der Verfasserin illustrieren, wie Pflegebedürftige, Pflege und Mitglied sich bestens auf den Besuch beim Berater des Ärztlichen Dienstes an den Krankenkassen (MDK) vorbereite. Führen das Pflege-Tagebuch aussagekräftig und prüfungssicher: Unsere Terminkalender formulare im Appendix.

Mehr zum Thema