Als Krankenpfleger ins Ausland

Auslandsaufenthalt als Krankenschwester

Jakob aus Hildesheim hat die Erfahrung gemacht und kann sie nur weiterempfehlen. Im Ausland bleiben natürlich nur Idioten als Krankenschwestern in China. Privatklinik Döbling ist ein Unternehmen der PremiQaMed-Gruppe und seit Jahren eine der besten Adressen in der Wiener Krankenhauslandschaft. Endlich entschied sie sich, im Ausland zu arbeiten. Während Ihres Auslandssemesters an einer unserer Partnerhochschulen weltweit sammeln Sie interkulturelle Erfahrungen und erweitern Ihren beruflichen Horizont.


24 Stunden Pflege

Im Anschluss an die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung im Ausland? Spitäler (Arbeit, Krankenpflege, Krankenhaus)

Hallo, ich werde wahrscheinlich eine Lehre als Krankenschwester machen, aber ich habe eine berufliche Perspektive im Ausland oder ist es mein Wunsch, in Südostasien zu sein. Kann ich nach meiner Berufsausbildung ins Ausland gehen und in einer privaten Klinik oder einem gewöhnlichen Spital mitarbeiten? Vielleicht werden Fremde auch nicht in Länder wie z. B. Japans, Koreas, Chinas oder Taiwans aufgenommen?

In jedem Falle sind sehr gute Fremdsprachenkenntnisse am Arbeitsplatz gefragt - denn man muss mit den Menschen dort in ihrer jeweiligen Landessprache sehr gut kommunizieren können - wenn man sie hat, darf einem nichts im Weg sein. Sie konkurrieren mit den billigen Einwohnern, die auch die Sprache sprechen.

Vielleicht werden Fremde auch nicht in Länder wie z. B. Japans, Koreas, Chinas oder Taiwans aufgenommen? Nein, normalerweise nicht, weil sie den Job eines Ortsansässigen annehmen.

Disput um Pflegekräfte - chinesisches Krankenpflegepersonal migriert ins Ausland

In der Seniorenpflege fehlt es nicht nur in der Bundesrepublik und in den westdeutschen Industrieländern an qualifizierten Fachkräften. Gut geschulte Schwestern werden auch in der Volksrepublik dringend gebraucht. Bis 2020 müssen in der Volksrepublik 2 Mio. Schwestern und Pfleger geschult werden, um dem wachsenden Fachkräftebedarf gerecht zu werden. Dass 150 Chinesen in einem Modellprojekt für die Arbeit in Pflegeheimen in der Bundesrepublik weiter qualifiziert werden, hat die Diskussion in der Volksrepublik wiederbelebt.

Der Direktor eines Altenheims in der Gemeinde " Haaring " berichtete, dass derzeit 100 Personen auf die Einweisung in ein Altersheim warteten. Das liegt an einem Fehlen von Krankenschwestern. Nur 92 Krankenschwestern stehen für 1.267 Bewohner eines Pflegeheims zur Auswahl. Deshalb kreisen viele Anfragen von Krankenschwestern im Netz um die Auswanderung ins Ausland.

Im Schwesternwiki fragt der Netizener "Flunder" entsprechend: Ein unbekannter Neuankömmling antwortet: "Herr Wu" bemängelt die niedrigen Gehälter der Pflegekräfte, meint aber auch, dass man mit einer korrespondierenden Gehaltserhöhung das Risiko eingeht, andere Arbeitsbereiche zu degradieren. Die Netizener "Ich bin eine Krankenschwester" antwortet: Es sind vor allem gut ausgebildete chinesische Frauen, die in die Schweiz, nach Amerika, Asien, Japan, Singapore, in die Schweiz, nach Deutschland, in die Schweiz, nach Saudi-Arabien und in die ganze Schweiz gehen, um dort als Krankenpflegerin zu wirken.

Aber auch in der Volksrepublik selbst werden sie trotz des niedrigen Ansehens der Branche dringend vonnöten sein. "Fachkundige Unterstützung aus China", 16.10.2012. "Verein bringt chinesisches Pflegepersonal nach Deutschland", 15.10.2012, Deutschland, 15.10.2012. "Int'l Mangel sieht chinesisches Pflegepersonal stark gefragt", Globale Zeiten, 25.02.2013. "Chinesisches Pflegepersonal in Japans besser als Indonesisch, Filipino-Pendants", japanische Tageszeitung, 21.05.2013:

Mehr zum Thema