Alzheimer Demenz Hilfe für Angehörige

Die Alzheimer Demenz Hilfe für Angehörige

Die Registrierung von Hilfe und Anreicherung ist erforderlich. Eine Selbsthilfegruppe von fürsorglichen Töchtern und Schwiegertöchtern. Es wird über unsere Hilfeleistungen für Alzheimer-Patienten und deren Angehörige, über Prävention und das Krankheitsbild der Demenz gesprochen. Durch die regelmäßigen Treffen wird die unfreiwillige Isolation der Angehörigen von Demenzkranken aufgehoben und das Gefühl vermittelt, verstanden zu werden. Wohnen mit Vergessen Demenz-Hilfe für Angehörige.

Verwandte - Alzheimer Gesellschaft Bochum

Bei der Betreuung einer an Demenz leidenden Person können Familienmitglieder und andere Betreuer großen Stress haben. Demenz kann in allen Bereichen des Lebens viele Änderungen bewirken. Lebenspartner und Demenzkranke stehen vor neuen, oft unbekannten Dingen. Durch ein persönliches Gespräch in der Alzheimer Society kann die eigene Lage berücksichtigt, erforderliche Maßnahmen diskutiert und einplanen werden.

Alle zwei Wochen kommen Angehörige zusammen, erzählen von ihren Erlebnissen, freuen sich und leiden. Sie wird von einem Spezialisten geleitet. Die Patienten können gleichzeitig in einer Patientengruppe versorgt werden. Ein Mal im Monat trifft man sich mit Menschen, die ihre Verwandten, die an Demenz erkrankt sind, verlieren. Es gibt in der Runde Platz und Zeit für Diskussionen über Kummer, Einsamkeit, über die lange Zeit des Abschiedes, die nun so abschließend ist.

Begleitend ist Christel Schulz, freie und freiwillige Angestellte der Alzheimer Society Bochum. In den Räumlichkeiten der Alzheimer-Gesellschaft findet das Meeting bei einer Tasse Kaffe und Gebäck statt, die Beteiligung ist kostenfrei. Einmal im Monat kommen Schwiegertochter und -tochter von Demenzkranken zusammen und teilen ihre Erlebnisse. Der Konzern wird von einem Vorstandsmitglied geleitet.

Training für Angehörige - "Helfen mit Hilfe" Eine Reihe von Schulungen für Angehörige von Menschen mit Demenz wird regelmässig durchgeführt. Durch die besondere Herausforderung und Beteiligung von Angehörigen von Menschen mit Demenz soll dieses Programm Wissen über die Krankheit, den richtigen Umgang mit und die Verständigung mit dem Patienten, über rechtliche und finanzielle Aspekte sowie über Möglichkeiten der Linderung vermitteln.

Für Ihre eigenen Eindrücke, Erkenntnisse und Problemstellungen lassen wir uns Zeit. Über die Zusammenarbeit mit der Barmer GEK ist die Beteiligung für Sie kostenlos. Falls Sie daran interessiert sind, kontaktieren Sie uns einfach, damit wir Sie für das kommende Training reservieren können.

Relative Selbsthilfegruppe Alzheimer / Demenz

Durch die regelmässigen Begegnungen wird die ungewollte Isolierung der Verwandten von Demenzpatienten beseitigt und das Empfinden, verstanden zu werden, vermittelt. Durch die wechselseitige Betreuung und psychologische Betreuung der betreuenden Verwandten wird eine gute Einstellung zum Leben im Kampf gegen die Erkrankung und ihre Auswirkungen auf die Erkrankten gefördert. Solidaritaet, Verstaendnis und Hilfe fuer beide Seiten entstehen aus dem Gemeinschaftsinteresse.

Im Rahmen von Diskussionen werden Angaben zum Verlauf der Krankheit, ihren Auswirkungen und praktischen Umsetzungserfahrungen mit den Betreffenden gemacht. Zuhörer, die hören, verstehen, was gut ist, erleben, was besänftigt, ermutigen, unterstützen, informieren, was hilft, bieten, was hilft.

Mehr zum Thema