Ambulante Pflegedienste Saarland

Krankenpflege Saarland

Informieren Sie sich hier über unseren ambulanten Pflegedienst, der Sie und Ihre Angehörigen in allen Lebenslagen unterstützt Hilfe bei der Auswahl eines ambulanten Pflegedienstes. Krankenpflegeservice Manuela Kirsch GmbH. Die ambulante Versorgung psychisch Kranker. Geisteskranke Menschen können nun auch zu Hause im Saarland betreut werden. In dieser Form ist diese Kompetenz einzigartig im Saarland.

Pflegehilfe für Senioren

Die ambulante Versorgung

Im Saarland sind Caritas und diakonische Einrichtungen die grössten Sponsoren der ambulanten Versorgung. In der Pflege kooperieren sie, damit ältere oder hilfsbedürftige Menschen weiterhin gut in ihrem vertrauten Lebensumfeld zurechtkommen. Im Saarland sind Caritas und diakonische Einrichtungen die grössten Sponsoren der ambulanten Versorgung. In der Pflege kooperieren sie, damit ältere oder hilfsbedürftige Menschen weiterhin gut in ihrem vertrauten Lebensumfeld zurechtkommen.

Im Jahr 2013 wurde die ÖGaP (Ökumenische Vereinigung für ambulante Versorgung im Saarland) ins Leben gerufen. Hierzu zählen die Ökumenischen Sozialen Stationen Burbach-Malstatt und Alt-Saarbrücken sowie die Kirchensozialstation Neunkirchen/Spiesen-Elversberg. Von der Gemeinnützigen Trägergesellschaft für die Kirchlichen Sozialstationen des Stadtverbandes Saarbrücken (TKS) maintains the Heusweiler, Volklingen, Oberes Saar/Halberg, Sulzbach-Fischbachtal/Dudweiler social stations. Die Caritas leitet die TKS.

saarländisch

Seit 2012 gibt es zwölf Ermittlungen gegen ambulante Pflegedienste im Saarland wegen Missbrauchsverdacht. Dies teilte die saarlaendische Regierung auf Antrag der Linkspartei im saarlaendischen Parlament mit. Fuenf Prozesse waren noch nicht beendet, alle anderen waren mittlerweile zum Teil gegen Bezahlung einer geldwerten Praemie erloschen. Ausserdem wies die Staatsregierung darauf hin, dass alle Kassen Einrichtungen zur Bekaempfung von Verfehlungen im Gesundheitssystem einrichten.

Hier finden Sie alles Wissenswerte aus den Gebieten Gesundheit, Politik, Gesundheit und Arbeit. Der Spitzenverband des GKV hat sich darauf geeinigt, dass Ärzten eine Verlängerung der Mindestsprechstunde nur wenig bezahlt wird. Die Gebührenregelung sollte keine Geld-Druckmaschine für Mediziner sein.

Infotelefon der Verbraucherstelle für ambulante Pflegeverträge gestartet

Mit einem neuen Infotelefon der Verbraucherzentren des Saarlandes, Berlins und Brandenburgs werden die Konsumenten ab dem kommenden Jahr über ihre Rechte aus dem Vertrag zur Ambulanz informiert. Viele Pflegebedürftige wollen zu Haus versorgt und versorgt werden. Der nicht nur von Angehörigen unterstützt wird, schliesst für die Betreuung selbst z. B. mit Ambulanzen oder fremden Pflegeunternehmen ab.

In der Regel beinhalten solche Aufträge vorgefertigte Bestimmungen, die so genannten Allgemeinen Bedingungen (AGB). Dies betrifft zum Beispiel Gehaltserhöhungen, Haftungsprobleme oder Fristen. Das unabhängige Informationstelefon soll die Konsumenten über ihre Rechte und die Sinnhaftigkeit der in den Vertragsklauseln enthaltenen Bestimmungen informieren, und zwar Montag von 09:00-13:00 Uhr und Freitag von 08:00-12:00 Uhr.

Die Informationstelefonie ist Teil des Projektes "Marktprüfung ambulante Pflegeverträge", das von der Verbraucherschutzzentrale des Saarlandes in Zusammenarbeit mit den Verbraucherschutzzentren in Berlin und Brandenburg mit Mitteln des Bundesministeriums für Recht und Verbraucherschutz (BMJV) durchführt wird.

Mehr zum Thema