Anmeldung Unfallversicherung

Unfallversicherung Anmeldung

die Tatsache, dass die gesetzliche Unfallversicherung eine Kopie jedes Geschäftsberichts erhält. Die Unfallversicherung für Minijobs in der Wirtschaft. Service, Anmeldung und Verantwortung - im In- und Ausland. Eine vorgeschriebene Anmeldung existiert nicht. Registrierung einer neuen Gesellschaft für die Berufsgenossenschaft.


24 Stunden Pflege

Registrieren Sie eine neue Firma: Und wie machst du das?

Wenn Sie eine Firma eröffnen, müssen Sie diese innerhalb einer Frist von einer Woche bei dem für Sie verantwortlichen Unfallversicherungsinstitut eintragen. Die Mitteilungspflicht ( 192 SGB VII) ist davon abhängig, dass die Unfallversicherung eine Kopie jedes Geschäftsberichts erhalte. Die Fachverbände sind nach dem Recht für alle Firmen, Anlagen und freien Mitarbeiter verantwortlich, soweit nicht die Fachverbände der Landwirtschaft oder die Unfallversicherer der Öffentlichen Verwaltung Gerichtsstand sind.

Ein Wirtschaftsverband ist daher in der Regel für Unternehmensgründungen verantwortlich. Hier können Sie sich mit einem Anmeldeformular (PDF, 15 kB) anmelden. Schicken Sie diese Unterlagen dann an die Berufshaftpflichtversicherung, die Ihrer Branche und damit dem Tätigkeitsschwerpunkt Ihres Betriebes entsprechen. Fachverbände sind nach Sektoren geordnet, die Anschriften hier.

Wichtiger Hinweis: Für ein Versicherungsunternehmen ist immer nur ein einziger Unfallversicherer verantwortlich, auch wenn das Versicherungsunternehmen verschiedene Komponenten hat. Wenn Sie nicht sicher sind, welcher Unfallversicherer für Sie verantwortlich ist, dann fragen Sie entweder unmittelbar bei einer Berufsorganisation oder per Telefon bei der kostenfreien Infostelle der Unfallversicherung (0800 60 50 40 4) oder per E-Mail nach.

Im Regelfall sind die Unternehmen oder Selbständigen selbst nicht gesetzlich oder aufgrund der Statuten der Berufsgenossenschaften gesetzlich abgesichert; jeder Unternehmen kann sich jedoch bei den Berufsgenossenschaften gegen Arbeits- und Wegeunfälle absichern. Sie sollten sich bei Ihrer Unfallversicherung nachfragen.

Alleininhaber GbR AG Limited GbR AG & Co. Kommanditgesellschaft mbH Sonstiges

Wie ist die Gesellschaftsform Ihres Unternehmens? Markieren Sie die entsprechende Antwort: Ist Ihre Firma Teil einer Gruppe oder Unternehmensgruppe? Worauf konzentriert sich Ihr Tätigkeit? Fokus ist: Wann haben Sie Ihr Geschäft eröffnet? Zeitpunkt: Teil des Unternehmens: Seit wann ist das Untenehmen übernommen? Termin: Wer lieferte die Firma übernommen?

Mit welchem juristischen Unfallversicherungsträger war das übernommene, ausgelagerte oder juristische verselbständigte zuvor mitversichert? Falls ja: Nummer, Datum des Eintritts in das Unternehmen:

Registrierung für die gesetzliche Unfallversicherung

Wenn Sie eine Firma eröffnen, müssen Sie diese innerhalb einer Frist von einer Woche bei dem für Sie verantwortlichen Unfallversicherungsinstitut eintragen. Die Mitteilungspflicht gilt ungeachtet der Tatsache, dass die Unfallversicherung eine Kopie jedes Geschäftsberichts erhalte. Auch Freiberufler, Institutionen, Verbände und andere Firmen, z.B. mit öffentlicher Mitwirkung, sowie Firmen mit Firmensitz im Inland sind meldepflichtig.

Auch für Firmen ohne Mitarbeiter. Unfallversicherer: Öffentliche Unfallversicherer. Die Mitarbeiter Ihres Betriebes sind gesetzlich abgesichert. Selbständige sind in der Regel nicht gesetzlich und nur in begründeten Fällen aufgrund der Statuten des Unfallversicherers mitversichert. Die Unfallversicherung durch Gesetz und Statuten tritt am Tag der Eröffnung Ihres Betriebes oder ggf. früher mit der Einleitung der vorbereitenden Tätigkeit in Kraft.

Der Antrag auf Abschluss einer freiwilligen Krankenversicherung muss bei der verantwortlichen Unfallversicherung gestellt werden. Es ist immer nur ein einziger Unfallversicherer für ein Versicherungsunternehmen verantwortlich, auch wenn das Versicherungsunternehmen verschiedene Komponenten hat. Die verantwortliche Unfallversicherungsträgerin wird durch die Branchenfokussierung Ihres Unternehmens festgelegt. Wenn Sie nicht sicher sind, welcher Unfallversicherer für Ihr Geschäft verantwortlich ist, sollten Sie sich entweder an einen Berufsverband wenden (die Anschriften sind auf der Website der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung zu finden) oder per Telefon unter der gebührenfreien Hotline der Gesetzliche Unfallversicherung (0800 60 50 40 4) oder per E-Mail (info@dguv.de).

Nach Rücksprache kann die Info-Line Sie auch mit dem für Sie verantwortlichen Unfallversicherer in Verbindung bringen. Eröffnungsdatum oder Erwerbsdatum, Typ und Zweck Ihres Betriebes, Branchenfokus, wenn Ihr Betrieb Dienstleistungen in unterschiedlichen Industrien bietet, Mitarbeiterzahl und Arbeitsbeginn. Zur Erleichterung der Anmeldung Ihres Betriebes können Sie unter dem Menüpunkt der Unfallversicherung ein Formblatt anfordern.

Weitere Auskünfte, z.B. zu Präventionsfragen, zum Versicherungsumfang oder zum Leistungsspektrum, erteilt die DGUV-Infoline oder Sie können sich bei Ihrer Unfallversicherung einholen.

Mehr zum Thema