Arbeitsagentur Pflegekräfte

Agentur für Arbeit Krankenschwestern

eine im Ausland beschäftigte Person und eine vom Arbeitsamt oder dem Konsortium vermittelte Betreuungshilfe die Arbeitsagentur. Bedingungen für die legale Beschäftigung von osteuropäischen Haushaltshilfen oder Pflegepersonal. Die Allstedter Pflegeheime "Schlossblick" und "Am Wald" werden von ihr geführt. Dazu ist eine Genehmigung der Arbeitsagentur nicht erforderlich. sagt auch der Sprecher der Regionaldirektion der Arbeitsagentur, Christian Henkel.


24 Stunden Pflege

Arbeitsvermittlungsstelle und Arbeitsagentur: Pflegepersonal nötig

Von ihr werden die Altenpflegeheime "Schlossblick" und "Am Wald" geführt. Zur Suche nach passenden Bewerbern für die Berufsausbildung im Bereich Pflege haben die Arbeitsagentur für Pflege in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt Mansfeld-Südharz zum Aktionswochenende eingeladen. Ende zwanzig ist Frau Dr. med. Jana Merkert aus Sangerhausen: "Ich suche seit einiger Zeit einen passenden Job und habe mich für einen Beruf als Krankenschwester entschlossen.

Zunächst will sie die 1-jährige Berufsausbildung zur Altenpflegerin abschließen, dann folgt auf jeden Fall die 2-jährige Berufsausbildung zur Altenpflegerin. Sie ist Krankenschwester und hat eine ständige Nachtarbeit geleistet, um mich zu ernähren. Die Psychologin und Psychologin Anna H. B. ist sich bewusst, dass Training und Arbeit nicht für alle Interessierten geeignet sind.

"Wenn sich jemand in diese Richtungen weiterentwickeln will, wird dies zuvor von der Agentur für Arbeit überprüft. Ob und auf welchem Niveau er die Schulung bekommt, ist wichtig." Die Psychologin Frau Dr. med. Sabine Foerster erklaert, dass sie die Antragsteller nach ihrer Motivierung befragt, ob sie alle Vor- und Nachteile und den dunklen Teil der Arbeit auskennen.

Die Wartung erfolgt schließlich im Stücklohn. Sie weiß aus eigener Praxis, dass Krankenschwestern oft über eine Veränderung nach sieben oder acht Jahren denken. In einer Vorlesung erklärt Ihnen Herr Dr. med. Florian Wagner, was auf Sie wartet. Vor zehn Jahren hat er selbst seine Lehre als Krankenschwester absolviert und leitet einen Pflegedienst in Klöstermansfeld; die Einrichtung versorgt rund 80 PatientInnen.

Bis 2030 werden wir in der Bundesrepublik weitere eine Millionen Menschen pflegebedürftig haben. In Anbetracht des seit langem erkennbaren Mangels an qualifizierten Fachkräften war es "Zeit, die Knüppel für den Pflegebereich zu ziehen". Denn wer hauptberuflich tätig ist, muss den Mindestbetreuungslohn von neun Cent pro Arbeitsstunde nicht erhöhen, sondern erhöht ihn ab Jänner auf 9,50 auf die Stunden.

"Nach dem Vergütungsatlas der Bundesanstalt erwirtschaftet eine Pflegekraft in Sachsen-Anhalt derzeit im Durchschnitt 1.803 EUR pro Monat brutto".

Mehr zum Thema