Aufgaben eines Ambulanten Pflegedienstes

Tätigkeiten eines ambulanten Pflegedienstes

Medizinische Aufgaben sollten von einem Arzt oder einem ambulanten Pflegedienst durchgeführt werden. haben zwei besonders wichtige und entscheidende Aufgaben zu erfüllen:. Die Aufgaben sind:...

. in der ambulanten Pflege. Zur Erfüllung der pflegerischen und ggf. hauswirtschaftlichen Aufgaben gehören Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen. Welche Aufgaben hat ein ambulanter Pflegedienst?

die Pflegezeitschrift für ältere Menschen im Netz

Name des Pflegedienstes: Ziele: Berufliche Qualifikation: persönlich Grundfähigkeiten: Aufgaben im Zusammenhang mit dem Patienten: Aufklärung von Patientinnen und Patienten, über die Gefahr von Einbrechern, die ihre Verzweiflung spüren könnten ausnützen Bettwäsche und Lagerung: Bettwäsche und Transfer bettlägeriger Menschen aller Pflegebedürftigkeitsgrade mit Hilfsmittel wie Drehscheiben, Aufzüge, etc. Den Pflegebedürftigen ins Bett legen, auf den Rand des Bettes oder unterstützen.

Transferieren Sie Pflegebedürftige vom Krankenbett auf den (Roll-)Stuhl. Begleitung der Pflegebedürftigen auf die Toiletten und ggf. Mitbenutzung. Vorbereitung und Durchführen physikalische Maßnahmen wie Wärmeanwendung, Kälteanwendung, Feuchtpackungen und Einatmen. Durchführen Prophylaktische Maßnahmen wie Dekubitus, Lungenentzündung, Kontraktur, Sorr, Parotitis, Intertrigoprävention etc. Lebensmittelversorgung: ggf. Einführung einer Verpflegung durch "Mahlzeiten auf Rädern" Sterbebegleitung und Verpflegung der Verstorbenen: Sterbebegleitung und Unterstützung und Mitverantwortung lückenlose die Mitteilungfür die Familienmitglieder, den Pfarrer u.a. Betreuung und die Weitergabe von Informationen: schriftlich oder unter lückenlose rechtzeitige und lückenlose Weitergabe von relevanten Beobachtungen an Mitarbeiter, an den Arzt und Therapeuten unter anderem Aufgaben der psychosozialen Unterstützung: Beratung und Hilfe bei der Neueinweisung und selbständigen Durchführen von Aktionen von täglichen Leben, wie z.B. selbständig die Kleidung auswählen, die Körperpflege durchzuführen etc.

Motivierung der Patientinnen und Patienten, Therapieangebote anzunehmen, an Bewegungsübungen, an aktive Bewegungsübungen etc. in allen sie berührenden Dingen sachgerechte und vollständige Information der Patientinnen und Patienten; Informa-tion Bewegungsübungen medizinisch-pflegerische und Therapie-maßnahmen (bisher nicht Kompetenz des/der MedizinerIn, der Krankenpflegedienstlinie oder anderer Bewegungsübungen werden). Konsultation und ggf. Betreuung der Patientinnen und der Mitglieder über weitere Hilfs- und UnterstützungsmÃpossibilities weitere Dienstleistungen.

Pflege von Kontakten zu Angehörigen und anderen patientennahen Personen: Informationen, Anweisungen und Ratschläge von betreuenden Angehörigen und anderen dem Pflegebedürftigen nahestehenden Menschen (soweit nicht die Zuständigkeiten des behandelnden Ärztes, der Pflegestellenleitung oder anderer berührt werden). Aufgabenstellung an die Qualitätsmanagement: Pflicht zur Mitwirkung und Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen, wie z.B. Mitwirkung bei den Qualitätszirkel. betriebsbezogenen Aufgaben:

Der Pflegefachmann sollte mit den nachfolgenden Menschen und Einrichtungen eine Kommunikations- und Zusammenarbeitsbeziehung pflegen: Bei Bedarf können Aufgaben und Einzelaufträge auf übernehmen übertragen werden. Auch die Verantwortungsbereiche im Anhang zu den Jobbeschreibungen aufgeführten, die sich beispielsweise aus dem Unternehmensleitbild und der Konzeption ergeben, können durch den Auftraggeber ergänzt, verändert und präzisiert werden, soweit dies einen wesentlichen Beitrag zum Zielerfüllung der Tätigkeit leisten kann.

Mehr zum Thema