Ausbildung zur Pflegehelferin

Berufsausbildung zur Pflegehelferin

Ausbildung zur Pflegehelferin an der Ausbildungsstätte für Pflegedienste und Erste Hilfe. Für pflegende Angehörige oder Berufsinteressierte bieten wir ein umfangreiches Kursangebot. Sie suchen einen professionellen Einstieg in die Pflege oder möchten sich auf die Pflege eines Angehörigen vorbereiten? Die Ausbildung beinhaltet die Ausbildung zur Pflegehelferin. Wenn Sie sich die Pflegeausbildung als Schritt-für-Schritt-Modell vorstellen, finden Sie die einjährige Ausbildung zur Pflegehelferin an der Basis.

Pflegeassistentin - Krankenpflege und Versorgung

Mit dem Wandel in der Ausbildung der Pflegeberufe und der zunehmenden Zahl der älteren Menschen wird eine Konzentration auf die Bereiche Versorgung und Krankenpflege vorprogrammiert. Die Pflegehelferin nimmt die praktische Tätigkeit am Pflegebedürftigen wahr, wobei sich zertifiziertes Personal in erster Linie um die Qualitätskontrolle und -sicherung kümmert. Die Pflegehelferin im Spital, Pflegeheim oder Alten- und Mobilheim ist daher besonders herausgefordert.

Ein fundiertes Training ist daher unabdingbar. Mit dieser Ausbildung sind Sie in der Lage, zukünftig im Bereich der Krankenhauspflege, in Pflegeheimen oder Altenheimen oder in der Heimpflege zu arbeiten. Mit der Ausbildung zur Pflegehelferin/zum -helfer erhalten Sie einen idealen Start in den Bereich Pflegen. Die Ausbildung ist die Mindestanforderung nach SSG 16 für den Berufseinstieg in der Heim- oder Ambulanzversorgung sowie in einer Sozialeinrichtung.

Bei einer erfolgreichen Beteiligung erhalten Sie auch die Zulassungsvoraussetzungen für die verkürzte Qualifikation als staatliche Gesundheits- und Pflegehelferin. Die Qualifikation wendet sich an Interessenten, die in die Pflegebranche eintreten wollen.

Krankenpflege-Assistentin (m/w)

Zielpublikum: Die Landesschule für soziale Berufe bildet hauptberuflich zum Pflegeassistenten für Menschen aus, die in Sozial- und Sanitäreinrichtungen arbeiten wollen. Aufbau und Ablauf: Die Ausbildung beträgt 1 Jahr und beinhaltet 1.200 Std. Die Unterrichtsstunden verteilen sich auf 36 Unterrichtsstunden pro Woche, die Berufspraxis findet in Schulpraktika in Sozial- und Sanitäreinrichtungen (Altenheime, Ambulanzen, Krankenhäuser, etc.) statt.

Das Training ist nach dem Konzept des Lernfeldes aufgebaut. Sie werden vor allem in Sozial- und Sanitäranlagen eingesetzt.

Pflegehelferkurs

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft (m/w SRK) wendet sich an Menschen, die einen Berufseinstieg in den Bereich der Krankenpflege anstreben oder sich auf die Betreuung von Verwandten vorzubereiten haben. Die Teilnahme am Kurs, einschließlich eines Praxissemesters, ermöglicht es Ihnen, Menschen in Not im Namen von Pflegefachkräften zu betreuen und sie bei ihren Lebensaufgaben fachkundig zu betreuen.

Die Ausbildung ist nach einem landesweit geltenden Rahmencurriculum strukturiert. Es werden die Zuständigkeiten der Pflegehelferinnen definiert. Die Ausbildung zur Pflegehelferin ist schweizweit bekannt. Klicken Sie hier für das Anmeldungsformular für Pflegehelferinnen und die Kurstermine. Nähere Angaben zum Kurs erhalten Sie auf der rechten Seite unter Urkunden. "Die Ausbildung zur Pflegehelferin bei der Firma hat es mir erlaubt, nach meiner Pause wieder zu arbeiten."

Mehr zum Thema