Außerklinische Intensivpflege

Nichtklinische Intensivmedizin

"Die Fachpflege Außerklinische Intensivpflege" - ein fundiertes Lehrbuch für Selbststudium und Weiterbildung sowie ein übersichtliches Nachschlagewerk für die Praxis. Intensivpatienten werden immer häufiger zu Hause oder in ambulanten Wohngruppen betreut. Erstmals werden bundesweit Qualitätskriterien für die ambulante Intensivmedizin definiert. Das KNAIB ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Berufsgruppen und Institutionen im Bereich der nicht-klinischen Intensivmedizin. Herzlich Willkommen auf der Homepage der In Salvo Außerklinische Intensivpflege GmbH.


24 Stunden Pflege

Das erwartet Sie auf der ambulanten Intensivstation / Aktuelles / Info-Pool

Unser Blogeintrag von unserem Weblogger Christof F. A. M. A. S. B. S. L. bespricht die Zukunftsperspektiven der ambulanten Intensivmedizin. Ambulant belüftete Menschen seien bisher schlecht betreut worden. Dies sei auch auf die früheren Vorschriften zurückzuführen, meint er. Dies ist trotz der verschärften Gesetze passiert, meint er in seinem neuen Blog. Eine wesentliche Ursache ist, dass die Richtlinie ferner zulässt, dass die ambulanten Pflegeleistungen, die nach dem § 132 a Abs. 2 Satz 2 StGB V zertifiziert wurden, keine weiteren Zulassungsbedingungen (insbesondere Betriebsorganisation, Fachpersonal) erfuellen müssen, wenn sie zusätzliche Ambulanz- Intensivpflegeleistungen und/oder durchfu?hren nach Angaben von Herrn Dr. med. Jaschke erbringt.

"Wer mit der ambulanten Intensivmedizin nur schnell verdient, nutzt diese Rechtslücke für seine Zwecke", sagt er. Die Untersuchungen seien verlängert worden, aber alle Untersuchungen und Leitlinien seien "zahnlose Tiger" geblieben, solange es keine eindeutigen zwingenden rechtlichen Anforderungen gibt. Von besonderer Wichtigkeit ist die "Entscheidertagung: Nichtklinische Intensivmedizin 3.0" am 17. April 2018 in Berlin.

Für Betreiber und Betreiber von Anlagen und Dienstleistungen in der nichtklinischen Intensivmedizin sei die Durchführung der Konferenz mit Fachvorträgen, Seminaren und einer Diskussionsrunde mit Politikern und Dienstleistern unerlässlich, so Dr. med. Jaschke.

Pflegeexpertin für ambulante Intensivpflege und Belüftung.

Diese Ausbildung wird von unserem Kooperationspartner, dem Institute for Nursing Continuing Education (IPW), angeboten. Unterweisung in 120 Unterrichtsstunden, 20 Arbeitsstunden nach dem EBN-Prinzip. Der Kursinhalt ist besonders auf die Anforderungen von Intensivstationen und Pflegeeinrichtungen zugeschnitten. Im Mittelpunkt steht die Beatmung. In der klassischen Pflege- oder Altenpflege-Ausbildung steht eine Vielzahl von Aktivitäten, die zur täglichen Routine der Beatmung gehören, nicht oder nur am Rand auf dem Stundenplan.

Die Pflegekräfte sind oft unzureichend geschult oder haben keine Erfahrungen, vor allem auf der Intensivstation. Selbständiges, eigenverantwortliches Handeln ohne Mannschaft und Doktor im Hintergrund ist auch für einige unerfahrene Mitarbeiter ein Dilemma. Die Pflegeexpertin des Instituts für ambulante Intensivmedizin und Lüftung erfüllt die geltenden Richtlinien der KNAIB-Arbeitsgruppe und des CNI-Qualitätsnetzes.

Mehr zum Thema