Automechatroniker

automechatronikerinnen

Durch die Ausbildung zum Automechatroniker haben Sie gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn wir sind immer auf der Suche nach qualifiziertem Personal. Home > Stellensuche > Automechatroniker / Automechaniker. Automechaniker /Automechatroniker Sie bringen mit: Stellvertretender Werkstattleiter und Büro. Der gelernte Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge verfügt derzeit über ein Berufsdiplom in St. Gallen.


24 Stunden Pflege

Aufträge

Immer mehr Autos besitzen elektronische Bauteile. Kraftfahrzeugmechatroniker besitzen fundierte Fachkenntnisse in der Kfz-Elektronik und können die entsprechenden Systeme professionell montieren, justieren, prüfen, instand halten und ausbessern. Sie sind auch für die anspruchsvollen Reparaturarbeiten an mechanischen Teilen verantwortlich. Aufgrund der Vielschichtigkeit der modernen Kraftfahrzeuge verwenden Kfz-Mechatroniker die technischen Unterlagen, Herstellerspezifikationen und Stromlaufpläne.

Weil schon leichte Fahrlässigkeit zu Arbeitsunfällen führt, arbeitet er präzise und mit Konzentration. Kraftfahrzeugmechatroniker nutzen computergestützte Meß- und Diagnosegeräte zur Durchführung von Systemtests und einfachen Diagnosen. Diese steuern z.B. Radaufhängungen, Batterien, Anlasser, Automatikgetriebe, Bremse und Antiblockiersystem, Klimaanlage, Tempomat, etc. Er misst Zünd- und Einspritzanlagen und führt Einstellungsarbeiten an Lenkungen und Armaturen durch.

Sie tauschen fehlerhafte Bauteile aus. Außerdem führt sie Abgasuntersuchungen durch. Fahrzeugmechatroniker übernehmen für Sie aufwändige Reparaturarbeiten. Dazu demontieren, demontieren und tauschen sie ganze Systeme oder Teilbereiche aus. Sie verbinden beim Neueinbau die elektronischen Bauteile und justieren sie richtig. Kraftfahrzeugmechatroniker und -mechatronikerinnen betreuen Kunden fachkundig und speichern, verwalten und beseitigen Kraftstoffe umweltfreundlich.

Eidgenössisches Zertifikat "Kfz-Mechatroniker/in EFZ" Mit eidgenössischem Zertifikat: Kfz-Mechatroniker/in arbeitet in Werkstätten für Pkw oder Nfz. Sie sind oft auf gewisse Fahrzeugmarken spezialisiert. Kraftfahrzeugmechatroniker haben in der Regel regelmäßige Arbeitszeit mit einer 5-Tage-Woche, außer in Unternehmen mit Pannendienst und Bereitschaftsdienst. Einsatzbereite und weiterbildende Kfz-Mechatroniker sind auf dem Markt begehrt.

Höhere Kompetenz als ein Kfz-Mechaniker

Das Gleiche trifft auf den Fahrzeugbau, die Instandhaltung und Instandsetzung zu, was den Beruf des Kfz-Mechanikers verändert hat. Obwohl technisches und handwerkliches Geschick gefragt ist, ist eine zuverlässige Kenntnis der Computertechnologie für den Einsatz in den Bereichen Pkw und Nutzfahrzeuge unerlässlich geworden. Der dritte Teil über die Ausbildungsberufe in der Automobilindustrie befasst sich ausführlich mit dem Automechatroniker, der die Ausbildung von Automechanikern in der ganzen Welt unterdrückt hat.

Egal ob Reifendruckkontrolle, Einparkhilfen oder automatische Abstandshalter - alle diese Anlagen und Funktionalitäten beruhen auf der Elektronik und müssen bei der Prüfung von Fahrzeugen oder der Instandsetzung von Bauteilen berücksichtigt werden. Der Automechatroniker kann dies nach Abschluss seiner Ausbildung tun und selbstständig Inspektionen, Wartungen und Instandsetzungen aller wesentlichen Fahrzeugkomponenten durchführt. Der Automechatroniker wird vorwiegend in unabhängigen Autowerkstätten oder in autorisierten Autowerkstätten gewisser Marken verwendet.

Durch die Kenntnis der Einzelkomponenten und Serien ist er in der Lage, Versuche und Inspektionen an Fahrzeugen vorzunehmen und deren Funktionstüchtigkeit und Unbedenklichkeit zu prüfen. Die meisten dieser Prüfverfahren wiederum beruhen auf elektrischen Test- und Messeinrichtungen, deren Funktion von der Kfz-Mechanik vollständig verstanden und bedient werden kann. Bei Problemen und Fehlern ist er in der Lage, das Fahrzeug allein oder im Verbund zu reparieren.

Zusätzlich zum reinen mechanischem Ersatz von Bremse, Stoßdämpfer etc. meistert er auch die Prüfung und Justierung von Elektronikkomponenten, um das Auto voll funktionsfähig zu machen. Schon die kurze Stellenbeschreibung verdeutlicht, dass ein gelernter Automechatroniker mehr zu bewältigen hat als der klassische Mechaniker und somit die Ausbildung schwieriger ist.

Begeistert von Motorrädern, Militärfahrzeugen oder Rennsport können geschulte Automechatroniker mit etwas Erfolg ihre Aufgaben in diesem Arbeitsumfeld erledigen. Denn im Lauf der Jahre und Jahrzehnten werden immer wieder neue Elektronikkomponenten in moderne Kraftfahrzeuge einfließen. Der Automechatroniker übernimmt in den ersten Jahren seiner Karriere vor allem die einfachen Diagnoseund Wartungsarbeiten.

Entscheidend dafür ist der gefahrlose Betrieb des PCs und der Messgeräte. Sie müssen bei der Inspektion und Diagnostik von Kraftfahrzeugen in der Lage sein, mit diesen Werkzeugen mögliche Störquellen rasch zu erkennen und einfache Wartungen und Instandsetzungen selbst durchzuführen. Der Lehrberuf selbst umfasst vier Jahre, in den ersten drei Jahren werden eineinhalb Tage pro Woche in der Berufsfachschule erlernt.

Persönlich muss der Praktikant neben Fleiß und Eigenmotivation eine sehr sorgfältige und geordnete Arbeitsweise ausüben können. Es ist jedoch zu beachten, dass defekte Fahrzeuge zu Verletzungen von Menschen und Sachschaden kommen können, die auf eine mangelhafte Instandhaltung oder Instandsetzung durch den Mechaniker zurückzuführen sind. Bereits während der Ausbildung ist es möglich, sich auf ein spezifisches Arbeitsfeld als Mechatronikerin zu konzentrieren, was bereits durch die Wahl der Ausbildungswerkstatt geschieht.

Die Auszubildenden sollten sich daher bei der Anmeldung für eine Ausbildung fragen, ob ein verstärktes Interesse an Pkws oder Lkws besteht oder ob die Ausbildung unmittelbar bei einem spezifischen Markenartikler antritt. Mit der Erlangung des eidg. Diploms nach seiner Ausbildung kann er Prioritäten festlegen, zum Beispiel als Kundenbetreuer in der Automobilindustrie oder als Reifenspezialist.

Oftmals wird erst während der Ausbildung deutlich, ob weitere technische oder kaufmännische Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Je nach diesem Arbeitsschritt oder der bereits absolvierten schulischen Ausbildung kann dem Unterricht eine wissenschaftliche Fortbildung nachgeschaltet werden. Die Betriebswirtin in der Automobilindustrie hat eine lange Tradition. Der Abschluss des Studiums zum Diplomingenieur für Fahrzeugtechnik wird als modernes Hochschulstudium angestrebt.

Die Berufsbeschreibung eines Automechanikers ist für viele Jugendliche mit Fahrzeugbegeisterung zeitgemäß, vielschichtig und abwechslungsreich. Gleichzeitig können im Internet weitere in der Schweiz und anderen europäischen Ländern etablierte Automobilberufe entdeckt werden, die eine echte Herausforderung an das hochtechnische und elektronische Arbeitsumfeld des Automechanikers sind. Jeden Tag versorgt die belgmedia AG ihre Leser mit aktuellen Nachrichten, aufregenden Inhalten und guten Tips aus den verschiedensten Gebieten.

Mit ihren Internetportalen bedient die belgische Werbeagentur beinahe alle Themenbereiche. Wir behalten uns das Recht vor, keine Stellungnahmen zu publizieren.

Mehr zum Thema