Befreiung Zuzahlung Reha Krankenkasse

Zuzahlungsbefreiung für die Reha-Krankenversicherung

an den Rentenversicherungsträger oder die Krankenkasse im gleichen Kalenderjahr. Freistellung von der Reha-Zuzahlung Sie können sich von der gesetzlichen Zuzahlung für Leistungen der BKK VBU befreien lassen. Befreiung von der Zuzahlung bei der Krankenkasse: So funktioniert es! Spitalbehandlung, Rehabilitation, Reisekosten oder Haushaltshilfe.


24 Stunden Pflege

Grundvoraussetzungen

Bei Inanspruchnahme von Reha-Maßnahmen müssen Sie eine Zuzahlung für stationäre medizinische Rehabilitationsleistungen einplanen. Der maximale Zuschlag liegt bei 10 EUR pro Tag für maximal 42 Tage pro Jahr, bei Rehabilitation nach stationärer Behandlung bei maximal 14 Tagen pro Jahr. Haben Sie bereits in einem Jahr Reha-Maßnahmen der Krankenkasse in Anspruch nehmen können, werden alle Tage der Zuzahlung verrechnet.

Arbeitslosenunterstützung 2, Beihilfe zum Unterhalt oder zur Grundversorgung im hohen Lebensalter oder bei verminderter Erwerbsfähigkeit nach dem Sozialgesetzbuch, kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit oder Einkommen als Ersatz für Beschäftigung (z.B. Krankengeld, Arbeitslosenunterstützung, Altersrente usw.), Sozialleistungen für die Teilnahme am Erwerbsleben. Sie können unter gewissen Bedingungen die Befreiung von der Zuzahlung ganz oder zum Teil beantragen.

Bei Inanspruchnahme von Reha-Maßnahmen müssen Sie eine Zuzahlung für stationäre medizinische Rehabilitationsleistungen einplanen.

Ihre Einkünfte sind so gering, dass die zusätzlichen Zahlungen für stationäre Dienstleistungen eine unangemessene Last für Sie sind. Das monatliche Nettoverdienst beträgt weniger als 1.191 EUR einkommensneutral. Sie können in diesen FÃ?llen einen Rabatt auf den tÃ?glichen Betrag der Zuzahlung erhalten: Ihre Einkünfte sind so gering, dass die zusätzlichen Zahlungen für stationäre Pflegeleistungen eine unangemessene Last für Sie sind.

Sie können in diesen FÃ?llen einen Rabatt auf den tÃ?glichen Betrag der Zuzahlung erhalten: Ein schriftlicher Freistellungsantrag ist erforderlich. Sie können ein Formblatt bei Ihrem verantwortlichen Versicherungsträger anfordern. Im Falle von stationärer Nachsorge und Konsolidierungskuren aufgrund von Krebs eines Verwandten sind die Umstände der betroffenen Personen entscheidend. Das Gesuch um Befreiung von der Zuzahlung muss in diesem Falle von der Versicherungsnehmerin eingereicht werden.

Ein schriftlicher Freistellungsantrag ist erforderlich. Im Falle von stationärer Nachsorge und Konsolidierungskuren aufgrund von Krebs eines Verwandten sind die Umstände der betroffenen Personen entscheidend. Das Gesuch um Befreiung von der Zuzahlung muss in diesem Falle von der Versicherungsnehmerin eingereicht werden. Einkommensnachweis, z.B. den Freistellungsantrag zusammen mit dem Rehabilitationsantrag einreichen.

Anmerkung: Eine spätere Rückerstattung der Zuzahlung ist möglich.

Mehr zum Thema