Begriff Pflege

Term Pflege

Der Begriff Pflege und professionelle Pflege wird in vielerlei Hinsicht verwendet. Darüber hinaus wird das schwer verständliche Konzept der "Pflege" und das professionelle Selbstverständnis der Pflegenden diskutiert. Definitionen für die Reinigung und Pflege von MMF-Böden. Stillroboter unterstützen oder ersetzen menschliche Pflegekräfte.

Fürsorge und Unterstützung Laufzeit

Bei Pflegebedürftigen ist nicht nur die bestmögliche Pflege in den eigenen vier Wänden entscheidend für ihr Wohlergehen, sondern auch die seelische Pflege und das Miteinander. Aus diesem Grund sind unsere Mitarbeiter einerseits ständige Ansprechpersonen für Patientinnen und ihre Angehörigen und andererseits in der Regel auch Vertrauenspersonen. Gerade für Demenzkranke ist ein fester Kontakt zur Orientierungshilfe und zur Stärkung des Vertrauens notwendig.

Unsere Mitarbeiter begleiten nicht nur Ärzte oder Friseure, sondern machen auch gern Wanderungen und Exkursionen mit hilfsbedürftigen Menschen. Auch im eigenen Heim gibt es viel Platz für gesellschaftliche Unterstützung, zum Beispiel durch Lesen oder Mitspielen. So wird die Aufmerksamkeit und geistige Leistungsfähigkeit der Betreuten gesteigert und der Langweile entgegen gewirkt.

Die exakte Erfassung der Pflegetätigkeit ist bei uns sehr zentral. Die Versorgungsdokumentation soll für Klarheit und Rückverfolgbarkeit der Versorgung sorgen. Sie ist auch die Basis für die Koordinierung von medizinischen und pflegenden Massnahmen und bestimmt den Versorgungsgrad. Gern informieren wir Sie über den Leistungsumfang der für Sie wichtigen Dienstleistungen im Bereich Pflege und Versorgung sowie über alle weiteren Fragestellungen der ambulanten Versorgung.

Der Pflegehinweis auf einen Blick

Die Pflegeversicherungsgesetzgebung ist vielschichtig und vielerorts nicht einfach zu verstehen. Aus diesem Grund haben wir für Sie wesentliche Fachbegriffe rund um die Pflege aufbereitet. Sollten Sie weitere Informationen wünschen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. AidsEinen Überblick über die wesentlichen Pflegehilfsmittel für den Einsatz hier.

VersichererVerschiedene Versicherer übernehmen die Finanzierung der häuslichen Pflege für ältere und kranke Menschen, je nach Lage der Person und Pflegebedürftigkeit. Dies sind die Kassen (SGB V), die Pflegeversicherung (SGB XI) und die Sozialversicherung (SGB XII). Dienstleister Im Gesundheitswesen sind Dienstleister alle, die für die Krankenversicherten der Kassen tätig sind.

Darunter fallen zum Beispiel Mediziner, Pflegedienst oder Krankengymnasten, aber auch Unternehmen wie wir. Achtung: Jeder Dienstleister muss sich bei den gesetzlichen Krankenversicherungen ausweisen. Im SGB V wird unter anderem der Begriff "Dienstleister" verwendet. MDKTDer "Medizinische Service der Krankenkassen" beurteilt die Betroffenen im Namen der Kranken- und Pflegeversicherung und entscheidet über die Notwendigkeit und den Grad der Versorgung.

Im Einzelfall beschließt der Vorstand auch über die Übernahme der Kosten für Pflegehilfen. PflegestufenNach dem Krankenpflegeversicherungsgesetz wird der Pflegebedarf in fünf Pflegestufen untergliedert: die Pflegestufen: Die Höhe der Pflegeleistung bestimmt, inwieweit die Pflegehilfe in Anspruch genommen werden kann ( "Pflegegeld/kombinierte Leistung") und/oder wie viel Pflegebeihilfe gezahlt wird. Der genehmigte Leistungsanspruch für Pflegehilfen bezieht sich auf alle Pflegestufen (1, 2, 3, 4 oder 5).

Die Berechtigung ist immer bis zu 40 EUR pro Jahr. Das fünfte Sozialgesetzbuch des Sozialgesetzbuchs reguliert die Leistung der GKV. Pflegeleistungen werden angeboten, wenn ein Krankenhausaufenthalt verhindert oder eine Erkrankung dadurch reduziert werden kann. Sie werden vom Arzt verordnet (Rezept) und können bis zu vierwöchentlich in Anspruch nehmen.

Im elften Heft des Sozialgesetzbuchs (SGB XID) sind die Vorteile der gesetzlich vorgeschriebenen Krankenpflegeversicherung geregelt. Das XIII. Sozialgesetzbuch reguliert die Sozialleistungen. Dies gilt z.B., wenn die zu betreuenden Menschen nicht durch die Langzeitpflegeversicherung gedeckt sind oder wenn die Pflegekosten die Leistung der Langzeitpflegeversicherung übersteigen.

Mehr zum Thema