Beratung Demenz

Demenz-Beratung

Sie wünschen eine erste Beratung zum Thema Demenz? Sie möchten wissen, wo Sie Hilfe bei einer Demenzkrankheit in Ihrer Nähe finden können? Anerkannte Beratungsstellen aufgeführt, aber alle Agenturen, die kompetent und nicht-kommerziell zu Demenz beraten. Für Menschen mit Demenz und deren Angehörige, Freunde und Nachbarn bieten wir kostenlose Beratung, Information, Hilfe und Unterstützung. Die mobile Beratung im Bereich der Demenz.


24 Stunden Pflege

Demenzstation

Die Gefahr einer Demenz steigt mit steigendem Lebensalter. Etwa 1,6 Mio. Menschen sind in Deutschland an mittelschweren und schweren Demenzen erkrankt - mit zunehmender Neigung. Der Befund der Demenz beunruhigt die Betroffenen und Angehörigen sehr. Weil sie wissen, dass der Betreffende allmählich seine mentale Kapazität und seine Unabhängigkeit einbüßt.

Die Demenz ist der Sammelbegriff für eine große Zahl von Krankheiten. Alzheimer ist die am häufigsten auftretende Erkrankung, danach folgt die vaskuläre Demenz. Alle Demenzformen haben gemein, dass sie zum Abbau der mentalen Leistungsfähigkeit beitragen. Die Betroffenen können den Lebensalltag nicht mehr allein meistern und weisen gravierende kognitive (= denkende), soziale und alltagspraktische Einschnitte auf.

Doch auch bei Demenz wird die emotionale Ebene aufrechterhalten und es ist besonders wichtig, die Erkrankten hier ernst zu nehmen. 2. Als Mitglieder einer orientierungslosen Person können wir Sie auf Ihrem Weg mitnehmen. Für Menschen mit Demenz und deren Angehörige, Bekannte und Nachbarschaft stehen wir mit Rat, Tat und Tat zur Seite.

Beratungszentren - Oesterreich für KinderAlzheimer ÖsterreichAlzheimer Österreich

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die E-Mail-Adressen nur visuell angezeigt haben, um E-Mail-Spamming zu vermeiden, d.h. sie sind nicht als abrufbarer Verweis im HTML-Code verfügbar. Seniorenpflegeheim "An der Traisen" Gruppe von Verwandten bei LPH Tulln "Rosenheim" E-Mail: Die A-5020 Salzburg, Ignaz Harrerstrasse 79, Gnigl Sozial- und Gesundheitsamt "St. Anna" E-Mail: Telefon: 0662 / 427450 Mon - 19 - 20 Uhr, E-Mail:

E-Mail: E-Mail: E-Mail: Telefax: 01 330 4600 -300, E-Mail:

Und was genau machen wir?

Sie erhalten in einem Gespräch im Caritas Demenz Service Center kostenfrei und vertrauensvoll die konkreten Aussagen zu Ihrer persönlichen Lebenssituation. Sie können in Innsbruck oder Imst einen persönlichen Beratungstermin ausmachen. Gern stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail oder zu Hause beratend zur Seite. Mit Handlungsempfehlungen für den richtigen Umgang untereinander geben wir Aufschluss über die Krankheit Demenz und verstärken die Angehörigen.

Bei der Suche nach geeigneten Hilfsangeboten wie z.B. mobilen Diensten helfen wir Ihnen und informieren Sie über die Bereiche Pflegeleistungen, Zuschüsse und Verwaltung. Frau Christina und Frau Susanne Schlesinger sind gelernte Klinik- und Gesundheitspsychologen mit den Schwerpunkten Alterspsychologie. Dabei können sie auf langjährige Erfahrungen in der Beratung von Menschen mit Demenz und in der Betreuung von Verwandten zurückgreifen.

Im Dementia Service Center in Innsbruck sind Sie Ihr Ansprechpartner. Die erste demenzfreie Tiroler Landeshauptstadt koordiniert sie. Die gelernte Sozialarbeiterin war viele Jahre in der ambulanten Pflege beschäftigt. Hier treffen sich die Themen, wenn es um mobiles Engagement, Hilfsangebote oder persönliche Beratung in lmst und seinem Umfeld geht.

Wohin raten wir Ihnen? In Innsbruck (Sillgasse 5), Zirl (FamBoZi - Florenzstraße 7) und im Ort Inst ( "Pfarrgasse 15") kann unsere Beratung nach Vereinbarung in Anspruch genommen werden. Diese Gedächtnisstörungen dagegen haben bei Demenz dazu geführt, dass die Erkrankten nicht mehr in der Lage sind, den Lebensalltag allein zu meistern.

Auch in einer ihnen vertrauten Umwelt verliert sie ihre Raumorientierung. Für Menschen mit Demenz wird es immer schwerer, ihr eigenes Benehmen zu kontrollieren, z.B. ruhig zu sein, Ängste auszugleichen, sich nicht verfolgte, beraubte oder verratene Menschen zu sein.

Mehr zum Thema