Betreuungsassistent

Pflegeassistent

Das Berufsbild der Pflegehelferin ist heutzutage sehr wichtig, da immer mehr ältere Menschen pflegebedürftig und erwerbstätig sind. Als Pflegeassistentin ist ihre zentrale Tätigkeit die gemeinsame Gestaltung des Alltags mit dem Pflegebedürftigen. Pflegeassistentin in Pflegeheimen / Pflegekraft im ambulanten Bereich. Aktivität im Bereich Pflege/Pflege. Sie als Pflegehelfer oder Alltagsbegleiter unterstützen pflegebedürftige Menschen.

Pflegehilfe für Senioren

Pflegeassistentin (§ 53c)

Die Pflegehelferinnen haben die Funktion, Menschen mit demenziellen Erkrankungen zu pflegen und zu motivieren, um ihr Wohlergehen und ihre Laune z. B. durch gemeinsames Streichen und Handarbeiten, Brett- und Kartenspielen oder die Teilnahme an Exkursionen oder Wanderungen zu fördern. Dauer des Kurses: Bei geeigneter Präqualifikation können Sie auch einen Fortgeschrittenenkurs besuchen.

Pflegeassistentin - Kolpingwerkstatt

Mit dieser Qualifikation stellen wir Ihnen die erforderlichen Fachkenntnisse und Zeugnisse zur Verfügung, um Ihnen einen erfolgreichen Start in dieses interessante, aber auch anspruchsvolle Berufsfeld zu erleichtern. Wir haben im Zuge dieser Fortbildung mit ca. 60 Altenpflegeeinrichtungen einen Vertrag abgeschlossen. Qualifikation und Praxistest in Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Wonach schaut die Qualifikation aus?

Der Qualifizierungsprozess findet durch Kompetenzbewertung, Fachtheorieunterricht, praxisnahe Ausbildung und Praktikum in Seniorenhilfseinrichtungen statt. Diese werden in Institutionen zur Betreuung von älteren / körperlich oder geistig eingeschränkten Menschen oder im Rahmen der schulischen Eingliederungshilfe für behinderte Schülerinnen und Schüler verwendet. Der Qualifizierungsprozess nimmt in der Regel etwa 6 Monaten in Anspruch.

Der Arbeitsaufwand inklusive Qualifikation liegt bei 30 Wochenstunden.

Fortbildung | Pflege- und Betreuungsassistentin Berlin

Suchen Sie Arbeit und möchten sich um pflegebedürftige oder demenzkranke Menschen kümmern? Im Rahmen der Fortbildung erhalten sie den Pflegeausweis als Voraussetzung für die Pflegetätigkeit, die "Qualifikation für Aktivitäten in der Pflege", das Zeugnis "Demenzbegleiter" nach Paragraph 3 Abs. 3 SSG II (NEU jetzt §53c SSG XI) und das Erste-Hilfe-Kurszeugnis.

Nach dem Theorieteil werden Sie Ihre Fähigkeiten als Pflege- und Betreuungsassistentin in einem Praxissemester vertieft. In der 1. Stufe erlernen Sie die Grundlagen für den Pflegebesuch. Ihre Fachdozentin und ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nehmen an der Pflegehelferprüfung für den Einsatz in Pflegeheimen und ambulantem Pflegedienst teil. Bei der Abschlussprüfung erhalten Sie den Betreuungspass.

Das zweite ist vor allem der häuslichen Krankenpflege und den Aktivitäten von L. G. 1 und L. 2 gewidmet, das dritte ist der rechnergestützten Krankenpflegedokumentation mit der MS-Office-Software und der entsprechenden Spezialsoftware gewidmet und vermittelt Ihnen den Umgang mit den Einzelprogrammen für die Krankenpflege. In der 4. Fortbildung zum Pflegehelfer in München erlernen Sie die Qualifikation zum "Demenzbegleiter" nach 53cSGBXI.

Durchgeführt wird die Untersuchung von einem Repräsentanten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Alzheimer Gesellschaften e.V. und einem Fachreferenten. Sie sind auch in Erster-Hilfe-Ausbildung und legen die Zertifikatsprüfung ab. Der 5. Baustein widmet sich dem Bereich Palliativmedizin und Sterbebegleitung und erweitert Ihre Fortbildung zur Pflegeassistentin. Abschluss: nach 53c StGB II durch den Verein für Selbsterziehung e.V. und Fachlehrer sowie Erste-Hilfe-Kurszeugnis der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. 5-wöchiges Auslandspraktikum in einer Betreuungseinrichtung nach dem theoretischen Teil, 2-wöchiger Aufenthalt im Bereich Demenz.

Personen mit Interessen an der Pflege und Demenzpflege.

Mehr zum Thema