Betreuungskurs 87b Kosten

Supervisionskurs 87b Kosten

Der Pflegekasse werden die Kosten für eine zusätzliche Pflegeperson übernommen. Für diese Weiterbildung ist das SGB XI (vormals § 87b) obligatorisch. In diesem Fall fallen für Sie keine Kosten an. Plus 15 ? Verpflegungskosten pro Termin.


24 Stunden Pflege

Baustein 1: Grundkurs in Supervision (100 Stunden Unterricht).

Qualifizierungsmaßnahmen für Pflegekräfte in Pflegeeinrichtungen nach 87b SSG II

Von den Spitzenverbänden der Pflegeversicherung werden seit 2008 Leitlinien für die Pflege von Pflegebedürftigen in die Praxis umgesetzt. Demenzerkrankungen, Geisteskrankheiten oder seelische Beeinträchtigungen sind meist mit einem erheblichen Pflege- und Betreuungsbedarf assoziiert. Diesem Bedürfnis soll durch qualifiziertes Supportpersonal entsprochen werden. Die wirtschaftliche Basis bildet der § 53 c (vormals 87 b) Sozialgesetzbuch IX.

Der Leitfaden definiert die Aufgabenstellung und die Qualifikation des Pflegepersonals in der Pflege. Diese Qualifikationsmaßnahme wird von IN via aufgrund der Leitlinien angeboten. Das Qualifizierungsprogramm ist in drei Abschnitte gegliedert, die zusammen 160 Unterrichtsstunden und ein 2-wöchiges Mentoring-Praktikum umfassen. Module 1 und 3 (160 Lektionen): Module 2 (zweiwöchiges Praktikum): Das Praxissemester in einem Seniorenheim ist selbstorganisiert.

In der Lehrveranstaltung entwickeln die Kursteilnehmer einen Projekt-Auftrag. Die Teilnehmenden bekommen nach erfolgreichem Abschluss des Qualifizierungskurses sowohl ein Zeugnis für "Pflegepersonal in Pflegeeinrichtungen nach 53c (ehemals 87b) SSG XI" als auch ein Teilnahmezertifikat "Ausbildung in Erster Hilfe". Kosten: Die Kosten der Qualifikationsmaßnahme belaufen sich auf 985,00 EUR. Nähere Infos zum kommenden Lehrgang finden Sie im Infoblatt.

Fernlernbetreuung von älteren Menschen - Betreuerin nach 87b Abs. 3 SSG II

Der Lehrgang "Altenbetreuung - Betreuungskraft gemäß Paragraph 87b Abs. 3 SSG 16 des Anbieter Hamburgische Hochschule für Fernstudien e. V. (HAF)" ist ein Fernlehrgang und wird nach 12-monatiger Dauer mit einem Abschlusszertifikat beendet. Insbesondere mit dem Angebot Support & Gestaltung sind die abgelegenen Schülerinnen und Schüler begnügt. Lehrgangsbeschreibung: Senioren und Geisteskranke haben einen deutlich gestiegenen Pflege- und Beschäftigungsbedarf.

Sie als Betreuerin nach 87b BGB Nr. 6 engagieren sich für diese Menschen und leisten einen Beitrag zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Durch die im Kurs erlernten Kenntnisse und das Zeugnis sind Sie in der Lage, in Pflegeheimen und Seniorenresidenzen zu arbeiten.

In der Hektik des Pflegealltags werden die persönlichen Belange der Pflegekräfte - insbesondere der an Demenz leidenden Menschen - oft vernachlässigt. Der Betreuer nach 87b SSG ist eine neue Fachgruppe in Pflegeheimen und Seniorenwohnanlagen, die durch das Pflegeentwicklungsgesetz 2008 geschaffen wurde. Damit soll dem gestiegenen Betreuungs-, Betreuungs- und Beschäftigungsbedarf entsprochen werden.

Als Betreuer - auch als Begleiter im täglichen Leben bekannt - haben Sie eine Vielzahl von Aufgaben: Diese bieten die Möglichkeit der individuellen Besetzung zur Förderung der mentalen Leistung, sind Ansprechpartner und betreuen und unterstützen Pflegebedürftige im täglichen Leben. Ihr Einsatz kommt direkt der Lebens- und Arbeitsqualität der Betroffenen zu Gute. Zusätzlich zum Kursinhalt werden Sie zwei weitere Praktikumsplätze (5 und 10 Tage) absolviert, sofern Sie nicht über einschlägige Erfahrung in der Krankenpflege verfügen.

In Verbindung mit einem Erste-Hilfe-Kurs werden Sie dann alle Anforderungen für das Zeugnis "Betreuungskraft gemäß 87b Abs. 3 StGB XI" erfüllten. Grundvoraussetzung für die Erlangung des Zertifikates ist ein 5-tägiges Orientierungs- und ein 10-tägiges Mentoring-Praktikum. Sie sollten das Vorbereitungspraktikum vor oder unmittelbar zu Beginn des Kurses machen, das Supervisionspraktikum in der zweiten Hälfte des Kurses.

Wir stellen Ihnen einen Praktikumsführer zur Verfügung. Mit ausgewiesener Praxiserfahrung im Bereich der Pflege können die Praxiskurse in ähnlichem Maße unterbleiben. Bei erfolgreichem Bearbeiten aller Studienbroschüren wird Ihnen das Diplom "Grundlagen der Altenbetreuung" ausgehändigt. Wenn Sie auch die beiden Praktikumsplätze und einen Erste-Hilfe-Kurs abgeschlossen haben, bekommen Sie das Diplom "Betreuungskraft gemäß 87b Abs. 3 StGB XI".

Mehr zum Thema