Daheim Zürich

Home Zürich

"In der Auhof-Schule fühlte ich mich sofort zu Hause", sagte Marianne Ndiaye. Hauptauftragnehmer: Losinger Marazzi AG, Zürich Fotos: Leader FC Zürich und Serienmeister Basel bieten ihren Heimfans mageres Essen. Lokales Geschäft in Zürich, Schweiz. Die Doldertaler Altstadt ist kein Heim, sondern ein Zuhause.

Pflegehilfe für Senioren

DAHEIM, Vereinigung für lebendige und lebendige Eingliederung

Die DAHEIM wurde 1995 als gemeinnütziger Verband für Menschen mit Behinderungen ins Leben gerufen. Die DAHEIM GmbH hat zwei Arten von Unterkünften im Angebot: Sie ist für geistig und/oder physisch behinderte Menschen geeignet, die Schwierigkeiten haben, ihren Lebensalltag alleine zu bewältigen. Nachts wird die Erstpflege durch einen Bereitschaftsdienst sichergestellt, der zu jeder Zeit weitere Unterstützung einholen kann.

Das pflegeleichte Leben ist für geistig und/oder physisch beeinträchtigte Menschen mit gelegentlichem Hilfsbedarf im täglichen Leben gut durchdacht. Diese Form des Wohnens ist besonders gut als soziales Training einsetzbar, wenn sich der Gesundheitszustand spürbar verbessert und der Einwohner in überschaubarer Zeit wieder selbstständig leben möchte.

Nachts wird die Erste Hilfe durch einen Bereitschaftsdienst geleistet. Die DAHEIM ist sowohl in politischer als auch in konfessioneller Hinsicht unabhängig. Die DAHEIM hat eine kantonale Bewilligung ohne Subvention.

"Ich habe mich wie zu Hause gefühlt."

Die Schülerin hat in der Auhofschule mit Erfolg begonnen. In ihrem Schlafzimmer wartet sie auf das GesprÃ?ch und ohne die Kleinen scheint sie sich in dem spÃ?rlich ausgestatteten Saal ein wenig verirrt zu haben. Der neue IF-Lehrer sagte, dass der Saal nicht voll ausgestattet sei, um den Bedürfnissen der Unterstützer gerecht zu werden, da auch der Kurs in lokalen Studien stattfinde. "Ich fühlte mich gleich in der Auhof-Schule zu Hause", sagte sie.

Die Studenten sind hilfreich und gehen offen darauf zu. Das eine oder andere Kinde steckt seine Schnauze in den Raum und spricht mit ihr. Die gelernte Heilerzieherin Frau Dr. med. Marianne G. M. G. D. nahm im vergangenen Jahr ihre Tätigkeit an der Auhof-Schule auf, ging aber von Ende Oktober dieses Jahres bis anfangs Dezember wieder in den Ferien, um ihr Diplomstudium an der Höheren Lehranstalt für Gesundheitspädagogik (HfH) mit einer Diplomarbeit zum Themenschwerpunkt "Feedback im Klassenzimmer" abzuschließen.

Die Frage sei für sie zeitgemäß. Sie hat fast 20 Unterrichtsstunden und beschäftigt sich mit den Unterstufenkindern. Gelegentlich ist sie in den Schülerzimmern tätig, betreut den Lehrer oder bearbeitet zusätzliches Unterrichtsmaterial mit individuellen Nachhilfestunden. Aber oft kommen die Studenten zu ihr, besonders wenn sie andere Ziele haben und nicht am selben Fach sind.

Mehr zum Thema