Dementenbetreuung Ausbildung

Ausbildung Dementenbetreuung

Auch Mehrfachnennungen waren möglich. Möchten Sie in einem Beruf arbeiten, in dem Sie sich um Menschen mit Demenz kümmern können? Auch in Düsseldorf nimmt die Zahl der Demenzkranken stetig zu. Das medizinische Diensttraining des Deutschen Roten Kreuzes richtet sich an alle aktiven Mitglieder der Rotkreuzgemeinden. Personen mit schwerer Demenz und sehr herausforderndem Verhalten benötigen besondere Hilfe und Unterstützung.


24 Stunden Pflege

Angebote - Demenz-Service-Initiative Nordrhein-Westfalen

Die Ausbildung wird als Vollzeitmaßnahme über einen Zeitrahmen von 7 Monate hinweg durchlaufen. Sie ist in theoretische und praxisnahe Qualifikationsphasen unterteilt. Im ersten Qualifizierungsteil finden Sie Hinweise zur Beschäftigung mit älteren Menschen mit Demenz und grundlegende Hinweise zum Berufsbild "Demenzpflege". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen neben einführenden Grundkenntnissen in Sozialgerontologie, Recht, Hauswirtschaftslehre, Wahrnehmungs- und Beobachtungslehre, Kommunikation/Beratung, praktisches Lebenstraining, Lebensgestaltung, persönliches Lernen, ausgesuchte Berufsfelder wie Senioren- und Seniorenheime, Wohngemeinschaften, Tagesstrukturmaßnahmen, Ambulanz und Tagesbetreuung.

In der praktischen Qualifikationsphase werden das Basiswissen, die Fertigkeiten für den Alltag und die praktischen "Übungen" erweitert. Die Expertise in der Demenzpflege umfasst das Wissen über die Entwicklung, Manifestationen und Möglichkeiten der Begegnung mit Altersdemenz. Das theoretische Wissen wird durch praxisnahe Lernmöglichkeiten in den Gebieten Wahrnehmung und Beobachtung, Vermittlung und Betreuung, Praktika, Alltag und Haushalt erweitert.

Der Teilnehmer nimmt im Zuge der Praktikumsaufenthalte an drei bis vier Tagen pro Woche teil. Dabei ist es wichtig, einen Beitrag zu einem bestehenden Gesamtkonzept zu leisten und zugleich das erworbene theoretische Wissen in die Tat umzuwandeln. Die durchgängige Arbeit über einen Zeitrahmen von ca. 23 Monaten bildet eine gesicherte Basis für die Wiederorientierung.

Die Teilnehmer erhalten in dieser Qualifikationsphase die Gelegenheit, ihre Erfahrung und ihr Wissen zu bündeln, aufzubereiten und aufzubereiten. Die Qualifikationsphase endet mit einer praxisnahen, schriftlich und mündlich abgelegten Examen. Die Kursgebühren, Lernmaterialien und Reisekosten können bei Einhaltung der jeweiligen Anforderungen von der Arbeitsagentur, der Arbeitsagentur, der ARGE bzw. dem Deutschen Arbeitsamt erstattet werden.

Bezirksverband Dementenbetreuung- Bezirksverband Dusseldorf

Auch die Anzahl der Menschen mit Demenz nimmt in Düsseldorfer Unternehmen stetig zu. In der Demenzversorgung gibt es viele Schwierigkeiten, die von den pflegenden Verwandten weitgehend überwunden werden müssen. Für die Mütter, Väter, Ehemänner und Ehefrauen ist es schwierig, 24h am Tag da zu sein, stets wachsam, tolerant und bereit zu dienen.

Zur Unterstützung und Entlastung der Familienangehörigen hat das Deutsche Krebsforschungszentrum in den Landkreisen Düsseldorf, Hamburg und Hamburg einen ambulanten Pflegedienst aufgebaut. Bestehende Kompetenzen werden gefestigt oder verstärkt und die Wahrnehmungsfähigkeit und Ausrichtung verbessert. Das Gruppenverfahren ist von Ritualen gekennzeichnet, um den Demenzpatienten Frieden und Geborgenheit zu geben.

Zur Unterstützung gehören Memorytraining, Sitzturnen, Brettspiele, das Aktivieren von Gedächtnissen, die Stimulierung der Sinnesorgane durch musikalische Begleitung und vieles mehr. In jeder dieser Gruppen ist ein Sozialpädagoge mit gerontopsychiatrischer Ausbildung tätig. Dies wird von zehn eigens ausgebildeten Freiwilligen getragen. Als Vorzeigeprojekt wurden die Demenzpflegegruppen bis einschließlich Juni 2007 aus staatlichen Geldern finanzier.

Die DR Kongo muss nach der Abschaffung der staatlichen Mittel eigene Mittel zur Deckung der personellen und materiellen Kosten bereitstellen.

Mehr zum Thema