Demenz Aktivierung

Demo-Aktivierung

Sehr alte Menschen und Menschen mit Demenz erinnern sich oft sehr gut an Lieder und Gedichte, die sie in ihrer Kindheit und Jugend gelernt haben. Spezielle Pflege und Aktivierung bei Demenz. Erleichterung im Alltag - wir kümmern uns um Ihre demenzkranken Angehörigen, wenn Sie Freizeit brauchen. Demenzkranke in der Tagespflege mit kurzer telefonischer Intervention für Angehörige. Die mentale Aktivierung kann nach einer Demenzdiagnose helfen, die Alltagsfähigkeiten zu erhalten und das Selbstwertgefühl zu stärken.

Demenz-Aktivierung

Large - Rätsel "Tiere" Große Rätsel sind eine bewährte Aktivierungs-Idee aus der Demenzpflege. Large - Rätsel "Sommerurlaub" Große Rätsel sind eine bewährte Aktivierungs-Idee aus der Demenzpflege. Die 5-minütige Vorlesung von Geschichten für Menschen mit Demenz. Die 5-minütige Vorlesung von Geschichten für Menschen mit Demenz. Die 5-minütige Vorlesung von Geschichten für Menschen mit Demenz. Freischaltung leicht gemacht!

Von der Serie 5-Minuten Reading aloud stories for people with dementia. Von der Serie 5-Minuten Reading aloud stories for people with dementia. Von der Serie 5-Minuten Reading aloud stories for people with dementia. Von der Serie 5-Minuten Reading aloud stories for people with dementia. Von der Serie 5-Minuten Reading aloud stories for people with dementia. Die neue Musik-CD des SingleLiesel Verlages ist die neue Ausgabe von SingleLiesel Liedschatz.

Fröhliche und kontemplative Erzählungen zur Aktivierung und Gedächtnisarbeit. Von der neuen Serie "Filme für Demenzkranke" Das waren die 60-er Jahre!

Alle((Tag)

Bei uns im Hause Herbschtzytl ist man (!) den ganzen Tag bei unseren Mitbewohnern. Einen (!) Tag nach dem Leitspruch - lieben swert, schöpferisch.... Demenzkranke Menschen haben auch ein aktives Verlangen. Gemeinsames Handeln fördert den wechselseitigen Erfahrungsaustausch, gibt dem Menschen Bedeutung und erhöht die Zufriedenheit im Dasein. Tätigkeiten sind mehr als nur Arbeit, denn Bewegung bedeutet Aktivität.

Gewöhnliche Tätigkeiten wie Spazierengehen, Zeitungslesen, Shoppen, Kleider zusammenlegen, Ausrüsten, Kochen, Fegen oder Gartenarbeit zählen zu unserem Alltag. Sie können den (!) Tag selbst mitgestalten und ihre Zeit (neben einigen Fixpunkten) nach ihren Motiven einteilen. Unser aktivierender Support ermöglicht den Erwerb, die Förderung und den Erhalt von Lebenskompetenz in verschiedenen Ausprägungen.

Demenzkranke Menschen akzeptieren wir und geben ihnen gezielt Möglichkeiten, ihr eigenes Lebensumfeld zu gestalten. Zielgerichtete Aktionen, die unsere Besucher glücklich machen und begeistern, erhalten ihren Lebenswille. Die Empfindung, "gebraucht" zu sein, gibt ihrem Alltag einen neuen Inhalt.

Praxisbeispiele

Gleichgültigkeit und mangelndes Interesse des Patienten bereiten vielen Verwandten Sorgen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, den Patienten im Alltag auf spielerische Weise und beinahe beiläufig zu erregen. Es gibt jedoch keine Zauberformel, wie Sie Ihren Liebsten bestmöglich ernähren. Möglicherweise können Ihnen zwei praktische Beispiele behilflich sein, über die möglichen Tätigkeiten nachzudenken.

Case 1: Eine Ältere wollte nicht mehr gestrickt werden, weil sie sich schämen musste, dass sie keine Zeilen und Stiche mehr zählte. Dreifach erfolgreich: Die beiden Jungen lernen gestrickt, die Grossmutter hat eine Aktivität, die sie gern macht (sie strickt noch meilenweit Schlangen), und zugleich gewinnt sie etwas Selbstwertgefühl zurück.

Wagen Sie es, sich zu überlegen, ob es möglich wäre, trotz Krankheit mitzumachen. Trotz Krankheit hat jeder das Recht auf gesellschaftliche Mitwirkung. Im Fall von Schande, machen Sie sich und Ihren Lieben immer bewußt, daß Sie nicht allein sind!

Mehr zum Thema