Demenz Forum

Das Demenz-Forum

Fachseminar für Menschen mit beginnender Demenz und deren Angehörige. Das Dementia Demenz Forum Darmstadt e. V.. Rundgang im Landratsamt "Leben mit Demenz".

Pflegehilfe für Senioren

Hier finden Sie Informationen zu Kongressen und Veranstaltungen zum Thema Demenz und Demenzprävention. In den Warenkorb am Sonntag > - Zum Demenz-Forum.

Hohe Teilnahme der Lehrveranstaltungen Health and Care Management am Demenz-Forum 2015: FH-Kärnten

Auf dieser Webseite werden so genannte Targeting-Technologien unseres Kooperationspartners two group it solutions & marketingservices AG eingesetzt. Mit Hilfe dieser neuen Plattform ist es möglich, bereits an uns interessierte Internet-Nutzer mit Werbemitteln auf den Webseiten von zwei Werbepartnern zu erreichen. Wenn Sie überzeugt sind, dass Sie keine individuelle Anzeige von unserem Partner wünschen, können Sie hier das Beladen der geschilderten Anlage verhindern.

Darüber hinaus nutzen wir für Sie unsere Website über das Internet, siehe auch unser Kontaktformular.

Vorhabensbeschreibung

Heute werden zwei von drei alten Menschen, die pflegebedürftig sind, nicht zu Haus, sondern von Verwandten zu Haus betreut. Die familiäre Betreuung ist eine große soziale Errungenschaft, die oft mit Lasten und Restriktionen verbunden ist. Die vom Demenz-Forum Darm-stadt (DFD) ins Leben gerufene "Aktion Stress-Abblebau" (AStrA) beschäftigt sich mit dem Thema Streß und Anspannung in der Haus- und Familienpflege und damit zusammenhängenden Problemfeldern für pflegende und pflegebedürftige Angehörige.

Stresssituationen in der Krankenpflege gehen oft weit über den körperlichen Stress und können von Auseinandersetzungen begleitet sein und die Beziehungen zwischen Pflegeperson und Patient auf den Prüfstand bringen. In dem zu je einem Drittel vom Ministerium für Soziales und den Krankenkassen geförderten Vorhaben werden Massnahmen zur Risikominimierung und zur Verstärkung der schützenden Faktoren erarbeitet und getestet mit dem Ziel einer hohen Lebens-qualität für Pflegende und Pflegebedürftige.

Mit dem Ziel, Überlastungssyndrome, Aggressionen und Streß zu reduzieren, problematische Wechselwirkungen zu vermeiden und das Leben von Menschen mit Demenz und pflegebedürftigen Verwandten zu verbessern, hat das Deutsche Krebsforschungsinstitut ein spezielles Betreuungsprogramm aufgesetzt. Durchgeführt wird die Massnahme in der Familie, in der alte Menschen mit Demenz betreut werden.

Mit einer hessischen Schriftbefragung werden die speziellen Anforderungen und Lasten, mit denen pflegebedürftige Familienangehörige täglich konfrontiert sind, adressiert. Am besten lässt sich ausdrücken, was die Angehörigen benötigen, um im täglichen Leben noch besser betreut zu werden. Die Umfrage wendet sich an pflegebedürftige Familienangehörige und befragt sie, wie ihr Alltagsleben organisiert ist, wie viel Zeit sie für die Betreuung aufwenden, welche Tätigkeiten sie wahrnehmen und welche Hilfe sie in der Betreuung benötigen.

Das Ergebnis fließt in die Optimierung zukünftiger Betreuungskonzepte für pflegebedürftige Familienangehörige ein.

Mehr zum Thema