Die Private Pflegeversicherung

Privat-Pflegeversicherung

Der Versicherungsschutz der Pflegepflichtversicherung kann durch eine private Pflegezusatzversicherung ergänzt werden. Was ist das Richtige für Sie? Viele übersetzte Beispielsätze mit "private Pflegeversicherung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Versicherungsbedingungen für Privatpersonen. Das Land fördert die private Pflegeversicherung.

News Soziale Streitigkeiten um die private Pflegeversicherung News der Ortenau GmbH

Der Bestand der PKV ist mehr als drei Mal so hoch wie der der AHV. Laut Bund verfügte die Pflegeversicherung Ende 2016 über ein finanzielles Polster von 9,34 Mill. Die private Pflegeversicherung hingegen weist bereits Ende 2015 Rückstellungen in der Größenordnung von 31,04 Mrd. EUR aus. Die private Pflegeversicherung könnte damit, bezogen auf den Leistungsumfang der letzten Jahre, die Kosten für die Betreuung ihrer Versicherten über einen rechnerischen Zeitraum von 30 Jahren absichern.

Konkrete Zahlen für 2016 sind noch nicht verfügbar. Die Versicherten in der PKV (Vollversicherung) bekommen die gleiche Leistung wie die Versicherten im Sozialsystem. Für die privat Versicherten basieren sie unter anderem auf den einzelnen gesundheitlichen Risiken. Bei der Pflegeversicherung wird dagegen ein Einheitsbeitragssatz aus dem Privatlohn geschuldet. Zu Jahresbeginn war der Anteil der Kinderlosen um 0,2 %-Punkte auf 2,55 bzw. 2,8 % angestiegen.

"Sabine Zimmermann, Vizevorsitzende der Linkspartei, erklärte in einem Interview mit dem Hauptstadtbüro der Mittellbadischen Presse: "In der Pflegeversicherung sind die meisten Versicherungsnehmer jung und hochverdienend, bei denen das Invaliditätsrisiko signifikant niedriger ist als bei den Sozialversicherten. Die private Regelung gefährdet die finanzielle Tragfähigkeit der Pflegeversicherung, da sie dem Solidaritätssystem die Beitragszahlungen von Hochverdienern mit geringem Kostenrisiko vorenthält.

"Das Zusammenleben von Pflegeversicherung und Pflegeversicherung muss ein Ende haben", so Zimmermann. Nach Ansicht des linken Politikers ist auch eine gemeinsame, auf Solidarität basierende Pflegeversicherung zur Behebung der Pflegekrise vonnöten. Laut Fachleuten ist die Chance, dass Sozialversicherte im hohen Lebensalter zum Pflegebedürftigen werden, etwa drei Mal so hoch wie die der Privatversicherten.

Die PKV lehnte den Vorschlag der Linkspartei ab. "Im Gegensatz zur Pflegeversicherung bilden Privatversicherte mit Pflegeversicherung die wirtschaftliche Absicherung des Pflegerisikos im hohen Lebensalter von vornherein mit eigenen Zusatzbeiträgen. Die Linke forderte eine "verfassungswidrige Enteignung" der von neun Mio. Versicherten gebildeten Rückstellungen.

Die Anzahl der betreuten Personen im Privatsystem ist zwischen 2002 und 2014 um knapp 47,9 Prozentpunkte gestiegen. Im Bereich der Pflegeversicherung betrug der Anstieg nur 36 Prozentpunkte. Die Forderung nach einem gemeinsamen Versorgungssystem beruht auf dem von der SPD entwickelten Begriff der so genannten Buergerversicherung.

Die Koexistenz von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen soll damit ebenfalls abgeschafft werden.

Mehr zum Thema