Ehrenamtliche Pflege Rentenversicherung

Freiwillige Pflege-Rentenversicherung

Du willst auch Rentner werden, dein Freiwilliger. Bis jetzt waren Sie eine freiwillige Krankenschwester. Der Grund dafür ist, dass die Krankenschwester die Pflege auf freiwilliger Basis übernommen hat. Um sicherzustellen, dass die Betreuer später in ihrer Rente nicht benachteiligt werden, erhalten sie eine Entschädigung.

Die Rentenversicherung - die Grundlage der Altersvorsorge: Basiswissen und.... Stefan H upe, R. A. H. A. Schuchardt

so der öffentliche Auftritt der Rentenversicherung. Aber was bedeutet die Rentenversicherung für die 81 Mio. Bundesbürger heute und vor allem in 20, 30 oder gar 50 Jahren? Für viele Bürgerinnen und Bürger bilden die Rentenversicherung (DRV) und ihre gesetzlich vorgeschriebenen Sozialleistungen einen festen Planungsparameter. Im Jahr 2005 wurde mit der Verabschiedung des Rentenversicherungsgesetzes der steuerrechtliche Ansatz für die Rentenversicherung überarbeitet.

Darauf aufbauend wurde das Drei-Schichten-Modell entwickelt. Dieser Band beleuchtet die Erwerbs- und auch die Pensionsphase mit vielen praktischen Beispielen innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Rentenhistorie I - der Basisrente. Diese Arbeit verdeutlicht Ihnen, was dies für die Beitragskosten und die daraus entstehenden Leistungen der Rentenversicherung heißt und warum die Rentenversicherung die Basis für viele Beratungsgespräche ist und ist.

Es wendet sich sowohl an Finanzberater als auch an alle Interessenten, die sich mit dem Thema der Rentenversicherung in Deutschland vertiefen moechten. Dabei werden die neuen Bestimmungen ab Juni 2014 (Mutterschaftsrente, Altersrente ab 63 usw.) mitberücksichtigt.

"Diejenigen, die sich um ihre Angehörigen kümmern, haben Anspruch auf ihre eigene Rente."

"Diejenigen, die sich um ihre Lieben kümmern, haben Anspruch auf ihre eigene Rente." Die 34-Jährige ist eine von 2.600 freiwilligen Selbstverwaltungsberatern des Bundesverbandes der Rentenversicherung. Die Kanzlei betreut die Versicherungsnehmer in allen Belangen der Rentenversicherung, begleitet sie beim Antragsverfahren und klärt die Daten der Versicherung. Durch die Pflege eines nahen Verwandten sind viele Menschen nur bedingt oder gar nicht beschäftigt.

Wie sieht das für den Ruhestand aus? Der Sozialversicherungsschutz der Pflegekräfte hat sich seit der jüngsten Betreuungsreform erheblich erhöht. Die ehrenamtliche Pflege rechnet der Gesetzgeber nun mit der Pension wie eine Erwerbstätigkeit. Der Verwandte betreut, erhält also eigene Pensionsansprüche. Das heißt ganz konkret, dass die Pflegeversicherung des Betreuten den gesamten Rentenversicherungsbeitrag für die Pflegeperson erbringt.

Der Betrag dieser Beiträge ist abhängig von der Pflegestufe des Betreuten und dem Ausmaß, in dem pflegebedürftige Personen durch pflegerische Leistungen unterstützt werden. Eine Faustregel: Je besser die Betreuung und je weniger fachliche Betreuung, desto mehr Rentner erhalten für ihre Arbeit. Unter welchen Bedingungen muss die Pflegeversicherung Beiträge für die freiwillige Pflege leisten?

Erstens: Wer die Pflege übernommen hat - ob Verwandter, Nächster oder Bekannte - darf dies nicht gewinnbringend tun. Zusätzlich muss die Pflege mind. 10 Std. pro Woche in der Heimumgebung stattfinden und der Patient muss mind. die Pflegestufe 2 haben. Es wird erwartet, dass die Pflege mehr als zwei Monaten im Jahr stattfindet.

Es ist auch zu beachten, dass Freiwillige nicht mehr als 30 Arbeitsstunden zusätzlich zur Krankenpflege arbeiten dürfen. Welche Maßnahmen müssen die Betreuer ergreifen, um von dieser Verordnung zu profitieren, und wo kann ich weitere Informationen erhalten? Freiwillige müssen keinen gesonderten Auftrag einreichen, sondern einfach einen Fragenkatalog beantworten. Sie erhalten sie bei Ihrer Krankenversicherung, der Pflegeversicherung oder der verantwortlichen Rentenversicherung.

Die Absicherung der Rentenversicherung tritt in Kraft, sobald die Pflegeversicherung den verantwortlichen Träger der Rentenversicherung über die pflegerische Tätigkeit unterrichten kann. Nähere Auskunft geben möchten, kann dies bei seinem Pensionsversicherer, einem ehrenamtlich tätigen Versicherungsberater in der NÃ? Nähere Infos auf der Internetseite des Bundesverbandes der Rentenversicherung.

Mehr zum Thema