Freiberufler Altenpflege

Selbständige Altenpflege

Krankenschwestern und Krankenpfleger in Krankenhäusern sind offenbar regelmäßig selbständig und viele Freiberufler im Gesundheitswesen sind um ihre Existenz besorgt. Ein wichtiger Schritt im Leben ist es, Freiberufler zu werden. Badewärter, Fußpfleger, Logopäden, Krankenschwestern und Altenpfleger Professionelle Pflege mit Herz und Sachverstand. Der Pflegedienstleiter betreibt trotz seines Status als Freiberufler ein Unternehmen.

Pflegehilfe für Senioren

Selbständige Pflegefachfrau Cornelia Schleier und in ganz Deutschland

Bei Pflegebedürftigkeit von Familienangehörigen werden diese oft mit einer ganz neuen Lebenssituation ohne Vorbereitung konfrontiert: Und mit der Fragestellung, welche Pflegeform für sie die richtige ist. Immer mehr Menschen ist es heute kaum noch möglich, durch berufliche Tätigkeit, räumliche Abgrenzung oder eigene Belastungen die volle Versorgung und Versorgung ihrer Verwandten selbst zu gewährleisten.

Sind Sie auf der Suche nach einer engagierten freiberuflichen Altenpflegekraft mit langjähriger Berufserfahrung in Altenpflege und Hospize und zugleich einem Gefühl für ein kundennahes Auftauchen?

Sie als freiberuflicher Altenpfleger erhalten zwischen 27 und 35 EUR pro Stunde....

Die Krankenschwester arbeitet fleißig! Aber die ständige Altenpflege hat 27? pro Woche. P.S.: aber mit 50 wird ein Computerwissenschaftler als alter Hase angesehen. Man mag ihn so sehen, aber so empfindet er nicht. Dann ist die Altenhelferin aus altem Bügeleisen und empfindet dasselbe. â??Ich denke gerne, dass gekündigte Computerwissenschaftler mit 50 kaum einen Arbeitsplatz bekommen, aber das geht nicht nur so und ist ein anderes Thema. ?.

Es ist möglich, dass den Helfern Arbeiten übertragen werden, die nicht in ihren Zuständigkeitsbereich gehören, die dann aber dem jeweiligen Auftraggeber angelastet werden müssen. Schließlich steht es jedem Unternehmer frei, einem Mitarbeiter mehr zu bezahlen und schlimmer noch, nur das Grundgehalt. Ich befürchte aber, dass die Industrie so viel spart, dass die Unternehmer es nicht auf freiwilliger Basis tun werden.

Gewöhnlich setzt ein annehmbarer Auftraggeber, der seine Mitarbeiter behalten will, etwas drauf.

Geschäft oder Profession? Rheinhessische Industrie- und Handelskammer (IHK)

Jedem Unternehmer stellt sich zunächst die wichtige Fragestellung, ob er Kaufmann oder Freiberufler ist. Die Freiberufler müssen ihre Tätigkeiten beim Steueramt melden und unterstehen dem üblichen Einkommensteuersatz. Die Eintragung des Freiberuflers in das Firmenbuch erfolgt nur, wenn er die Gesellschaftsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung gewählt hat (es gibt auch eine Personengesellschaft, die nicht im Firmenbuch, sondern im Firmenbuch der Gesellschaft geführt wird).

Freiberufler - mit Ausnahmen der im Firmenbuch registrierten Personen - sind nicht verpflichtet, ihren Umsatz oder Gewinn zu verbuchen, ungeachtet der Summe (die Gewinn- und Verlustrechnung ist ausreichend). Die Mitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer ist für reine Freiberufler nur dann gegeben, wenn eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder eine Aktiengesellschaft errichtet wird. Andernfalls müssen nur wenige Freiberufler Mitglied der "Kammern für die freien Berufe" sein.

Für fiktive Selbstständige nach § 7 des Sozialgesetzbuches (SGB IV) und für Freiberufler ohne pflichtversicherte Mitarbeiter mit nur einem Kunden nach 2 Nr. 9 SV GV gelten die Sozialversicherungspflichten sowohl für Handwerker als auch für Freiberufler. Bei einigen der Freiberufler (z.B. freiberufliche Lehrkräfte und Pädagogen, Krankenschwestern und -pfleger sowie Kunstschaffende und Publizisten) gibt es auch eine Pflichtversicherung in der Pensionsversicherung nach 2 VII.

Freiberufler (z.B. Mediziner, Anwälte, Notare) sind aufgrund ihrer obligatorischen Mitgliedschaft in den beruflichen Vorsorgeeinrichtungen rentenversichert. Die anderen Freiberufler sind nicht pflichtversichert oder können von der Versicherungsverpflichtung befreit werden. Unter Berufsausübung verstehen wir nach sprachlicher Gepflogenheit und Jurisprudenz eine eigenständige, zulässige, gewinnorientierte Beschäftigung im Wirtschaftsbereich mit Ausnahmen der Primärproduktion (z.B. Land- und Forstwirtschaft, Fischfang, Bergbau), der freiberuflichen Tätigkeiten und der reinen Vermögensverwaltung und -verwendung.

Ein selbstständiges, nachhaltiges Handeln mit der Intention der Gewinnerzielung und der Teilnahme am allgemeinen Wirtschaftskreislauf ist ein Unternehmen, wenn die Tätigkeit nicht als land- und forstwirtschaftlicher, freier Beruf oder sonstige selbstständige Tätigkeit zu betrachten ist. In der Regel werden die Freiberufler in freie wissenschaftliche, künstlerische und literarische Aktivitäten auf der einen Seite und persönliche Leistungen, die eine Hochschulausbildung voraussetzen, auf der anderen Seite untergliedert.

Charakteristisch für die Freiberufler sind die geforderte Ausbildungsqualität - oft akademisch -, der von der Hochschulbildung bedingte Leistungscharakter, in dem die eigene Leistungsfähigkeit und Eigenverantwortung sowie das spezielle Verhältnis des Vertrauens im Mittelpunkt steht. Die Eigenleistung wird nicht dadurch behindert, dass der Freiberufler prinzipiell auf die Hilfe von Fachkräften zurückgreifen kann.

Grundvoraussetzung ist, dass er über eigene fachliche Kenntnisse verfügt und für seine Arbeit selbst verantwortlich ist. Selbst bei zeitweiliger Arbeitsunfähigkeit ist die Übernahme einer Führungsposition nicht ausgeschlossen. Im Einkommenssteuergesetz werden die Freiberufler in die "Katalogberufe" und die "ähnlichen" Berufsgruppen des 18 EGV untergliedert. Der Unterschied zwischen freier und kaufmännischer Betätigung ist in der Berufspraxis außerhalb der Kataloge oft umstritten.

Wenn ein Unternehmensgründer nicht weiß, ob er eine kaufmännische oder freie Mitarbeit hat, sollte er sich an das zuständige Steueramt wenden. Freiberufler können Freiberufler, Gewerbetreibende oder jede andere eigenständige Erwerbstätigkeit sein. "Sie sind jedoch nicht "echte" Selbstständige, wenn sie vom Kunden abhängen und an Weisungen gebunden sind, keine freie Gestaltung der Arbeitszeiten haben oder kein Teilrisiko haben.

Neben einer selbständigen Erwerbstätigkeit kann eine natürliche Person auch eine wirtschaftliche Betätigung ausübt. Die Steuerzahler erwirtschaften dann Einnahmen aus unternehmerischer und freier Mitwirkung. Schwierig wird die Grenzziehung jedoch, wenn berufliche und kommerzielle Aktivitäten so eng verzahnt sind, dass sie untrennbar sind. Wenn ein Steuerzahler z.B. seinem Mandanten einen gleichmäßigen Geschäftserfolg verdankt, muss die zur Ausführung des Vertrages notwendige Aktivität regelmässig als einheitlich bewertet werden.

Dabei ist die ganze Aktivität entweder als freiberufliche oder als kommerzielle Aktivität zu betrachten, je nachdem, welcher Teil "ihr ihren Charakter verleiht". Sein medizinischer Dienst ist Teil seiner kommerziellen Aktivität. Bei diesen kommerziellen Aktivitäten wird die ganze Aktivität eines Freiberuflers als kommerziell klassifiziert (Tierärzte, die Arzneimittel oder Impfungen gegen Geld vertreiben; Ophthalmologen, die Linsen und Pflegeprodukte verkaufen).

Verschmelzen Mitglieder eines Freiberuflers zu einer Partnerschaft (GbR), haben die Partner nur dann ein freiberufliches Einkommen, wenn alle Partner die Eigenschaften eines Freiberuflers haben. Ein Aktionär darf nicht nur eine Kapitalbeteiligung haben oder eine nicht selbständige Erwerbstätigkeit ausübt. Führen Partnerschaften nur teilweise eine wirtschaftliche Aktivität aus, so ist ihr gesamtes Geschäft als kommerziell zu erachten.

Die Gesellschaft (GmbH, AG) wird nie als Freiberufler betrachtet, sondern ist aufgrund ihrer Gesellschaftsform ein Handelsunternehmen. IT-Consultant: Er arbeitet regelmässig als Ingenieur in der Softwareentwicklung. Auf dem Gebiet der Anwendersoftwareentwicklung ist die Arbeit des EDV-Beraters nur dann als eigenständige Arbeit zu bezeichnen, wenn er die Anwendersoftwareentwicklung durch einen klassischen Engineering-Ansatz (Planung, Projektierung, Überwachung) durchführt und eine mit der eines Technikers vergleichbare Schulung hat.

Industriedesigner (auch im Spannungsfeld zwischen Handwerk und Industrie kann eine kommerzielle Nutzung eine Kunsttätigkeit nicht ausschließen). Konkursverwalter (Wirtschafts- und Finanzberater arbeitet als freiberuflicher Konkursverwalter, wenn diese Aktivität als eine weitere eigenständige Aktivität zu betrachten ist. Kinderfreizeitheim; der Betreiben eines Kinderfreizeitheims kann in Ausnahmefällen eine freie Mitarbeit sein, wenn die Unterbringung im Ausland in erster Linie zum Zwecke der geplanten physischen, psychischen und moralischen Bildung erfolgt und die freie Mitarbeit die gesamte Leistung des Heims kennzeichnet.

Handwerker, der von ihm gestaltete Objekte produziert, Handwerk und Kunsthandwerk können neben einander existieren. Ärztlicher Rettungsschwimmer, soweit er auch bei der Diagnose der Erkrankung aktiv ist oder eigene Heilmethoden am eigenen Leib durchführt. Modedesigner; Beratungsarbeit eines sonst als Artist bekannten Modeschöpfers kann kunstvoll sein. Die Werbetätigkeit eines Malers im Werbebereich kann kunstvoll sein, wenn sie als selbstschöpferische Errungenschaft angesehen werden kann.

Architekten, die direkt an der Abwicklung von Geschäftstransaktionen mitwirken oder im Rahmen von Beratungstätigkeiten schlüsselfertig bauen lassen; in diesem Falle umfasst die Geschäftstätigkeit auch alle erbrachten Ingenieurs- und Architekturleistungen. Bodybuildingstudio, wenn der Unterricht nur die erste Phase der Ausbildung kennzeichnet und die Teilnehmer über ein Trainingsgerät verfügen.

Eine Ingenieurtätigkeit entfällt, wenn er keine qualifizierte Fachsoftware im Anwendungsbereich durch einen klassischen Ingenieuransatz (Planung, Bau, Überwachung) entwickelt und über keine mit einem Ingenieur vergleichbare Berufsausbildung verfügt. Fitnessstudio; keine Lehrtätigkeit, wenn die Kundschaft im Grunde genommen im Umgang mit den Geräten geschult wird und das Trainieren im Einzelfall mitverfolgt wird.

Freiberufler, wenn die Werke einen Kunstcharakter haben. Model, meist nicht kunstvoll aktiv. Automobilexperte ohne Ingenieurstudium, dessen Arbeit keine mathematisch-technischen Fachkenntnisse wie die eines Technikers benötigt. Restauratoren, es sei denn, er beschrÃ?nkt sich auf die Anfertigung von Fachgutachten und Publikationen und wird damit naturwissenschaftlich aktiv oder die TÃ?tigkeit bezieht sich auf ein Werk, dessen Schaden so groÃ? ist, dass seine Restaurierung die eigene schöpferische Arbeit des Restaurateurs nötigt.

Radiosprecher entwickeln in der Regel keine Kunst. Versicherungsmakler, selbständig; führt auch eine kaufmännische Erwerbstätigkeit aus, wenn er nur für ein einzelnes Unternehmen arbeiten darf. Ökonom, der sich auf ein genau definiertes Tätigkeitsfeld konzentriert, z.B. die Erfassung und Auswertung von Lagerbeständen in einem speziellen Wirtschaftsbereich, und der diese Aktivität im Grunde von einer großen Anzahl von Assistenten in einem großen, als Unternehmen strukturierten Büro durchführen läßt.

Mehr zum Thema