Freiberuflich Arbeiten

Freie Mitarbeit

Haben Sie einen Krankenpflege- oder Heilberuf erlernt, können Sie dies natürlich auch als Freiberufler tun. Die Freiberufler arbeiten selbständig und eigenverantwortlich. Wenn ein Freiberufler seinen ersten Mitarbeiter einstellt, muss er bei der Bundesagentur für Arbeit eine Firmennummer beantragen. Für Informationen über freiberufliche Musiker klicken Sie bitte auf die untenstehenden Links: Aber auch freiberuflich können Sie mit Kollegen arbeiten.


24 Stunden Pflege

lch will freiberuflich arbeiten. Worauf muss ich achten?

Ich träume davon, freiberuflich zu arbeiten. lch weiß nicht so recht, was mich erwartet. Wer sich der Sache so arglos nähert, dass man nicht einmal eine ganz bestimmte Fragestellung zu diesem Sachverhalt stellt, sollte sich zunächst über grundsätzliche Fragen in dem Bereich erkundigen, in dem man aktiv sein will.

Wählen Sie den richtigen für Ihren Wunschberuf, ein Zirkus-Clown ist ebenso ein freier Mitarbeiter wie ein Baumeister, aber Sie können schon vermuten, dass ganz andere Sachen für beide von Bedeutung sein können! Ich schließe mich voll und ganz der Ansicht meines Kollegen an, möchte aber anmerken, dass Sie sich auch der damit verbundenen Kosten bewusst sein sollten.

In der Regel ist der Wunsch, freiberuflich zu arbeiten, mit ihm über seine Arbeitszeit, freie Zeit etc. in Verbindung zu bringen. In Wirklichkeit ist aber das genaue Gegenteil so.... man muss in der Lage sein, sich gut zu bewegen und zu erziehen.... Sie müssen darauf antworten, wenn Ihr Auftraggeber es wünscht, d.h. sich den Handlungsrahmen setzen, den ein Beschäftigungsverhältnis sonst setzt.

Zunächst müssen Sie sich der anfallenden Gebühren bewusst sein. Sie als Freelancer müssen Ihre eigenen Beiträge zur Krankenversicherung bezahlen. Sie müssen jedoch wissen, welche Berufsgruppen als selbständig angesehen werden und wann Sie freiberuflich tätig sind.

Und wie werde ich erfolgreich selbstständig?

Und wie werde ich erfolgreich selbstständig? Die Zahl der freien Mitarbeiter in der Bundesrepublik beträgt rund 1,2 Mio. Im Gegensatz zu festen Mitarbeitern wohnen und arbeiten sie in "Freiheit". Wir wollen Ihnen mit dieser Website zu einem erfolgreichen Freelancer verhelfen. Jeder Freelancer fragt sich diese Frage am Anfang. Sie haben mit unserer Businessplanvorlage für Freelancer einen Leitfaden auf dem Weg in die Selbständigkeit!

Um sich von anderen Freelancern abzuheben, genügt ein Pass- oder Bewerbungsbild allein nicht mehr. Beispiel: Der inhaltliche Performance-Podcast (von den Autoren dieser freiberuflichen Seite). Wer ist ein Freelancer? Es gibt viele Lösungen für diese grundsätzlich simple Fragestellung. Dabei gibt es zumindest vier verschiedene Perspektiven: Hier teilen sich die Wege: Eine freie Mitarbeit ist etwas ganz anderes als ein festes Arbeitsverhältnis.

Hinzu kommt der Unterscheid zwischen freien Mitarbeitern und Handwerkern - jedenfalls aus steuerlicher Perspektive. Dennoch ist ein Freelancer immer ein Entrepreneur, ob er will oder nicht. Zu den freischaffenden Berufen zählen nach Meinung vieler nur die "kreativen" Berufsfelder wie z. B. Maler oder Dichter. Es gibt jedoch wesentlich mehr freiberufliche Gruppen.

Also, wer ist freiberuflich tätig - und wer nicht? Das Verzeichnis der selbständigen Tätigkeit ist lang. Daraus ergibt sich auch die Anzahl von über einer Millionen Freiberuflern in der Bundesrepublik Österreich. Nach Angaben des Bundesverbandes der Liberalen gibt es vier Berufszweige, die so genannten Katalogberufe: Das nennen viele die Kreativwirtschaft - wo im Prinzip jeder Freelancer ein schöpferischer Mensch ist.

Zu diesen Katalog-Berufen kommen die katalogähnlichen Berufsgruppen hinzu, die auch freiberuflich tätig sind. Immer wieder entscheiden die Steuergerichte ganz anders, ob ein gewisser Berufsstand nun freiberuflich oder kaufmännisch tätig ist. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie sich bei einem Fachverband oder einem steuerlichen Berater erkundigen, ob und unter welchen Voraussetzungen Sie freiberuflich tätig sind - und ab wann Sie das Risiko eingehen, Unternehmer zu werden.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie Ihre Karriere nicht "spontan" beginnen. Ein erster wichtiger Baustein in diese Richtungen ist eine Businessplanvorlage für Selbstständige. Zahlreiche Freelancer - vor allem aus der Kreativwirtschaft - ziehen es vor, nicht zu viel mit Unternehmerfragen zu tun zu haben. An dieser Stelle gehen wir einen anderen Weg: Jeder Freelancer ist ein Entrepreneur - ob er will oder nicht.

Das ist eine ganz individuelle Lebensstrategie als Selbstständige. Sie stellen sich diese Frage, weil Sie ein gutes Resultat wollen: Nichts für Selbstständige. Kann ich freiberuflich arbeiten? Die Zahl der freien Mitarbeiter in der Bundesrepublik beträgt rund 1,2 Mio. Aber wie wird man selbstständig? Es gibt aber immer wieder Klassiker, von denen erfahrene Freelancer sprechen:

Freelancer sind Menschen, die einen freiberuflichen Berufsstand haben. Diese Bezeichnung stammt vom "freien Bürger" und der "freien Kunst". So sind beispielsweise Redakteure und Redakteure freiberuflich tätig. Eine Freiberuflerin ist vor allem ein Ausdruck im Steuer- und Berufsrecht. Unter anderem bezahlt ein freiberuflicher Unternehmer - anders als ein klassischer Händler - keine Gewerbesteuer.

Ärgerlich wird es erst, wenn man im Nachhinein seinen Freelancer-Status einbüßt. Manche von ihnen sind nicht mehr als freie Mitarbeiter tätig, z.B. bei einer stichprobenartigen Nachprüfung. Der Betrag wird Ihrem Account gutgeschrieben, Sie haben Ihre reguläre Tätigkeit, regelmäßige Mitarbeit. Dabei ist es unerheblich, ob die eigene Tätigkeit für das eigene Haus rentabel ist oder nicht.

Freiberufliche Mitarbeiter haben eine viel grössere Selbstverantwortung. Freiberufliche Arbeit umfasst die Auseinandersetzung mit diesen Unternehmensfragen. Diese Thematik wird auch im Freelancer-Blog immer wieder aufgriffen.

Mehr zum Thema