Freiberufliche Pflegekräfte

Flexible Pflege durch Freiberufler

Freiberufliche Pflegekräfte kommen immer dann zum Einsatz, wenn ungewöhnliche Situationen ungewöhnliche Maßnahmen erforderlich machen. Ursprünglich deckten sie vor allem krankheits- oder urlaubsbedingte Personalengpässe in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen ab. Inzwischen wissen aber auch zunehmend Privathaushalte die Leistungen der flexibel einsetzbaren Fachkräfte zu schätzen, die gegebenenfalls auch kurzfristig engagiert werden können. Mit Hilfe einer Pflegeagentur ist es problemlos möglich, im Notfall schnellstmöglich eine passende Pflegekraft zu finden.

Schnelle Hilfe im Pflegefall

Pflege zu Hause

Dank der verbesserten Lebensbedingungen und medizinischen Versorgung werden die meisten Menschen heute bei vergleichsweise guter Gesundheit sehr viel älter als in früheren Zeiten. Deshalb ist es für sie selbstverständlich, ihren Lebensabend möglichst selbstbestimmt in ihrem gewohnten Zuhause zu verbringen. Problematisch wird dies nur, wenn aufgrund eines Unfalls oder einer akuten Erkrankung plötzlich doch Hilfe notwendig wird. Vielfach können die Angehörigen in einem solchen Fall nicht einspringen, da sie aufgrund von Berufstätigkeit oder Kindern keinen Zeit dafür finden oder in weiterer Entfernung leben. Eine häusliche Kurzzeitpflege durch freiberufliche Pflegekräfte kann dann aber dafür sorgen, dass die pflegebedürftige Person auch im heimischen Umfeld bestmöglich versorgt wird.

Freiberufliche Pflegekräfte
1/1

Freiberufliche Pflegekräfte kommen immer dann zum Einsatz, wenn ungewöhnliche Situationen ungewöhnliche Maßnahmen erforderlich machen.

Im Vergleich zu ambulanten Pflegediensten zeichnen sich freiberufliche Pflegekräfte nicht nur durch ihre kurzfristige Verfügbarkeit, sondern auch über eine große zeitliche Flexibilität aus. Da sie nicht an Anweisungen eines Vorgesetzten und feste Dienstpläne gebunden sind, können Sie ihre Zeit frei einteilen und auch über einen längeren Zeitraum bei dem Pflegebedürftigen bleiben. Bei Bedarf können sie sogar über die für angestellte Pflegekräfte übliche tägliche Arbeitszeit hinaus beschäftigt werden. Da sie über eine fundierte medizinisches Fachausbildung verfügen, können sie sämtliche anfallenden Pflegemaßnahmen übernehmen, ohne dass zusätzlich noch ein ambulanter Pflegedienst ins Haus kommen muss.

Ergänzende Pflege durch Fachkräfte

Auch bei Senioren, die bereits über ein bestehendes Netzwerk aus pflegenden Angehörigen, Haushaltshilfen und privaten Seniorenbetreuerinnen verfügen, kann mitunter die zusätzliche Beschäftigung einer freiberuflichen Pflegekraft sinnvoll sein. So können die vorhandenen Betreuungskräfte entlastet werden oder durch Urlaub oder Krankheit entstehende Pflegelücken überbrückt werden. Da es nicht immer einfach ist, selbst die passende Pflegekraft zu finden, und manchmal schnelle Hilfe dringend geboten ist, empfiehlt es sich, die Dienste einer Agentur für freiberufliche Pflegekräfte in Anspruch zu nehmen. Diese vermitteln nicht nur kurzfristig geeignetes Pflegepersonal, sondern beraten auch zu allen Fragen im Zusammenhang mit der Organisation und Finanzierung der häuslichen Kurzzeitpflege.

Falls keine medizinische Pflege im eigentlichen Sinne notwendig ist, weil die pflegebedürftige Person zwar körperlich eingeschränkt oder dement, aber nicht akut erkrankt ist, kann auch die Beschäftigung von legalen Pflegekräften aus Polen eine gute Alternative sein. Auch hier finden sich Pflegeagenturen, die sich auf die unkomplizierte Vermittlung von polnischen Altenpflegerinnen spezialisiert haben. Dies kann auch eine langfristige Lösung sein, falls sich aus einem akuten Krankheitsfall eine längere Pflegebedürftigkeit ergibt.

Mehr zum Thema