Freistellung bei Pflege

Beurlaubung zur Pflege

Generelle Informationen - Familienpflegezeit - Pflegezeit - Broschüre: Im Pflegezeitgesetz wird zwischen dem. Mit dem Pflegezeitgesetz wird den Arbeitnehmern ein Rechtsanspruch auf Beurlaubung zur Pflege näher gebracht. Krankengeld für Kinderbetreuung und Urlaub von der Arbeit.

Beurlaubung für die Betreuung von kranken Kindern

Müssen Sie sich wegen der Betreuung eines kranken Kindes vom Arbeitsplatz fernhalten, können Sie nach 45 SGB V einen unbezahlten Urlaub und Kinderkrankengeld in Anspruch nehmen. Du bist Versicherter der Krankenkasse und hast ein Anrecht auf Krankheit. Außerdem ist Ihr Baby in der Krankenkasse versichert.

Der Säugling ist noch nicht 12 Jahre alt. Eine Ärztin oder ein Arzt bestätigt, dass Ihr Baby gesund und pflegebedürftig ist. Kein anderer im Haus lebender Mensch kann sich um das Baby kümmern. Für die Zeit, in der Sie Ihr Baby betreuen, bekommen Sie keine Vergütung. Geltungsdauer: Der Leistungsanspruch gilt für zehn Werktage pro Jahr.

Wenn beide Eltern arbeiten und Mitglieder der GKV sind, steht diese Leistungen beiden zur Verfuegung. Alleinstehende Eltern haben pro Kinder und Jahr zwanzig Werktage. Bei mehreren Kinder ist der Maximalanspruch auf 25 Werktage pro Jahr, bei Alleinerziehenden auf 50 Werktage beschränkt. Dieses Zeugnis und das Arztzeugnis, auf dessen Rücken oft der Krankengeldantrag aufgedruckt ist, müssen an die Versicherung weitergeleitet werden.

Haben Sie im aktuellen Jahr keinen Leistungsanspruch nach 45 Abs. 1 e) b), können Sie als Erziehungsberechtigte eines noch nicht vollendeten 12-jährigen Kind im Rahmen des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst der Bundesländer bis zu 4 Werktage im Jahr freigestellt werden, ggf. mit Weiterzahlung der Arbeitsentgelt.

Sozialversicherungspflichtig kranke und kranke Kinder haben Anrecht auf Krankengeld, wenn sie sich von der Erwerbstätigkeit fernhalten, um ihr krankes und versichertes Kind zu beaufsichtigen, zu betreuen oder zu betreuen, vorausgesetzt, das betroffene oder behinderte und hilfsbedürftige Kinder ist an einer bereits weit fortgeschrittenen Krankheit erkrankt, die nur eine eingeschränkte Lebensdauer von wenigen Schwangerschaftswochen oder einigen wenigen Lebensmonaten vorweisen kann.

Mehr zum Thema