Freistellung zur Pflege eines Angehörigen

Beurlaubung zur Pflege eines Angehörigen

Die Angehörigen müssen sich zumindest in der Pflegestufe I befinden. Arbeitende Angehörige, um die notwendigen organisatorischen Schritte einzuleiten. Beurlaubung für die Pflege eines Angehörigen. Wenn eine Person invalid wird, muss es oft schnell gehen.


24 Stunden Pflege

Freistellungsmöglichkeiten für Pflegekräfte an der TH Köln

Für Tarifbeschäftigte: ein akuter Fall von Pflege der Arbeiten, um sich fernzuhalten. Der Antrag auf Beurlaubung wird an über zur Personalbearbeitung gestellt. Für Beamte: für 9 Tage mit Lohnfortzahlung. Anträge auf Beurlaubung werden an über zur Personalbearbeitung gestellt. Für Tarifbeschäftigte: Mitgliederpflege. BafzA. des Kredits.

Für Tarifbeschäftigte: Stunden/Woche verkürzen, um einen pflegebedürftigen Verwandten zu unterhalten. zinsloses Kredit mit (BafzA) aufnehmen. des Kredits inkl. Weitergehende Regelungen: Antrag auf Urlaub aus wichtigem Grund. Dazu: Von der Ankündigung bis zum Abschluss der Betreuungszeit existiert eine Sonderkündigungsschutz

Familienbetreuungszeit

Mit der Verabschiedung des Familienbetreuungsgesetzes (FPfZG) am 21. November 2011 hat der Gesetzgeber das Bundesgesetz verabschiedet. Das Familienpflegegesetz vom 24. November 2014 hat das Pflegezeitgesetz mit Wirksamkeit zum 31. März 2015 umgestellt. Dabei soll berücksichtigt werden, dass immer mehr Erwerbstätige durch die Betreuung von Angehörigen zu Hause an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stößt.

Mit Inkrafttreten des Pflegezeitgesetzes am 1. Juni 2008 weitet der Gesetzgeber damit die Möglichkeiten für die von TV-L erfassten Arbeitnehmer aus, Pflege und Beschäftigung besser in Einklang zu bringen. Wie lange dauert die Familienpflege? Die Familienbetreuungszeit nach 2 Abs. I FPfZG erlaubt es den Betreffenden, ihre Arbeitszeiten für einen Zeitraum von höchstens zwei Jahren auf bis zu 15 Std. zu verkürzen (Teilfreistellung), wenn sie einen nahestehenden betreuungsbedürftigen Angehörigen zu Hause betreuen.

Darüber hinaus besteht die Befreiungsmöglichkeit nach 2 Abs. 5 FFZG. Diese Variante kann für einen kleinen, nahestehenden Verwandten mit Pflegebedürftigkeit in einer häuslichen oder nicht häuslichen Umwelt ausgewählt werden. Im Übrigen gilt das gleiche wie für die Pflegezeit nach 2 Abs. 1 FFZG.

Aus diesem Grund kann die Befreiung nach 2 Abs. 5 FFZG auch anstelle oder im Austausch mit der Pflegezeit nach 2 Abs. 1 FFZG erfolgen. Zur Abfederung der daraus entstehenden Lohnausfälle wird dem Mitarbeiter auf Gesuch hin vom BAFU ein monatlich zinsfreier Kredit zur Verfügung gestellt.

In der Regel beläuft sich das Kreditvolumen auf die halbe Höhe der Abweichung zwischen dem vorherigen Nettolohn und dem Nettolohn mit Kurzarbeit während der Familienpflege. Die Darlehensnehmerin ist zur Rückzahlung des Darlehens innerhalb von 48 Monate nach Eintritt der Entschädigung in so konstanten Monatsraten wie möglich gehalten. Beispiel: Die Arbeitszeiten werden für zwei Jahre von 100% auf 50% der regulären Wochenarbeitszeit verkürzt.

Zusätzlich zum 50-prozentigen Gehalt wird ein Kredit in der Größenordnung der halben Summe zwischen dem bisherigen und dem laufenden Gehalt gewährt, so dass das Gesamtgehalt einschließlich des Kredits 75 Prozent des zuletzt bezogenen Gehalts ausmacht. Im Anschluss an die Familienbetreuungszeit findet eine Rückführung in die bisherige Arbeitszeiten und damit auch die Auszahlung in vollem Umfang wieder statt.

Arbeitnehmer, die einen Anspruch auf Pflegezeit haben, müssen dies dem Arbeitnehmer mindestens 8 Monate vor dem geplanten Eintrittstermin in die Familie in schriftlicher Form unterrichten. Basis für die Erteilung ist eine entsprechende Absprache zwischen dem Arbeitnehmer und dem Auftraggeber über die Arbeitszeitverkürzung und -aufteilung. Zusätzlich ist der Pflegebedarf des zu betreuenden Angehörigen nachzuweisen.

Soll nach der familiären Betreuungszeit oder der Befreiung nach 2 Abs. 5 FPfZG eine Befreiung nach 3 Abs. 1 (Betreuungszeit) oder Abs. 5 (Pflege von minderjährigen Angehörigen ) des Pflegezeitengesetzes für die Pflege oder Pflege derselben betreuungsbedürftigen Person beantragt werden, muss diese der familiären Betreuungszeit unverzüglich folgen und nicht später als 8 Wochen vor der Befreiung eintreffen.

Wird nach einer Befreiung nach 3 Abs. 1 (Pflegezeit) oder Abs. 5 (Pflege von minderjährigen Angehörigen ) des Betreuungszeitgesetzes die familiäre Betreuungszeit in Anspruch genommen, so muss dies auch unverzüglich der vorherigen Befreiung folgen. Die Betreuungszeit muss in diesem Falle dem Auftraggeber mindestens 3 Monaten vor Arbeitsbeginn mitgeteilt werden.

Diese Ausnahmen dürfen im Sammelantrag nicht länger als 24 Monaten dauern. Wie wirkt sich die Pflegezeit in der Familie auf die Beschäftigung aus? Der Vertrag wird in einem Änderungsvertrag zwischen dem Arbeitnehmer und dem Auftraggeber geschlossen. Auch nach der Familienpflege werden die alten vertraglichen Bedingungen wiederhergestellt. Was gibt es für Chancen, pflegebedürftige Angehörige neben der Familienpflege zu betreuen?

Ausnahmeregelungen gibt es im Sinne des Krankenpflegezeitgesetzes. Unsere Dienstleistungsvereinbarung zur Arbeitszeitenregelung sieht auch eine grosszügige Arbeitszeitregelung vor, die es ermöglicht, Arbeitszeitgutschriften für höchstens 24 Tage pro Jahr (Urlaubsentschädigung) einzubringen. Darüber hinaus bietet das TV-L die Chance der Teilzeitarbeit, nach der eine Arbeitszeitverkürzung mit einer gleichzeitigen Lohnkürzung verbunden ist.

Es empfiehlt sich, zunächst mit Ihrem Betreuer zu klären, welches Arbeitszeit- oder Urlaubsmodell für Ihre persönliche Lebenssituation geeignet ist und ob es mit den betrieblichen Verhältnissen vereinbar ist. a) völlige Befreiung: b) Teilbefreiung: alternativ: alternative oder folgende Betreuungszeit oder Betreuungszeit: 2. Fall: Pflege des 8-jährigen betreuungsbedürftigen Kind während eines längeren Spitalaufenthaltes des Kind (nicht Alleinerziehenden, gesetzliche Befreiung: b) Teilbefreiung: alternativ: alternative oder folgende Betreuungszeit oder Betreuungszeit: 2. Fall: Pflege des 8-jährigen betreuungsbedürftigen Kind es während eines längeren Spitalaufenthaltes des Kinder.

b) Teilbefreiung: alternativ: alternativ: alternativ: alternative oder nach Ablauf der Betreuungszeit oder des Betreuungszeitraums: Die Bestimmungen über Befreiungen nach dem Krankenpflegezeitgesetz und dem Familienpflegezeitraumgesetz finden keine Anwendung auf die Beamten. Gleichwohl enthält das Zivildienstrecht Vorschriften, die dem Krankenpflegezeitgesetz und dem Familienpflegezeitengesetz entsprechen (vgl. §§ 89, 92 BayBG):

Beamte müssen auf Gesuch hin eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von acht Wochenstunden oder einen unbezahlten Arbeitsausfall erhalten, wenn keine zwingenden behördlichen Bedenken hinsichtlich der Pflege eines nach ärztlicher Einschätzung hilfsbedürftigen Angehörigen bestehen. Wenn die maximale Bewilligungsfrist von 15 Jahren bereits vollständig erschöpft ist, verlängert sich die Bewilligungsfrist um bis zu zwei weitere Jahre bei einer weiteren Teilzeitarbeit bzw. Freistellung für die Pflege von Angehörigen sowie um den Zeitraum, der der der Befreiungsmöglichkeit für Beschäftigte nach dem Pflegeperiodengesetz entspr. ist.

Die Beamten haben das Recht auf bis zu neun freie Tage ( 10 Abs. 4 UrlMV), um eine angemessene Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen in der Akutversorgung zu gewährleisten oder während dieser Zeit sicherzustellen. Ein weiterer Tag lang gilt ein Freistellungsanspruch nach § 13 UrlMV (Sonderurlaub).

Das BAFU bietet Beamten keinen zinsfreien Kredit an. Doch: Wenn die Beamten ihre Arbeitszeiten verkürzen, um einen plötzlich auftretenden Pflegebedarf eines Angehörigen zu überbrücken, können sie eine Vorauszahlung nach der bayrischen Vorauszahlungsverordnung (Ziff. 3.2. 8 BayVR) anstreben. Der Familienservice der TUM steht Ihnen für weitere Informationen zur Pflege und Pflege von Angehörigen zur Verfügung.

Hintergründe sind auch auf den Internetseiten des BMFSFJ und des Bundesamtes für Familienangelegenheiten und Zivilgesellschaft zu lesen.

Mehr zum Thema