Frühreha nach Schlaganfall

Fruhreha nach Schlaganfall

Um Schlaganfälle zu vermeiden, informieren Sie sich nach Abschluss unserer Diagnostik in einem Beratungsgespräch. Klassische Syndrome und Symptomkonstellationen nach zerebraler Ischämie mit. Ob nach Schlaganfall, Operationen oder entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems. Andere Ursachen von Hirnblutungen (in absteigender Reihenfolge der Häufigkeit):. im Rahmen neuropsychologischer Untersuchungen und Behandlungen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Pflegehilfe für Senioren

Schlaganfälle > Rehabilitierung - Sozial & Recht

Bei den meisten Fällen sind nach der akuten Behandlung eines Schlaganfalles ärztliche Rehabilitationsmaßnahmen notwendig, so dass die physischen und psychischen Einschränkungen, die aus dem Schlaganfall resultieren, ganz oder teilweisen zurückgebildet werden. Weil die Auswirkungen eines Schlaganfalles sehr verschieden sind, werden auch die Reha-Maßnahmen auf müssen einzeln abgestimmt. Nach dem Schlaganfall kann die Therapie in mehrere Etappen eingeteilt werden, aber nicht alle Patienten unterziehen sich gleich.

Näheres unter Rehabilitierung > Etappen. Der Schlaganfall ist in der Regel ein gewaltiger Schnitt im Laufe des Lebens und gerade das erste Mal danach kann für betreffen und das Mitglied sehr belasten. D. h.: Ständiges kann auch nach Monaten und Jahren nach dem Schlaganfall zu immer weiteren Optimierungen einüben führen. Es geht nicht nur um die Aktivierung der erkrankten Gehirnregionen, sondern immer mehr Untersuchungen belegen, dass die verlorene Fähigkeiten teilweise auch aus anderen Gehirnregionen stammen kann übernommen

"Lebensbegleitendes Lernen" erhält eine neue, für die unter diesem Gesichtspunkt recht ermutigende Wirkung. Eine Auflistung der Konsequenzen eines Schlaganfalles, die mit Hilfe verschiedener Ansätzen der Reha korrigiert oder verbessert werden können: Lähmungen, in der Regel ein Körperhälfte (Hemiparese/Hemiplegie), einseitig Gefühlsstörungen, Sehstörungen, meist aufsehenerregend, WahrnehmungstÃ?rungen, die nicht von einem Wahrnehmungsorgan ausgegangen sind, z.B.

Vernachlässigen von Stimuli des Körpers und der Umwelt (Neglect-Phänomen), nicht erkennend die Schlaganfall-Konsequenzen (Anosognosie) oder fehlerhaftes Erkennen vor allem von (!) Phänomen, Gegenständen (object agnosie), Vernachlässigen, bewegungen und aktionen so auszuführen, wie es quasi notwendig ist Phänomen (Apraxie), Sprach- und Sprachstörungen, Phänomen unter Anomalien, Vertiefung. Hierbei ist ungeklärt, ob die Konsequenzen des Schlaganfalles die Ursache der Erkrankung sind.

Eine der Hauptherausforderungen besteht darin, die betreffenden Patientinnen und Patienten dazu zu bewegen, sich konsequent und aktiv an der Rehabilitierung zu beteiligen, da Antriebslosigkeit ein wichtiges Symptom der Depression ist. Der Gesamtverband der Deutschen Rentenversicherung e. V. unterrichtet über aktuelle Standards der Reha-Therapie www.deutsche-rentenversicherung.de, Download unter www.deutsche-rentenversicherung.de > Informationen für Expert/in > Fachpersonen > Sozialmedizinische und Forschung > Standards der Reha-Therapie > RTS-Downloads > Schlaganfall - Phase/Stadium D.

Nachfolgend finden Sie einen Link zu den sozialgesetzlichen Regelungen rund um die ärztliche Reha, die nach einem Schlaganfall in Frage kommen können: Im Anschluss an die Akutbehandlung im Spital kann ein Frührehabilitation eingeblendet werden. Seniorenrehabilitation.

Mehr zum Thema