Haushaltshilfe für Alleinerziehende

Die Haushaltshilfe für Alleinerziehende

Hilfe im Haushalt: Trotz Krankheit muss der Haushalt erledigt werden. ((profitiert von A-Z) Jenaer Allianz für Alleinerziehende in Jena. Der Familienpass wird für Großfamilien, Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern und Eltern mit behinderten Kindern ausgestellt. Wir haben alleinerziehende Eltern eingestellt. In Wilhelmshaven jetzt Haushaltshilfe finden oder anbieten:

Pflegehilfe für Senioren

Finanzhilfen für Alleinerziehende

Ledige Frauen und Männer bekommen je nach Situation unterschiedliche Unterhaltsleistungen. Hier finden Sie einen Überblick über die finanzielle Unterstützung von Alleinerziehenden. Alleinerziehende werden aus verschiedenen Gründen: nach einer Ehe oder nach dem Tod eines Erziehungsberechtigten oder weil beide Elternteile nicht in einer Partnerschaft leben.

Was auch immer die Sache der Eltern ohne Partnerschaft ist, alle Alleinerziehende haben eines gemeinsam: Sie brauchen spezielle Unterstüzung. Allein erziehende Eltern sehen sich im täglichen Leben vielen Herausforderungen gegenüber. Die Sicherstellung einer umfassenden Versorgung ist für viele alleinerziehende Frauen und Männer bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz nach der Erziehungszeit ein Problem.

Es gibt in der Bundesrepublik rund 1,6 Mio. Alleinerziehende, von denen etwa die Haelfte auf Staatshilfen zurueckgreifen. Obwohl es nicht mehr als sozialer "Makel" angesehen wird, ein Baby ohne Lebenspartner aufzuziehen, zeigt die Statistik, dass sogenannte Alleinerziehende besonders stark von Armutsgefährdung und -problemen betroffen sind. Welchen Anspruch haben Alleinerziehende?

Alleinerziehende haben aufgrund ihrer speziellen Lage ein Anrecht auf verschiedene Fördermittel. Allein erziehende Mütter und Väter sollten sich über die möglichen Vorteile für sie früh genug erkundigen und sich dafür bewerben. Wenn Sie wissen, dass Sie allein erziehend sind, sollten Sie sich an eine Beratungseinrichtung in Ihrer Umgebung wenden. 2. Sie werden dort Informationen für Ihre persönliche Lebenssituation bekommen.

Folgende Sozialleistungen können als Finanzhilfe angesehen werden: Alleinerziehende Mütter und Väter haben Anspruch auf Unterstützung des anderen Elternteils für das betroffene Baby. Unterhaltsberechtigt ist das Kinde, bis es mündig ist oder eine Ausbildung absolviert hat und nicht geheiratet hat. Der Unterhaltsbetrag hängt vom Lebensalter des Kinds ab und davon, wie viel der zahlende Vater einnimmt.

Das Unterhaltsgeld wird an den Vater gezahlt, in dessen Haus das Kinde wohnt. Teilweise können Sie auch zusätzliche Bedürfnisse beanspruchen, z.B. wenn Ihr Baby eine spezielle Pflege oder Behandlung braucht, deren Ausgaben von der Krankenversicherung nicht übernommen werden. Unglücklicherweise ist es nicht immer so, dass der unterhaltsberechtigte Vater den Lebensunterhalt des Kindes fristgerecht und zuverlässig bezahlt.

Falls Sie keine oder nur unregelmässige Unterhaltsleistungen für Ihr Baby vom zuständigen Erziehungsberechtigten bekommen, haben Sie Anspruch auf einen Unterhaltungsvorschuss. Sie bekommen den Unterhaltungsvorschuss für bis zu 72 Monaten und bis Ihr Baby 12 Jahre ist. Bei Kindern bis 6 Jahre bekommen Sie 133 EUR pro Monat und bei Kindern ab 6 Jahren 180 EUR.

Alleinerziehende stellen beim Jugendämter einen Antrag auf Unterhalt. Single mit einem Vollzeit-Job? Haben Sie ein Kleinkind unter drei Jahren und können nicht zur Arbeit gehen, weil Sie sich zuhause darum kümmern müssen, bekommen Sie vom anderen Erziehungsberechtigten Unterstützung. Jeder Erziehungsberechtigte hat das Recht auf Kinderbetreuung, egal ob er zum Geburtszeitpunkt des Babys oder nicht.

Ist eine angemessene Pflege nicht möglich, haben die Erziehungsberechtigten im Einzelfall auch Anspruch auf Pflegeunterhalt von bis zu sieben Jahren. Wohnt das Kinde in Ihrem Haus, haben Sie Anspruch auf das volle Kindergeld für dieses Sorgerecht. Die Menge hängt von der Zahl Ihrer Nachkommen ab. Hat der unterhaltsberechtigte Vater einen ausreichenden Beitrag geleistet, kann er die Kinderzulage zur Halbzeit von dem von ihm zu leistenden Kindergeld einbehalten.

Allein erziehende Eltern beziehen in der Regel das volle 14-monatige Erziehungsgeld, ohne diese Zeit mit dem Elternteil teilen zu müssen. Bei sehr niedrigem Erwerbseinkommen können Sie als Mietzuschuss Wohnbeihilfe einnehmen. Informationen darüber, ob Sie eine Wohnbeihilfe beziehen, können Sie beim Wohngeldamt Ihrer Kommune oder Kommune einholen.

Sie können einen Antrag auf soziale Hilfe stellen, wenn Sie z.B. wegen der Pflege Ihrer Nachkommen arbeitsunfähig sind oder vom anderen Erziehungsberechtigten keinen oder nur unzureichende Unterhaltsansprüche haben. Allein erziehende Mütter und Väter können einen Zuschuss für die Betreuungskosten haben. Wer nicht auf die Hilfe eines Partners rechnen kann und dessen eigene Gastfamilie nicht in der unmittelbaren Umgebung lebt, braucht zum Beispiel unbedingt die Hilfe eines Babysitters.

Wie viel Hilfe Sie bekommen und welche Anforderungen Sie stellen müssen, erfahren Sie von Ihrem zuständigen Jugendämter. Weil die Alleinverantwortung für den Nachkommen nur in sehr wenigen Ausnahmefällen vorgesehen war, haben alleinerziehende Eltern natürlich viele Ungewissheiten und ungeklärte Nachfragen. In verschiedenen Kontaktstellen und Einrichtungen können Frauen und Männer sich über ihre Lebenssituation informieren, beraten und in einigen Bereichen auch persönlich beraten lassen.

Beispielsweise beim Verein berufstätiger Müller e. V. beim Deutscher Caritasverband e. V. sowie auf Weblogs wie z. B. in den Bereichen Steif und Einzelinerziehend und in Diskussionsforen gibt es Antworten auf viele Fragestellungen und Austauschmöglichkeiten mit anderen allein erziehenden Eltern.

Mehr zum Thema