Intensivpflege zu Hause

Heim-Intensivpflege

Hier sind Sie >> Intensivpflege. Die Arbeit im Bereich der ambulanten Intensivmedizin ist ein Langzeitbeatmungsgerät. Für die ambulante Intensivpflege zu Hause werden die Kosten zwischen Krankenkasse und Pflegeversicherung aufgeteilt. Der Gesetzgeber garantiert jedem Patienten das Recht auf häusliche Intensivpflege. Wohnen und gepflegt werden!

Intensivmedizin zu Haus

Künftig werden wir ab Jänner 2017 Intensivpatienten und Pflegebedürftige, die zu Hause wiederbelebt werden müssen, betreuen. Wer trägt die Versandkosten? Wer wird intensiv betreut? Welche weiteren Betreuungsleistungen werden angeboten? 22. wie betreuen wir den Pflegebedürftigen? Unser Unternehmensleitbild bildet die Grundlage unseres unternehmerischen und pflegerischen Denkens und Handelns. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Der Begriff repräsentiert die Pflegeleistungen unseres Pflegeservice und ist eine Hilfe zum Handeln für alle Mitwirkenden. Die Konzeption dient der externen Präsentation und bietet Orientierungshilfe für Patientinnen und Patienten, Angehörigen, Pflegepersonal und Kooperationspartnern. Gesundheits- und Pflegeversicherung nach dem Krankenpflegeversicherungsgesetz (SGB XI). Weiteres Ziel ist die Bestandssicherung der Betreuungsdienste und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Aufbau eines kundenorientierten Betriebes, sowie die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen.

Zielsetzung des PflegedienstesUm unseren Patienten professionelle Versorgung, hauswirtschaftliche Dienstleistungen und Unterstützung zu gewährleisten, setzen wir Pflegekräfte, ausgebildete und fachlich versierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Auf diese Weise entsprechen wir den rechtlichen Vorgaben und stellen zudem sicher, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer auf dem neuesten Stand sind. Regelmäßige Aus-, Weiter- und Fortbildungen nach Bedarf werden von uns angeboten und von unseren Mitarbeitern erwartet.

Ambulante Intensiv- und Atemwegspflege hat deutlich zugelegt. Dies macht es notwendig, dass sich unsere Spezialisten auf die Pflegebedürfnisse der stationären Intensivmedizin und der häuslichen Beatmung von Erwachsenen und Kindern spezialisieren. Zentrales Element des Konzepts ist die Ausweitung des Angebots durch die Wirkungsweise einer externen klinischen Intensiv- und Heimbeatmung, da mit diesem Konzept die Erreichung der oben genannten Zielsetzungen untermauert wird.

Zur Deckung der steigenden Anforderungen an die ambulante Intensiv- und Heimbeatmung erweitern wir unser Pflegeangebot in diesem Bereich: Ab dem 1. Januar 2017 werden wir unser Pflegeangebot in Kaiserslautern um die ambulante Intensiv- und Beatmungsversorgung erweitern. Diese Pflegedienstleistung ist dann auch auf die ambulante Intensiv- und Heimbeatmung von Erwachsenen und Kindern spezialisier.

Das Pflegepersonal steht unter der ständigen Leitung einer Krankenschwester mit langjährigen Erfahrungen im Krankenhaus. Wir achten bei der Wahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem auf berufliche Qualifikationen, Sozialkompetenz, persönliche Tauglichkeit, Kundennähe, Teamgeist, Initiative und Freude an Aus- und Fortbildung. In Arbeitsplatzbeschreibungen der Mitarbeitenden sind die entsprechenden Tätigkeiten festgelegt, die Zuständigkeiten in einem Organisationsdiagramm.

Bei uns arbeiten Angestellte mit folgender Qualifikation: Durch die oben beschriebene personelle Struktur ist es möglich, eine qualifizierte und bedarfsorientierte Betreuung auf der Grundlage anerkannter wissenschaftlicher Pflegeergebnisse zu gewährleisten. Durch den Schwerpunkt der ambulanten Intensivmedizin ist auch eine überregionale Versorgung der Patientinnen und Patienten denkbar. Die Pflegeambulanz "Ihre Energie der Pflege" ist Teil des Bundesverbandes Privater Anbieter sozialer Dienstleistungen e. V. (Bundesverband der privaten Träger von Sozialleistungen).

Wir haben für jeden einzelnen Pflegebedürftigen ein eigenes Team zusammengestellt, bestehend aus zertifiziertem Pflegepersonal. Wir sorgen in Absprache mit den Verwandten, der entlassenen Institution, den betreuenden Ãrzten, den Heilpraktikern und den SanitÃ?rfachgeschÃ?ften fÃ?r einen nahtlosen beruflichen Ã?bergang und eine optimales Weiterbetreuung des PatientInnen zu Hause.

Nachdem das Spital, die jeweilige Krankenversicherung, die Angehörigen oder die Pflegekraft des Betroffenen Kontakt aufgenommen haben, findet bereits am Folgetag ein erstes Beratungsgespräch mit den Betroffenen statt. Danach bilden wir ein individuelles und auf die Bedürfnisse des einzelnen Teilnehmers abgestimmtes Projekt. Um eine optimale Intensivpflege für den Pflegebedürftigen zu Hause zu gewährleisten, überprüfen wir, was gegebenenfalls geändert werden muss.

Ein ganzheitliches Pflegekonzept, das auf den neusten wissenschaftlichen Kenntnissen der Krankenpflege sowie dem Wohlbefinden und der Würde unserer Patientinnen und Patienten basiert, hat Vorrang. Darüber hinaus wird nach den persönlichen Anforderungen des einzelnen Mitarbeiters festgelegt, welche Zusatzqualifikationen die Teammitglieder mitzubringen haben. Insbesondere für belüftete Personen haben wir Angestellte, die die Ausbildung zur ambulanten Belüftung abgeschlossen haben.

Ist der Patient ein Kinderkrankenschwester, werden dem zu gründenden Verein Krankenschwestern zugeordnet. Wer bezahlt die Lieferung? 15- Wer wird intensiv betreut? Patientinnen und Patienten mit Herzschwäche oder Erkrankungen des Flüssigkeitshaushaltes, des Elektrolyt-, Säuren- und/oder Basenhaushaltes. Die folgenden Dienstleistungen werden unter anderem im Zusammenhang mit Intensivbehandlungen nach ärztlichen Vorschriften angeboten:

Aufguss, i.v. Medikamente etc. 17. Welche weiteren Dienstleistungen haben wir? Die Atmungsparameter, Lebensfunktionen und das Bewußtsein unserer Patientinnen und Patienten kontrollieren wir durch Medizinprodukte und medizinische Beobachtung gemäß unserem Pflegevertrag und der medizinischen Verschreibung. Wir bestimmen unter anderem im Zuge der Lieferung: Hinzu kommen in unserem Pflegeservice Pflegefachkräfte, die sich in Spezialbereichen ausbildet haben: Das Pflegepersonal:

Schmerz - Krankenschwestern und Krankenpfleger können Patientinnen mit akutem Schmerz oder tumorbedingtem Schmerz eine angemessene Schmerzbehandlung anbieten. "Als examinierte Schmerzschwester hat unsere Pflegefachfrau die notwendige Erfahrung und Weiterbildung, um akut und chronisch schmerzhafte Menschen zu kranken. Dazu gehören auch das fachliche Anbieten und die fachliche Betreuung von Menschen mit akutem und/oder chronischem Schmerz.

Ein Schmerztagebuch führt, um Ihre Medikamente optimal auf den jeweiligen Pflegebedürftigen einzustellen und Spitzenschmerzen während des Tages und bei Tätigkeiten zu verhindern. Es ist unser Bestreben, dass Ihre Beschwerden gelindert werden und Sie an Ihrem Alltag teilnehmen und Ihre Sozialkontakte aufrechterhalten. Jeder einzelne Mitarbeitende verpflichtet sich zur kontinuierlichen Aus- und Fortbildung.

Regelmässige Pflegerunden sorgen für eine professionelle, bedarfsorientierte Betreuung und die Anpassung des Pflegeprozesses an die geänderten Verhältnisse. Nach der Erhebung der pflegerisch relevanten Informationen in einem Aufnahmeinterview (Anamnese) wird die pflegerisch professionell geplante pflegerische Planung (Pflegeplanung) nach den neusten pflegerischen Kenntnissen unter Berücksichtigung unserer pflegerischen Standards vorgenommen und regelmässig evaluiert und korrigiert (Pflegevisite, Pflegedokumentationskontrolle).

Zur Sicherstellung eines gelungenen Verlaufs der Behandlung werden die Mittel unserer Patientinnen und Patienten in der Versorgungsplanung einbezogen und vorangetrieben, um ihnen ein Höchstmaß an Selbständigkeit zu sichern und zurückzugewinnen. Dabei identifizieren wir die unterschiedlichen Gefahren. Zur Beratung und Unterstützung bestimmen wir die einzelnen Gefahren des Betroffenen und beziehen diese in die Betreuung und Behandlung mit ein.

Zielsetzung ist es, die Ansprüche an den Dokumentationsumfang zu reduzieren und gleichzeitig den Qualitätsumfang zu steigern. In einem dritten Arbeitsschritt liegt der Schwerpunkt auf der Abweichung von regelmäßigen Pflegemaßnahmen, die im Berichtsbogen festgehalten werden. Dies bleibt so, bis alle Patientinnen und Patienten ins VIS wechseln.

Zur Schaffung einer vertrauensvollen Basis bei unseren Auftraggebern und zur Sicherstellung der Versorgungskontinuität sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in permanenten Betreuungsteams unter der Leitung eines Gruppenleiters tätig. Zielsetzung des Pflegeprozesses ist es, den Pflegebedarf des Pflegebedürftigen systematisch zu decken. Nur wenn alle Maßnahmen und Aktionen vernünftig koordiniert sind und sich gegenseitig unterstützen, kann die Krankenpflege zum gewünschten Ergebnis werden.

Der Erfolg der Versorgung wird am Behandlungsziel bemessen. Nach Erreichen des Ziels ist der Prozeß abgeschlossen. Treten jedoch Zielabweichungen oder neue Problemstellungen auf, startet der Prozeß neu. Jedes Jahr werden alle Mitarbeitenden zu einer umfassenden Beratung unter der Führung der Geschäftsführung eingeladen. Alle Mitarbeitenden dokumentieren die wesentlichen Ereignisse im Dokumentensystem sowie per E-Mail an die Verwaltung des Pflegedienstes und die technische Geschäftsführung nach Abschluss ihrer Tätigkeit.

Das Hauptziel unserer Anlage ist die hohe Produktqualität. Unsere Leistungen bieten wir auf einem qualitativ hochwertigen Niveau und geben unseren Klienten ein sicheres und professionelles Service. Unsere Pflegedienstleistung bietet Schulungen an, weil sie ihren Teil dazu beitragen will, dass ausreichend qualifiziertes Personal in der Krankenpflege arbeitet. "Wir versuchen immer, die selbe Krankenschwester, Haushälterin und Betreuerin zu den Patientinnen zu senden, damit sie ein vertrauensvolles Verhältnis aufbaut.

Der Begriff bezeichnet unsere Tätigkeit im Bereich des Pflegedienstes, legt unsere Ziele und unsere Aufgabenstellung fest. Zur Bewältigung der sich ständig ändernden und wachsenden Ansprüche der Krankenpflege ist es zwingend erforderlich, die Randbedingungen anzupassen, um auch in Zukunft qualifiziertes Arbeiten garantieren zu können. Unsere Betreuung orientiert sich immer an den neusten krankenpflegerischen und naturwissenschaftlichen Kenntnissen.

Es ist unsere Pflicht, den Pflegebedürftigen, seine Familienangehörigen und Pfleger in ihrer persönlichen Weise und Besonderheit zu fördern und zu betreuen.

Mehr zum Thema