Konzept Tagespflege

Tagespflegekonzept

Kindertagesstätte im Gesundheits- und Sozialzentrum. Die Tagespflege ist ein teilstationäres Angebot zur Pflege und Unterstützung. Kinderbetreuungskonzept für die Tagesmutter in Brandenburg / Oberhavel / Mühlenbeck. Der Gedanke der ganzheitlichen Betreuung. Am Beispiel der Kindertagesstätte Bienenstock in Erfurt finden Sie dann alles über das Konzept und die Kosten.

www.kleine-entdecker-schildow.de.

Das Konzept unserer Kindertagesstätte

Am 01.11.1998 wurde die Kindertagesstätte eröffnet. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Ambulanzdienst ansässigen des Deutschen Werks und der Evangelischen Gemeinde wurde die Kindertagesstätte gut angenommen. Mittlerweile bietet die Anlage Platz für 15 Gäste. Durch die zunehmende Anzahl von Besuchern mit Demenzerkrankungen war es notwendig, die Gäste in zwei Besuchergruppen zu unterteilen.

Für Jeweils eine dieser beiden Zielgruppen, das Team der Mitarbeiter, entwirft ein Programm, das sich an die einzelnen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Gäste anpaßt. Der Kindergarten hält für stellt die Unterstützung der Heimbewohner vor. Eine zentrale Gemeinschaftsraum mit angeschlossenem Küche ermöglicht die Integration in den entsprechenden Tagesabläufe. Auf Wunsch sind mehrere Möglichkeiten von Rückzugsmà verfügbar.

Die Grundstück der ev. Kirchgemeinde Prämnitz bieten vor allem in der heißen Saison die Möglichkeit, den frischem Wind wackeln zu lassen. Dabei werden die Nasenspitzen mit der Sonne und dem Blick auf das Meer beleuchtet. Bei unserer Kindertagesstätte ältere pflegebedürftige werden Menschen im Zuge des gesamten Betreuungsprozesses und dessen Bedürfnissen einzeln angeregt, versorgt und versorgt. Mit der technisch geführten Einbindung der Kita-Besucher in Aktivitäten von täglichen werden Leben, z.B. Vorbereitung und Eintritt einer Verpflegung, Fähigkeiten und Fähigkeiten gefördert oder erlangt.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir Ihnen oder Ihrem pflegebedürftigen Mitglied die Möglichkeit eines Schnuppertages bieten. Für an diesem Tag müssen Sie nur noch Ihre eigenen Mahlzeiten und eventuell anfallende Reisekosten aufbringen. Der Support an diesem Tag ist für Sie kostenfrei.

Durch dieses Konzept präsentiert das Unterneh-men die konkrete Realisierung seiner einzelnen Pflegeprioritäten sowohl den äußeren Kontroll- und Prüfungsorganen als auch den internen Abteilungen konsequent.

Durch dieses Konzept präsentiert das Unterneh-men die konkrete Realisierung seiner einzelnen Pflegeprioritäten sowohl den äußeren Kontroll- und Prüfungsorganen als auch den internen Abteilungen konsequent. In der Präsentation des Betreuungsmodells werden die grundlegenden Merkmale des Betreuungsmodells beschrieben, auf dem dieses Konzept für den Kindergartenbereich basiert. Im Anschluss an die Erfassung der zusätzlichen Sozial- und Therapieangebote werden die Eckpfeiler des Pflegeprozesses beschrieben.

WohnkonzeptZiele Wir sehen jeden Gast als Ganzes aus Leib, Geist und Seele. in diesem Bereich. Wir legen großen Wert darauf, die Beziehung unserer Gäste zur Umgebung zu pflegen und zu pflegen. Wir verstehen und respektieren jeden Gast als Person mit seinem eigenen gesellschaftlichen, kulturgeschichtlichen und konfessionellen Background und seiner eigenen Erfahrung.

Gemäß unserem Leitbild basiert unsere Tätigkeit auf einem holistischen Betreuungsmodell (AEDLs nach Krohwinkel). Ausgehend von diesen AEDL's erarbeiten wir unter Einbindung der Tagungsgäste und ggf. ihrer Verwandten / Pfleger einen individuellen Betreuungsplan. Qualität in der Krankenpflege Der Schwerpunkt unserer Leistungen liegt in der technisch korrekten, bedarfsgerechten und individuellen Betreuung. Wir folgen daher dem nachfolgend dargestellten Modell der holistischen Versorgung nach dem Vorbild von Frau Dr. med. Monika Kröhwinkel.

Ausgehend von diesen AEDL´s erarbeiten wir in Abstimmung mit den Tagesbesuchern und ggf. deren Angehörige einen individuellen Pflegeplan. Unsere Betreuungsleistungen sind so umfangreich wie notwendig; im Sinn einer Aktivierung der Betreuung sollen die eigenen Aktivitäten des Tagesgasts unterstützt oder aufrechterhalten werden. Zu unseren pflegerischen Zielen gehören beispielsweise auch Unterstützung und Unterstützung, Rat und Anleitungen.

Selbstverständlich muss die Betreuung nicht nur einzeln konzipiert und ausgeführt werden, sondern auch fachgerecht sein. Schliesslich messen wir der Form und der Form der "Servicebetreuung" besondere Bedeutung bei. Das Pflegeklima soll so erhalten bleiben, dass die Pflegebedürftigen sich selbst als Menschen wahrnehmen und trotz des Hilfsbedarfs im Alltag als vollwertig erfahrbar werden.

Freundlich, höflich, taktvoll und aufmerksam sollen Patienten helfen, ihre geänderte Lebenssituation zu bewältigen, ohne ihre eigene Achtung zu verlier. Der überschaubare Kreis von bis zu 12 Betreuungsgästen ermöglicht es uns, uns ganzheitlich um die Anliegen jedes Menschen zu kümmern. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit. Auf diese Weise fördern wir durch das Engagement, Verstehen, Fachwissen und Empathie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das gegenseitige Miteinander.

Für pflegebedürftige Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung psychische Änderungen erfahren haben, ist es oft unvermeidlich, auch gegen den expliziten Wunsch des Tagesgasts für die notwendigen Betreuungsleistungen zu sensibilisieren und sie möglicherweise auch lebenserhaltend und lebensstabilisierend zu versorgen. Wir gehen auch hier - in Abstimmung mit den betreuenden Medizinern und den Verwandten der Tagesschüler - mit Feingefühl und Fingerspitzengefühl vor.

Wie bereits beschrieben, verwendet unser Unternehmen das Leitbild "Conveying Process Care" von Frau Dr. med. Monika Kröhwinkel. Frau Dr. med. Dr. med. Monika Krumhwinkel ist Pflegeprofessorin (derzeit Evangelische Hochschule Darmstadt). Ihr konzeptuelles Leitbild "Activities and Existential Experiences of Life" (AEDL) hat sie 1984 zum ersten Mal veröffentlicht.

Basierend auf den ATLs von Frau Dr. med. Nancy Rogers hat Frau Dr. med. Monika Kröhwinkel ein neuartiges Betreuungsmodell entwickelt, das sie um zwei Teilbereiche ausbaut. Sie sind der Ansicht, dass präzise Betreuung auf beobachtbare und messbare Phänomene und nicht auf Intuitionen oder glückliche Umstände gegründet sein muss. Die pflegerische Anamnese, die Fertigkeiten, Problemstellungen, Hilfsmittel, Zielsetzungen sowie der Behandlungsplan und die abschliessende Bewertung der Versorgung werden dementsprechend strukturiert und aufbereitet.

Sie müssen je nach aktueller Betreuungssituation des Tagesgasts immer ergänzt oder erweitert werden. Der 13 AEDL: Krankenpflege dient der Beziehungsförderung und der Unterstützung der Öffentlichkeit. Hierzu zählen Bewusstsein, Ausrichtung in Relation zu Mensch, Zeit und Ort, die Möglichkeit, sich zu erinnern und zu konzentrieren, die Möglichkeit, verbal und in Schrift zu kommunizieren, das Verständnis und die Anerkennung von verbalen, nonverbalen und schriftlichen Inhalten, die Möglichkeit, Gefühle und Gefühle, Erkältung und Schmerz auszudrücken.

Zudem müssen die Betreuer prüfen, welche Helfer für die Betreuung des jeweiligen Tagesgastes vonnöten sind. Kommunikations- und Beziehungsförderung: Eckpfeiler der alltäglichen Pflege: Betreuung unterstützt die Mobilität und unterstützt bei der Fortbewegung, z.B. beim Stehen, Liegen und Gehen. Aufstehhilfe, Sitzhilfe, Gehhilfe, etc.

Die Eckpfeiler der alltäglichen Versorgung und Unterstützung: Die Versorgung der Atemwege, der Durchblutung und der Wärmeregulierung. Atmungsaktivität, Durchblutung und Wärmeregulierung fördern: Eckpfeiler der Tagespflege: Care forciert und begleitet die persönliche Gesundheit. Dabei wird darauf geachtet, ob sich ein Tagesbesucher selbst reinigen kann oder ob ein Helfer Unterstützung braucht.

Man unterscheidet die Behandlung nach verschiedenen Körperbereichen, z.B. Oral-, Nase-, Augen-, Nägel-, Haar- und Intimpflegen. Fördern und Fördern der persönlichen Körperpflege: Eckpfeiler der Tagespflege: Wir fördern den Tagesgast in seinen persönlichen Lebensgewohnheiten und Wünschen. Bei der Verpflegung berücksichtigen wir die Höhe der Futteraufnahme, den Hunger und den Geschmackssinn des betreuungsbedürftigen Gastes, die Zubereitung der Speisen und die jeweiligen Speisenarten.

Individuelle Betreuung im Lebensmittel- und Getränkebereich: Eckpfeiler der Tagespflege: Die Kontinenzförderung steht im Zentrum der Pflegeaktivitäten. Kontinenzförderung (Urin/Stuhl): Eckpfeiler der Tagespflege: Die Betreuer achten auf die persönlichen Wünsche der Tagesbesucher in Bezug auf ihre Bekleidung. Krankenpflege bietet Hilfestellung für individuelle Erholungs- und Erholungsbedürfnisse.

Individuelle Tagesruhezeiten (z.B. Mittagsruhe) sind auf Anfrage möglich. Die Eckpfeiler der alltäglichen Pflege: In diesem Bereich des Lebens spielt die Alltagsplanung, das Hobby, die Belange und das selbstständige Handeln der Alltagsgäste eine wichtige Rolle. 2. Ermutigung der eigenen Fähigkeit, sich zu engagieren und zu lernen: Die Eckpfeiler der Tagespflege: Die Betreuungsarbeit soll ein gutes und lebensförderndes Selbstbewusstsein der Tagesschüler anregen.

Der Betreuer muss in der Lage sein, die sexuelle Orientierung der älteren Menschen, die pflegebedürftig sind, zu übernehmen und die Gäste, die unter Beeinträchtigungen im Nahbereich leidet, zu begleiten. Fördern eines guten und lebensfördernden Selbstverständnisses des Tagesschülers als Mann oder Frau: Eckpfeiler der Tagespflege: Die allgemeinen Fähigkeiten des Tagesschülers zur Selbstpflege sollen gestärkt werden. Er wird im Hinblick auf einen gesicherten Lebensstil begleitet.

Promotion und Betreuung im Wohnbereich: Eckpfeiler der alltäglichen Pflege: In diesem Wohnbereich unterstützen wir die Gäste bei der Aufrechterhaltung bestehender Bindungen. Pflegebedürftige versuchen, die Einbindung der Tagesbesucher in ein selbstgewähltes gesellschaftliches Gefüge zu unterstützen und sie vor sensorischen Entbehrungen und Isolierung zu bewahren. Senioren bei der Aufrechterhaltung bestehender Geschäftsbeziehungen unterstützen:

Die Eckpfeiler der alltäglichen Pflege: der Umgang mit ihren existenzbedrohenden Erlebnissen, wie Furcht, Sorgen, Isolation, Unsicherheit, Ausweglosigkeit, Schmerz, Ableben und Tode. Die Krankenpflege fördert die existentiellen Erlebnisse ebenso wie Hoffnungen, Geborgenheit, Zuversicht, Wohlergehen und Lebenslust. Die Krankenpflege sollte Hilfestellung in Krisenfällen (z.B. Todesfall des Ehepartners, Kind) bieten, bei der eigenen Frage nach dem Sinn des Daseins, wenn Religiosität zum Gegenstand wird und bei der Zubereitung eigener Bestattungswünsche.

Todesfürsorge ist kein isoliertes Teil des Betreuungsprozesses, sondern begleitet den Gast in der Endphase des Tages; sie sollte auch Angehörige in den Sterbevorgang miteinbeziehen. Fürsorge angesichts von Leiden, Kummer, Sterben u. Tode ist das Thema unserer Institution. Begleiten der Tagungsgäste in der Konfrontation mit existentiellen Erlebnissen: hier:

Die " Promoting Process Care " soll den Gast des Tages flankieren, betreuen und vorantreiben. Die Tagesbesucher mit ihren Fertigkeiten, Wünschen und Schwächen, die nach der Gliederung der Gliederung der AEDL gestaltet sind, stehen im Zentrum des Pflegeinteresses. Besonders wichtig sind die Diagnose und Behandlung sowie die zur Verfügung stehenden Mittel für die Tagesbesucher. Das primäre Pflegeziel ist es, die Leistungsfähigkeit der Tagesbesucher zu erhalten, zu verbessern und zu stärken.

Vorraussetzung für die Umsetzung eines solchen Betreuungsmodells ist laut Frau Dr. med. Monika Krumhwinkel ein holistisches Denken, ein praxistaugliches Vorgehensmodell, das ein Dokumentations-System umfassen muss. Als praxiserprobt hat sich das von der Firma Monika Krohwinkel konzipierte Konzept "Conveying Process Maintenance" durchgesetzt. Die Liegenschaft liegt an einer großen Fläche von Ackerland und Kleingarten und so hat man hinter dem Gebäude einen freien Blick "bis zum Horizont".

Sämtliche Zimmer sind ebenfalls an eine Gaszentralheizung angebunden und die gewünschte Heiz- und Heißwassertemperatur wird über Thermostaten geregelt, die auch von den Gästen einfach eingestellt werden können. Es gibt eine Zentralrufanlage. Bis zu 12 Gäste nehmen an der Tagesbetreuung teil. Die durchschnittliche Anzahl der Gäste am Tag ist ca. 80% Frauen und ca. 20% Männer, das durchschnittliche Lebensalter ist zwischen 60 und 98 Jahren, das durchschnittliche Lebensalter ca. 82 Jahre.

Für die Belange der Tagungsgäste ist ein vom Landkreis Osnabrück ernannter Anwalt zuständig. Sie erleben als Tagesschüler ein vielfältiges Angebot, aber auch Entspannungs- und Ruhezeiten werden mitberücksichtigt. Ein Beispiel für eine Tagesstruktur: Auf Anfrage können auch Snacks serviert werden. Bei allen anderen Fragen orientieren wir uns an den Gästen des Tages.

Jeder neue Gast des Tages wird bei der Akklimatisierung von besonderer Aufmerksamkeit begleitet. 2. Bei der Eingewöhnung und Eingewöhnung in die neue Lage unterstützen wir sie und überprüfen in regelmässigen Zeitabständen, inwieweit sich der Gast des Tages einlebt. In einem Monatsprogramm werden den Gästen Pflege und Arbeit geboten.

Auf Anfrage berät sie den Tagesgast und seine Familienangehörigen in allen verwaltungstechnischen Belangen wie Kostenübernahme, Antrag auf Pflegeheimzulage, Antrag auf Kleidergeld etc. Versorgungsstandards sind allgemeingültige Standards, die den Umfang und die Versorgungsqualität vorgeben. Diese sind Teil des Qualitätsmanagement-Systems (QMS) und werden vom Qualitätskreis laufend weiterentwickelt, den neusten pflegerischen Kenntnissen angepaßt und an die Anforderungen der Tagespflege angepaßt.

Der Bereich dient als Orientierung zur Beurteilung der Fertigkeiten, Lebensgewohnheiten, bisherigen Lebensbedingungen, Wünsche, Bedürfnisse, Probleme und Restriktionen des betreffenden Tagesgasts, die mit Unterstützung des Tagesgasts und/oder seiner Verwandten und des verantwortlichen Betreuers eruiert werden. Entsprechende Ziele und Massnahmen sind auf den Gast des Tages abgestimmt. Die Tagesgäste werden von Beginn an umfassend betreut und betreut.

Sämtliche pflegebedürftigen Angaben fließen über die Versorgungsanamnese in die Ausführungsplanung ein. Der Einfluss der getroffenen Betreuungsmaßnahmen auf den täglichen Gast wird laufend ausgewertet und am Auswertungstag nach dem Zielerreichungsgrad beurteilt. Dabei sind die AEDL-Gebiete nach Ansicht von Frau Dr. med. Monika Krögwinkel die nützliche Gestaltungshilfe für die Erschließung, den Verlauf und die Dokumentierung des Versorgungsprozesses.

In der Gästetasche werden alle täglichen Gästedaten an einem Ort gesammelt. Bei der Tagespflege wird nach dem Ordnungssystem "Referenzpflege" vorgegangen. Pflege heißt, dass ein bestimmter Betreuer von Beginn an einem Tag als Erstbetreuer zugeordnet ist. Das Pflegepersonal kümmert sich um alle unmittelbaren und mittelbaren Pflegeaktivitäten einschließlich des dazugehörigen Übergabegesprächs und begleitet die Tagesschau.

In regelmässigen Zeitabständen werden Aus- und Weiterbildungsangebote in den Themenbereichen Krankenpflege, Pflegeunterlagen, Hygiene und Qualitätskontrolle gehalten. Mit internen und externen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen und Schulungen soll der Kenntnisstand der Mitarbeiter aktualisiert, mehr Fach- und Personalkompetenz vermittelt und die Versorgung der Tagesbesucher nach neusten Erkenntnissen der Krankenpflege gewährleistet werden.

Alle Tagesgäste erhalten ein reichhaltiges Angebot an Kaffee, Lunch und Dinner. Für hilfsbedürftige Besucher wird das leibliche Wohl gesorgt. Für die Bewirtung sorgt die stationäre Pflegeküche. Das Unternehmen DueRec übernimmt die laufende Säuberung der Kindertagesstätte. Im und am Hause auftretende Fehler werden von allen Bereichen des Hauses erfasst und dem Hauswart angezeigt.

Zum Verantwortungsbereich der Administration gehört die gesamte tägliche Gäste- und Mitarbeiterverwaltung. Das bedeutet die grundlegenden Anforderungen an das Konzept und die Gestaltung des Instandhaltungsprozesses sowie dessen kontinuierliche Nachweise. Sie bieten die Möglichkeit zur ständigen Abstimmung des Betreuungsprozesses im Sinn einer persönlichen täglichen Gästebetreuung. Qualitätssicherungsmaßnahmen für Managementaufgaben und die Erbringung von Betreuungs- und Versorgungsdienstleistungen sind in Verfahrensanweisungen, Arbeitsvorschriften oder anderen anwendbaren Dokumenten festgelegt oder in Leistungsverzeichnissen oder Normen festgelegt.

9 Reklamationen Jeden Tag haben Gäste, Verwandte oder andere Adressaten unserer Dienstleistungen natürlich die Gelegenheit, trotz aller Sorgfalt Irrtümer oder Defekte so schnell wie möglich zu benennen.

Mehr zum Thema