Kosten 24 Stunden Pflege Zuhause

Die Kosten für die häusliche Pflege betragen 24 Stunden.

Die 24-Stunden-Betreuung zu Hause ist für viele Senioren die erste Wahl. Wenn Sie mehr über die Kosten und Preise einer 24-Stunden-Betreuerin erfahren möchten, erhalten Sie im Gegenzug neben Verpflegung, Unterkunft und Reisekosten auch eine Zahlung von ca. 350 Euro pro Woche. Die Beratung in Fragen der "24-Stunden-Betreuung", telefonisch und bei Ihnen zu Hause, ist kostenlos. Eine beispielhafte Kostenübersicht über die Kosten für den 24-Stunden-Support bei Ihnen zu Hause finden Sie hier.

24-Stunden-Pflege, häusliche Pflege und häusliche Pflege

Wir legen Wert auf Transparenz, es gibt keine versteckte oder nachträgliche Aufwände! Die Pflegeleistung wird gezahlt, wenn Pflegebedarf besteht und der kontinuierliche Pflege- und Betreuungsaufwand mehr als 65 Stunden pro Monat liegt. Die Pflegepauschale ist eine erfolgsunabhängige Zuwendung, die zwölfmal im Jahr fällig und jeden Monat ausgezahlt wird.

Je nach Wartungsaufwand ist die Bauhöhe in sieben Ebenen unterteilt:

24-stündige Pflegekosten | Qualifiziertes Pflegepersonal

90-Jährige sind auf Pflege und Förderung angewiesen. 2. Die Pflegebedürftigen werden in verschiedene Pflegestufen eingeteilt und brauchen entsprechend Unterstüzung. Sie können prinzipiell zwischen zwei Betreuungsmodellen wählen. Möglich sind auch ambulante Einrichtungen, die neben einem fixen Raum Mahlzeiten, ärztliche Behandlung, Rundumbetreuung und Unterhaltungsangebote bereitstellen. Allerdings ist ein solches Seniorenheim kostspielig und die meisten Älteren wollen sich nicht von ihrem Zuhause scheiden.

Der Angehörige möchte seinen Lieben einen guten Abend in den eigenen vier Mauern und in seiner vertrauten Umgebung bieten, aber wie soll die Pflege dann erfolgen? Das 24-Stunden-Modell stellt eine gute Möglichkeit dar. Für betreuungsbedürftige Menschen und deren Angehörige hat sich dieses Modell als gute Variante zu Pflegeheimen erwiesen.

Der Angehörige kann sich dem eigenen Alltag hingeben und muss nicht mit großen Restriktionen kalkulieren, während er weiß, dass der Patient gut erzogen ist.

24-stündige Betreuung - gut versorgt zu Haus

Heimpflege und Altenpflege - persönlich und kostengünstig. Mit unserer 24-Stunden-Betreuung zu Haus helfen wir Ihnen, Ihren hilfsbedürftigen Familienangehörigen ein menschenwürdiges und selbst bestimmtes Dasein zu ermöglichen. 24-Stunden-Betreuung ist die rund um die Uhr Präsenz einer Krankenschwester im Haus der zu betreuenden Personen. Der Betreuer lebt mit dem Betreuten zusammen und führt ihn durch seinen Lebensalltag.

Die kauft ein, kocht und sorgt für Ordnung im Haus. Er wird nicht nur betreut, er erhält auch Aufmerksamkeit, Menschlichkeit und Geborgenheit. Dies sind die speziellen Stärken der 24-Stunden-Betreuung zu Hause. Laut einer Untersuchung des Instituts für Pflegewissenschaft sind die meisten Menschen und ihre Angehörigen mit Pflegepersonal aus dem Osten Europas sehr glücklich.

Statistiken belegen, dass betreuungsbedürftige ältere Menschen und erkrankte Menschen sich in ihrer vertrauten Umgebung besser und rascher erholen können. Eine 24-Stunden-Versorgung zu Haus ist daher oft nicht nur eine wirtschaftliche sondern auch eine den Wünschen des Betroffenen angepasste Therapie. Aus diesem Grund ist es uns ebenfalls ein Anliegen, dem Kranken und seiner Familie eine kompetente und ganzheitliche Versorgung rund um die Uhr zu ermöglichen.

Sie ist eine individuell auf die Lebenssituation des Hilfebedürftigen abgestimmte Hilfe. Pflegebedürftigen Menschen kann ein würdevolles und selbst bestimmtes Dasein in ihrer vertrauten Umwelt ermöglicht werden. Der Aufwand für die 24-Stunden-Betreuung zu Haus bleibt überschaubar und überschaubar. Die Ankunft des Betreuers wird von uns organisiert. Der Support startet zu Ihrem gewünschten Termin.

Unsere osteuropäische Krankenpflege kümmert sich nicht nur um die häusliche Pflege und Grundversorgung der betreuungsbedürftigen Patienten. Zu den Dienstleistungen gehört auch die persönliche Unterstützung im Umfang der entsprechenden Möglickeiten. Die umfangreichen Dienstleistungen des Pflegedienstes umfassen: Für die Beschäftigung einer Bezugsperson (Krankenschwester oder Haushaltshilfe) im Haus gibt es mehrere Möglichkeiten: Die Mitarbeiter sind in einem ostdeutschen Betrieb beschäftigt.

Mit dieser Firma schliesst der Kunde einen Mietvertrag ab. Dieser schickt den Mitarbeiter nach Österreich, um die im Auftrag vereinbarten Dienstleistungen zu erbringen. Die deutschen Kunden zahlen nur die vereinbarten Vergütungen an das Auslandsunternehmen. Für die Zahlung von Abgaben und Sozialversicherungsbeiträgen ist ausschließlich das Entsendeunternehmen verantwortlich. Die von uns bereitgestellten Pflegekräfte werden im Zuge der EU-Dienstleistungsfreiheit nach Deuschland entsandt.

Ein Vorgesetzter kann also regelmäßig auf der Basis eines Arbeitsvertrags eingestellt werden. Damit wird der private Haushalte zum Arbeitsgeber mit allen daraus entstehenden Verpflichtungen (Zahlung von Lohnsteuern und Sozialabgaben, Bezahlung des Mindestlohnes, Gewährung von Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall). Die osteuropäischen Haushaltshilfen brauchen ab dem 01. 05. keine Arbeitsgenehmigung mehr, um in der Bundesrepublik tätig zu werden (Ausnahmen sind z. B. Bulgaren und Rumänien).

Die deutschen Haushalte werden zum Arbeitsgeber mit allen daraus entstehenden Verpflichtungen, z.B. Bezahlung der Lohn- und Sozialversicherungsbeiträge, Bezahlung des Mindestlohnes, Gewährung von Urlaub, Lohnfortzahlung im Falle einer Krankheit. Das Beschäftigungsverhältnis verursacht auch hohe Verwaltungskosten für den Auftraggeber. Das Modell ist nur möglich, wenn der Patient bereits eine Versorgungsstufe hat.

Ein Pflegebedürftiger kann aber auch eine künftige Hausangestellte designieren. Der Aufwand für die Unterbringung und für die Mahlzeiten entspricht den Angaben der Sachbezugsverordnung. Der gesamte Vorgang muss für jeden neuen Helfer nachvollzogen werden. Der Vorgesetzte kann auch selbst ein eigenes Geschäft eröffnen und auf Vertragsbasis arbeiten. Gegründet werden kann das Untenehmen entweder in Ihrem Land oder in der Bundesrepublik Deutschland.

Gefahr der mutmaßlichen Scheinselbstständigkeit mit den daraus folgenden Sanktionen und Zuschlägen für Lohnsteuern und Sozialabgaben.

Mehr zum Thema