Krankenpfleger Voraussetzungen

Anforderungen an Krankenschwestern

Das hohe Serviceniveau für Gesundheit und Pflege. Vorraussetzungen für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenschwester. Werden Sie im Bereich Gesundheit und Pflege ausgebildet! Grundvoraussetzungen für das Training. Gesundheitliche Eignung.

Das Berufsbild "Gesundheit und Pflege" ist geregelt.

Stellenbeschreibung, Schulung, Gehalt und Bewerbungsunterlagen

Ab Jänner 2004 gibt es keine offizielle Berufsausbildung als Krankenpfleger. Die Berufsbeschreibung wurde restrukturiert und in den Nachfolgerberuf Gesundheit und Pflege überführt. Im Folgenden wird jedoch der in der Gesellschaft weit verbreitete Terminus "Krankenschwester" zur Erleichterung der Arbeit benutzt. Dieser Berufsstand ist nach wie vor ein Frauenbereich, mit Krankenschwestern als Ausnahmen.

Wahrscheinlich hat jeder schon einmal die Leistungen einer Schwester in Anspruch nehmen müssen, jedenfalls dann, wenn ein Klinikaufenthalt nötig war. Die Aufgabenstellung ist sehr komplex und hängt auch von der Krankenstation oder Fachabteilung ab. Der Krankenpfleger ist für den Pflegebedürftigen und seine Erholung, Fürsorge und sein körperliches Wohlbefinden verantwortlich. Die Intensität der Behandlung variiert je nach Erkrankung.

Der Krankenpfleger ist das Verbindungsglied zwischen dem Kranken und dem behandelnden Arzt/Hospital. Sie ist in dieser Position für die Bereiche Nahrung, Schlafen und körperliche Leistungsfähigkeit des Menschen verantwortlich. Ebenso liegt das Einstellen von Injektionsspritzen und Infusionen auf Anordnung des behandelnden Arztes im Aufgabenbereich des Pflegespezialisten, ebenso wie das Wechsel der Bettbezüge und das geöffnete Gehör für die Ängste und Bedürfnisse des Pflegebedürftigen.

Doch in der Pflege ist in der Regel wenig Zeit für ein persönliches Beratungsgespräch. Die Krankenschwester arbeitet im Schichtbetrieb und muss auch an Sonn- und Feiertagen mitarbeiten. Auch der Umgang zwischen Krankenschwester und Patient verlangt Kontaktfähigkeiten mit viel Mitgefühl. Allerdings muss auch deutlich gemacht werden, dass eine bestimmte physische Widerstandsfähigkeit auch im pflegerischen oder ärztlichen Dienst vonnöten ist.

Die hauptberufliche Weiterbildung für das Gesundheits- und Pflegepersonal beträgt 3 Jahre. Allerdings gibt es auch die Teilzeitausbildung, die 5 Jahre dauern kann. Der Ausbildungszuschuss basiert in der Regel auf dem öffentlich-rechtlichen Entgelttarif (TVöD). Im westlichen Tarifbereich werden hier 729 bis 884 EUR und im östlichen Tarifbereich 696 bis 844 EUR ausbezahlt.

Nachdem nur noch die ersten Pflegekräfte und Krankenschwestern ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben, ist nur noch das Krankenschwesterngehalt die Basis für geschulte Pflegekräfte. Dabei wird ein Lohn von ca. 2200 bis 3000 EUR gemäß Kollektivvertrag ausbezahlt. Das Berufsbild der Pflegekraft hat seine Zeit hinter sich, jetzt gibt es den Gesundheits- und Pflegeberuf, weitere Veränderungen im Pflegebereich werden sich nicht zuletzt aus dem dem Bevölkerungswandel in Deutschland ergaben.

Im Jahr 2004 wurde der Berufsstand der Krankenschwestern zum Nachfolger des Gesundheits- und Pflegeberufs. Selbstverständlich sollten Sie sich auch visuell von Ihren Konkurrenten abheben, wenn Sie sich als Pflegekraft bewerben. Beantworte diese Fragen mit deiner Anmeldung. Bewerbungen werden heute in der Regel über das Netz eingereicht, machen Sie sich also mit dem Thema Online-Bewerbungen bekannt.

Der Beschäftigungsstand für diesen Bereich spricht für sich, er zeigt eindeutig nach oben und ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht. Dies betrifft nicht nur das Pflegepersonal, sondern auch Krankengymnasten, Krankenpfleger, Altenpfleger uvm.

Mehr zum Thema