Krankenschwester Schweiz

Schwester Schweiz

Als Krankenschwester ist Berlin sehr schwer zu ernähren. Wir suchen für unseren Kunden in der Schweiz qualifizierte Krankenschwestern mit Erfahrung und Deutschkenntnissen, die in der oprandi & partner ag - Schweiz arbeiten. Für Festanstellungen in der Schweiz suchen wir mehrere Krankenschwestern für Privatkliniken, K. Für Österreich siehe Pflegediplom, für die Schweiz und Liechtenstein siehe Pflegefachkraft. Krankenschwester und Krankenschwester am Schreibtisch.

Schwester Palliative Care, Schweiz

Er übernimmt die schwierige Versorgung und Unterstützung der Betroffenen und begleitet ihre Angehörigen im Umgang mit dem Verlauf der Krankheit, dem Tode und dem Absterben. Diese sind gemeinsam verantwortlich für eine qualitativ hochstehende Versorgung (professionelle Durchführung medizinisch-diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen). Wir haben Ihr großes Interesse wecken können und stellen uns dieser herausfordernden Aufgabe?

Microsofts Word - 175_Schweiz_Interview.doc

â??Warum sind Sie als Deutscher in die Schweiz gereist? Gespräch mit einer Krankenschwester und einem in die Schweiz ausgewanderten Doktor von Rüdiger Spöndlin und Anne Wolf, Gesprächs aus Dr. med. mabuse- Nr. 175, September/Oktober 2008 The GesprächsteilnehmerInnen: Pflegerexpertin auf der Notaufnahme von Universitätspitals Basel Christian Nickel (CN), Assistenzärztin auf der Notaufnahme von Universitätsspitals Basel Ueli Tschamper (UT), Pflegeexpertin und Stationsleiterin bei Universitätsspital Basel Rüdiger Spöndlin (RS), Herausgeberin der Fachzeitschrift" Sozialmedizin, Basel Anne Wolf (AW), Herausgeberin von Dr. Med. Mabuse, Frankfurt a. M. Flachere Hierarchien, kollegiale Zusammenarbeit, mehr Kompetenzen für die Pflege und bessere Weiterbildungsmöglichkeiten.

Das ist es, worum es bei unserem Gespräch mit zwei Bundesbürgern und einem Schweizern am Universitätsspital Basel geht, einer gemeinsamen Produktion mit der schweizerischen Fachzeitschrift". AW: Wo haben Sie in Deutschland vor Ihrem Wechsel in die Schweiz gewirkt? Danach ging ich sechs Jahre lang auf für nach Berlin und kam dann auch hierhin.

Ich bin seit letztem Jahr in Basel, seit Jänner in der Notaufnahme, wo ich mit ihr zusammenarbeite. AW: Was hat Sie dazu veranlasst, in die Schweiz zu gehen? Es gibt in Deutschland jedoch keine spezielle Fortbildung in diesem Bereich. Aus diesem Grund ging ich in die Schweiz, wo ich eine Fortbildung zur Rettungsschwester durchlaufen konnte.

Mit der Einführung des Euros Einführung wurde es sehr schwer, seinen Unterhalt als Krankenschwester in Berlin zu verdienen. Es gibt in Deutschland den Rettungsarzt im engen Sinn, der die Patientinnen und Patienten bis zum Eintreffen im Spital betreut â?prästationärâ??. In Deutschland ist die Schulung zum interdisziplinären Rettungsarzt, wie sie in den USA durchgeführt wird, jedoch bisher nicht bekannt.

Eine solche Schulung könnte bald in der Schweiz möglich sein. Also kam ich hauptsächlich deshalb her, weil ich in einer Notaufnahme auf interdisziplinären tätig sein möchte. In der Schweiz sind die oft bejammerten, schwachen Arbeitsverhältnisse in Deutschland bei für me übergeordnete erst in den vergangenen 25 Jahren etwas flach.

Wenn man die alten Erzählungen liest: über Krankenpfleger, z.B. Biographien von Schwesternschwestern aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, entdeckt man, dass es damals ganz anders war. Meiner Meinung nach wurde die Position der Krankenpflege verbessert, weil sie professioneller geworden ist. Meiner Meinung nach ist die gesamte Schweiz viel weniger stark in der Hierarchie strukturiert als Deutschland.

Anders war die Situation in Deutschland. Es wurde dann jedoch beschlossen, dass für einen anderen Weg zur Grundlage der Krankenpflege Tätigkeit nehmen würde. Aber schon damals hörte man, dass es in der Schweiz anders war. Da hat die Betreuung viel mehr Kompetenz und gälte viel mehr. CN: Ich glaube, die deutschen Pflegekräfte wollten sich damals ganz gezielt auf den Kern -Bereich von Pflegetätigkeit konzentrieren und lehnten daher eine Akademie und Übernahme unter ärztlicher ab Tätigkeiten

So hat sich für für einen anderen Weg entschieden als die Schweizer Krankenpflege. KB: Gab es auch in der Schweiz einen Umbruch, der die Weiterentwicklung der Krankenpflege in die aktuelle Ausrichtung einleitete? Die Schweiz hatte in der Regel weniger Einbrüche. Auch die Pflegekrise haben wir hier nicht so auffällig erlebt wie in Deutschland, obwohl es zu bestimmten Zeitpunkten immer schwierig war, Pflegekräfte zu vermitteln.

Die Pflegeentwicklung der vergangenen Jahrzehnte wird nicht von allen Seiten gut bewertet. Einige Betreuer beschweren sich bei darüber, dass sie so viele ärztlich und Diagnoseaufgaben an übernehmen müssen delegiert haben, was ihnen oft Zeit kostet, dass sie für die Betreuung in Anspruch nehmen wollten. In der Schweiz hat sich das Berufsbild der Krankenpflege ohnehin ganz anders als in Deutschland herausgebildet.

Untertitel: Nein, in den 1960er Jahren zum Beispiel kam viele nordische Krankenpfleger. Aus dieser Zeit stammen vor allem Pflegekräfte, Ärzte und Zahnärzte. Während Vor 20 Jahren waren die Germanen eine von vielen Immigrantengruppen, heute repräsentieren sie mit großem Vorsprung ausländischer Arbeitskräfte in den Gesundheits-Berufen. AW: Derzeit wird in Deutschland unter über viel über die Akademie der Krankenpflege gesprochen.

Was ist die Situation in der Schweiz? CN: Damit kommen wir zum Hierarchieaspekt innerhalb der Instandhaltung. Ich habe meinen Zivildienst im Altersheim in Deutschland als sehr gut erfahren: ausgeprägt Pflegehelferinnen stehen auch hier in der Schweiz zur Verfügung. Am Anfang meiner Karriere in Deutschland erlebte ich die Stationspflegerin, vor der erfror.

Sie war eindeutig die Chefin, aber sie hat immer noch im Krankenhausbett gearbeitet. Übrigens habe ich auch solche Bahnhofsschwestern hier in der Schweiz miterlebt. Man hat sie daran bemessen, wie gut sie sich am Bett versorgen konnten. Auch in der Krankenpflege gibt es in der Schweiz Hierarchieebenen. In der Schweiz sieht das etwas anders aus als in Deutschland.

AW: Was ist mit der Rangordnung in der Ärzteschaft? CN: In der Schweiz gibt es mehr Hierarchiestufen als in Deutschland, nämlich Subassistenten, AssistenzärztInnen, Stellvertreter, OberärztInnen, OberärztInnen, OberärztInnen, Oberärzte, Stellvertreter und ChefärztInnen. Im Gegensatz zu Deutschland können Sie Ihren Chefarzt ins Krankenhausbett einladen.

Meiner Meinung nach reguliert Assistenzärzte in Deutschland viel mehr selbst. Für der fortgeschrittene Praktikant in der Schweiz kann dies ein Manko sein. In der Schweiz beginnen jedoch die Transporte unter früher. Hierarchien, für, manifestiert sich mir vor allem in der Art der Ansprache. In der Schweiz ist das viel mehr kollegial.

In der Schweiz ist auch die Fehlerwahrnehmung anders. In Deutschland hatte ich große Furcht einzugestehen, dass ich einen Irrtum begangen habe. In Deutschland wird das Erlernen von Medikamenten oft mit Furcht assoziiert. Untertitel: Ich habe noch nie ein Gefühl der Furcht in meinem Tätigkeit erfahren, nicht einmal vor 25 Jahren. CN: Ich halte es für wichtig, dass Sie als Krankenhausarzt in der Schweiz nie allein sind.

Für Die deutschen Kolleginnen und Kollegen sind das manchmal gewööhnt, wenn sie in die Schweiz kommen. Die Schweiz hat schlichtweg mehr Mitarbeiter. An einem Universitätsklinikum in Deutschland habe ich unter sehr guten Voraussetzungen an Personalschlüssel mitarbeitet. Ich habe auch in Deutschland Notaufnahmen gemacht, wo wir viel besser besetzt waren als hier in Basel.

In Freiburg dagegen war die Schlüssel auf einer ähnlichen Abteilung etwa 1:10. AW: Warum war der läuft in der Schweiz trotz ärmerer Schlüssel besser? Meiner Meinung nach ist in der Schweiz alles besser geregelt als in Deutschland.

CN: Vielleicht sind wir genauso akkurat und gut durchorganisiert. Doch vielleicht geht man in der Schweiz sogar noch weiter, wenn es anders als vorgesehen ist läuft. Sicherlich ist die Schweiz ein sehr präzises Herkunftsland. Ich glaube, dass diese Toleranzen in den vergangenen 30 Jahren generell zunahmen.

RS: Is there Verständigungsschwierigkeiten between Germans and Swiss? Untertitel: Wir reden tatsächlich eine andere Landessprache als die Deutsche, obwohl es regional unterschiedliche Ausprägungen gibt. CN: Nicht nur zwischen Deutschland und der Schweiz, sondern auch innerhalb Deutschlands, zum Beispiel zwischen Hamburg und Bayern, existieren Kulturunterschiede. CN: Das gängige Voreingenommenheit gegenüber uns Deutsche ist in der Schweiz, wir sind arrogant".

Lediglich Erfolge der Bundesliga wurden nicht gemeldet. Hier im Krankenhaus haben wir täglich Situationsberichte, über die Situation in der Schweiz und Österreich bezüglich mögliche Vorfälle. Viele Schweizer innen und Schweizerinnen äuÃ?erten sind nicht offen gegen die Deut- schen, aber sie haben so etwas gesagt: Die Schweizerinnen und Schweizer halten sich gern für sich.

Testen wir es: Wie viele Freunde haben Sie in der Schweiz? Ich habe nur zwei oder drei Freunde in Deutschland. Geht es um die Erlebnisse des Zweiten Weltkrieges, um den tiefen mythischen Glauben der schweizerischen Streitkräfte, der die Invasion der Bundeswehr verhindert haben soll? War es so, dass man nach dem Zweiten Weltkrieg Groll gegen die Germanen zeigen musste, um davon ablenken zu können, dass prächtig mit dem Dritten Weltkrieg zusammengearbeitet hatte?

Der Groll gegenüber der Bundesbude hat ohnehin keine vernünftige Basis. Was halten deutsche Mitarbeiter von fühlen? Für viele Deutsche gibt es eine absolute Begeisterungsphase nach ihrer Einreise in die Schweiz, dann Ernüchterung und dann die Eingewöhnungsphase. Hier in der Schweiz gibt es eine Herzlichkeit, die Sie beinahe zu erschlägt macht.

Im Stadium der Ernüchterung bemerkt man dann, dass trotz dieser Güte nicht jeder dein Begleiter ist. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber Deutschland, wo mir für zu spüren denkbar war. Im dritten Schritt lernte ich, damit umzugehen: für AW: Gibt es irgendwelche Benachteiligungen bei der Arbeit in der Schweiz?

Wie in Deutschland sind die Arbeitsstunden ähnlich, der Lohn ist um zehn bis 30 % höher, angepasst an die verschiedenen Lebenshaltungskosten. EinschlieÃ?lich der Ausgleich von Nachtschichten und gesetzlichen Festtagen haben sechs Jahresurlaubswochen in gutem Alter dazu gefÃ?hrt, dass ich fast drei Monaten Ferien genommen habe. AW: Wollen Sie in der Schweiz leben oder können Sie sich ein Rückkehr nach Deutschland ausdenken?

Auch wenn ich mir hier einen ganz anderen Standard des Lebens erlauben kann, von dem ich in Deutschland nur träumen konnte, ist es nicht das, was mich hier hält macht. Aber die erweiterte Kompetenz der Betreuung, die Weiterbildungsmöglichkeiten und die Kooperation in der flache Hierarchie. CN: Als deutsche Ärztin in der Schweiz kann ich nicht längerfristig denken, weil ich nur einen Jahresvertrag habe.

Ich weiß nicht, ob die schweizerischen Kollegen noch andere haben. Ein Tätigkeit in Deutschland schließe ich sowieso nicht aus. Danke für die Gespräch!

Mehr zum Thema