Kurse für Betreuungskraft

Lehrgänge für Pflegekräfte

Durch diese Qualifizierung können Sie Ihr Tätigkeitsfeld von der Pflege bis zur Pflege erweitern. Falls Sie als Pflegekraft in einer Pflegeeinrichtung arbeiten möchten, bietet Ihnen dieser Kurs alle Voraussetzungen dafür. Spezialisierte Sprache für die Altenpflege - Pflegehelferin, Präsenz und Betreuerin - Psychologie der Sterbe- und Trauerbegleitung (Teilzeit). Unsere Leistungen; Kurse auf einen Blick.

Kurse aus der Region sind nicht immer für ganz bestimmte Lernziele verfügbar.

Fortgeschrittenenkurs für Betreuer - Dr K KK KF Vulda e. V.

Durch diese Qualifikation können Sie Ihr Tätigkeitsfeld von der Krankenpflege auf die Altenpflege ausdehnen. Durch die Inanspruchnahme von zusätzlichem Pflegepersonal, auch Pflegehelferinnen und Pflegehelfer bekannt, wird die Pflegesituation älterer oder hilfsbedürftiger Menschen erheblich erleichtert. Es geht nicht in erster Linie um Pflegeaspekte, sondern um psychosoziale Versorgung. Dabei wird die Versorgungslücke bei Menschen mit und ohne Altersdemenz durch qualifiziertes Personal gefüllt.

Die Pflegeaufgaben sind als wesentliche Ergänzungen der Pflegetätigkeit zu verstehen, denn hier geht es um die Verbesserung der Lebensbedingungen von älteren Menschen und ihren Angehörigen. Diese Menschen sollen aktiviert und motiviert werden, wieder am gesellschaftlichen Miteinander teilhaben. Zielsetzung der Qualifizierung ist die Eingliederung in ein Arbeitsverhältnis, das sozialversicherungspflichtig ist.

Sozialhilfe für ältere Menschen und Menschen mit Demenz. Das Wohlbefinden der Erkrankten und ihrer Angehörigen verbessern und die ambulante Pflege zu Hause unterstützen. Betreuung von Alleinstehenden ohne sozialen Kontakt, gemeinsame Zubereitung von Speisen, Begleiten bei Einkaufs- und Freizeitbeschäftigungen, Wiederbelebung alter Hobbies, Hören, Vorlesen, Mitmachen.....

Schaffung von Arbeitsangeboten für Menschen mit demenziellen Erkrankungen (Wohnen, Freizeit und Alltag). Bestehende Kompetenzen durch biografische Arbeit anerkennen und dabei Menschen befördern, mobilisieren und anregen.

Lehrgänge und Schulungen

Offenes und kostenloses Lernen für alle! Für kommende Seminare siehe: www.blaue-bruecke-sued. deThe Offenes Lernzentrum wird vom Kultusministerium Baden-Württemberg geförder. Der Umgang mit Menschen mit Demenz ist eine alltägliche Aufgabe, die ständige Weiterbildung erfordert. Als Betreuer oder als verantwortlicher Angestellter in Pflegeeinrichtungen werden Sie in unserer jährlichen Schulung das richtige Werkzeug für sich oder Ihre Angestellten vorfinden.

In unserem Lehrgang vermitteln wir Ihnen die rechtlichen Voraussetzungen und Sie erhalten aktuellen Wissensstand für Ihre alltägliche Tätigkeit in der Versorgung und Unterstützung. Sie haben die Gelegenheit, die aktuellen Fallbeispiele aus Ihrer Tätigkeit einfließen zu lassen und Lösungen und Erlebnisse mit den anderen Betreuern der Unternehmensgruppe zu teilen.

Auf der Website des Instituts werden die aktuellen Forschungsansätze in den Themenbereichen Validierung, Biographie arbeit und Basalstimulation vorgestellt. Als Betreuerin oder Betreuer profitiert man vom Erlernen und Üben bewährter Verfahren. Zugleich eröffnet der professionell geführte Kollegialaustausch innerhalb der Unternehmensgruppe wesentliche Chancen zur persönlichen Erleichterung und zur Wahrung und Steigerung der Leistungsfähigkeit.

Wir als verantwortungsbewusste Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen begleiten Sie mit dem Lehrgang in der Mitarbeiterentwicklung und sorgen mit Ihnen für einen professionellen Anspruch in Ihrer Praxis. Unterstützung, Fürsorge und Haushalt - alltägliche Begleiter sind Alleskönner! Du möchtest in der Altenpflege tätig sein und kannst dir auch Aktivitäten im Pflegesektor und im Haushalt ausmalen?

Da ist der Lehrgang "Alltagsbegleiter" für Sie da! Wissen, das es Ihnen ermöglicht, als alltäglicher Begleiter an der Nahtstelle von Versorgung, Krankenpflege und Haushalt zu arbeiten. Die Lehrveranstaltung orientiert sich auch inhaltlich und strukturell an den Vorgaben des 53c Abs. 3 des § 87a Abs. 3 Abs. 1 Satz 1 ZPO.

Die Bescheinigung enthält daher auch den Befähigungsnachweis "Pflegekraft in Pflegeeinrichtungen nach 53c StGB XI". für Seniorenpflege. In Abstimmung mit den Partnern in der Schweiz (P?egekräften und P?egeteams) tragen wir dazu bei, die Betreuungs- und Lebensbedingungen jener Bewohner zu erhöhen, die aufgrund von demenzbedingten Leistungsstörungen, psychischen Störungen oder geistigen Beeinträchtigungen permanent stark in ihrer Leistungsfähigkeit beeinträchtigt sind und daher einen erhöhten allgemeinen Pflegebedarf haben.

Durch die Aneignung von Grundfertigkeiten und Kenntnissen, die es Ihnen ermöglichen, als zusätzlicher Betreuer auf der Website der Firma zu arbeiten, sollen Ihre Integrationsperspektiven verbessert werden. Die Lehrveranstaltung ist inhaltlich und strukturell den Vorgaben des Paragraphen 53 bc StGB II (vormals: § 87 b) angepasst. Nach der Abschlußprüfung bekommen Sie die Betreuungskraft in der Form des § 53 bc Abs. 1 Nr. 1 SGB II als E-Mail Adresse für Ihre Bewerbung.

werden Sie Ihr im Studium erworbenes Wissen weiter ausbauen und praktische Erfahrungen mitbringen. Montags bis freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr (aufgrund von Feiertagen kann das Tagesende des Kurses leicht verschoben werden). Eine Firma ist nur so gut wie ihre Angestellten. Dabei ist ein Betrieb nur so gut wie seine Angestellten.

Krankheiten können Probleme für Ihr Betrieb verursacht haben. Das gesellschaftliche Bewusstsein für gesundheitliche Risiken ist gestiegen. Zugleich hat die Wissenschaft wesentliche Einblicke in die gesundheitsfördernden und gesundheitsgefährdenden Aspekte gewonnen. Betriebsgesundheitsförderung ist daher für Firmen aller Größenordnungen an der Tagesordnung. Auch bei der Einleitung und Durchführung von gesundheitsfördernden Massnahmen in Ihrem Betrieb stehen wir Ihnen zur Seite.

Zum einen für Manager, die damit ihre Führungskompetenz im Gesundheitswesen weiter ausbauen. Andererseits für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Teams, die in den Schulungen praktische Hinweise für gesundheitsförderndes Handeln in ihrer täglichen Arbeit erhalten. Sie haben es bereits auf Ihrem Internetauftritt: Ein Betrieb ist nur so gut wie seine Mitmenschen. Ihr betriebliches Gesundheitswesen leistet einen Beitrag zur Gesundheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, steigert deren Leistungsbereitschaft und reduziert deren Ausfälle.

Mehr zum Thema