Kurzzeitpflege Kostenübernahme Krankenkasse

Kurzbetreuung Deckung der Krankenversicherungskosten

eine Leistung der Krankenkasse und nicht der Pflegeversicherung. Kurzzeitpflege in einer vollstationären Einrichtung kann notwendig sein. oder bei nicht pflegebedürftigen Personen wird die Krankenkasse informiert und. des SGB XI besteht ein Anspruch auf Kurzzeitpflege. Kosten für Kurzzeitpflege ohne Pflegebedürftigkeit werden von der Krankenkasse übernommen.

Transparenz-Portal - Kurzzeitpflege, NÖ

In Einzelfällen zahlt das Bundesland Niederösterreich einen Zuschuß für die Kurzzeitpflege. Das Kurzzeitpflegeinstitut ermittelt und erhebt den Unkostenbeitrag des Helfer. Der Hilfesuchende muss der Institution für die Ermittlung des Kostenbeitrags einen Einkommensnachweis und die Zahlung des Pflegegeldes vorlegen. Ist Kurzzeitpflege erforderlich, muss ein vollständiger Pflegegeldantrag von der Pflegestätte bei der verantwortlichen Kreisverwaltung eingereicht werden.

Einem solchen Gesuch muss eine Abschrift der relevanten Belege, vor allem für Einkommen und Pflegegeld, beigefügt werden. Die Bezirksverwaltung stellt den Zuschuss aus den Sozialfonds im Auftrag der Privatwirtschaft zur Verfügung. Ein rechtlicher Anspruch auf diese Förderung ist nicht gegeben.

Kurzzeitbehandlung

In der Kurzzeitpflege können Senioren bei Abwesenheit des Pflegepersonals oder bei Urlaubsantritt der pflegenden Angehörigen temporär leben. Nach einem Klinikaufenthalt ist dieses Sonderangebot auch dann verfügbar, wenn die Rückreise noch nicht möglich ist. Ein qualifiziertes Pflegeteam bietet einen vielseitigen Alltag mit einem kreativem Animationsprogramm in einer angenehmen Umgebung.

Besonderes Augenmerk wird auf die Unterstützung einer schnellen Heimkehr durch Aktivierung der Betreuung und Mobilisierung zur Wiederherstellung der Beweglichkeit und durch Schulung der alltäglichen Aktivitäten gelegt. Selbstverständlich können auch Ergo-, Physio- und Sprachtherapie nach ärztlichem Rezept durchgeführt werden. Der Kurzzeitpflegegast wohnt in attraktiv eingerichteten Ein- oder Zweibettzimmern mit Badezimmer, Terrasse, Notrufanlage, Fernseher und Telephon.

Weitere Infos erhalten Sie auch in unserem Informationsblatt zur Kurzzeitpflege. Bei der Kurzzeitpflege können die Krankenkasse, die Pflegeversicherung oder die Sozialeinrichtung die gesamten oder einen Teil der Pflegekosten übernehmen. Gern informieren wir Sie ausführlich über eine eventuelle Kostenübernahme und begleiten Sie bei Ihrer Bewerbung!

Kurzzeitbehandlung - Sh wurmansquick

Informationen zur Kurzzeitpflege oder Prävention Was Sie wissen sollten! Beantragen Sie bitte frühzeitig vor Aufenthaltsbeginn bei Ihrer Krankenkasse die Übernahme der Kurzzeitpflege bzw. der Pflege bei Verhinderung; hierfür benötigen Sie eine Pflegeklassifizierung. Alle Preise finden Sie in unserer Hauskostenabrechnung. Die Meldung der Pflegeklassifizierung und die Kostenübernahmeerklärung für die Kurzzeitpflege sollten Sie bitte mitbringen.

Der Aufenthalt ist abhängig von der Pflegeklassifikation. Wir werden mit Ihnen einen Mietvertrag für die Dauer Ihres Aufenthalts abschließen. Sie können den Mietvertrag vor Ihrem Bezug gern bei uns unterzeichnen. Für die Gestaltung Ihrer Versorgung und Unterstützung ist es von großem Nutzen, so viel wie möglich über Sie zu lernen, deshalb füllen Sie bitte das Biographieformular aus und bringen Sie es mit.

Wenn Sie eigene Pflegemittel wie Gehhilfe, Kinderrollstuhl, Matratze gegen Dekubitus etc. haben, ist es ratsam, diese mitzubringen. Sie sollten auch alle notwendigen Arzneimittel oder ein Medikament mitnehmen. Vergesst bitte nicht das medizinische Rezepte für das Medikament. Falls Sie eine Inkontinenzpflege benötigen, sollten Sie ein Medikament für die Zeit Ihres Aufenthalts oder das Material selbst mitnehmen.

Andernfalls berechnen wir Ihnen die zu diesem Termin geltende Tagespauschale, die jedoch von der Krankenkasse nicht zurückerstattet wird. Während Ihres Aufenthalts sorgen wir auch für Ihre eigene Kleidung und Kleidung in unserer Waschküche im Hause.

Mehr zum Thema