Leistungen der Pflegeversicherung bei Häuslicher Pflege

Pflegeversicherungsleistungen für die häusliche Pflege

Der Surftipp: Informationen zu den Leistungen in der Pflegeversicherung. können und welche Leistungen die Pflegeversicherung erbringt. Betreuungsbedürftige Personen haben Anspruch auf Grundversorgung und häusliche Pflege als Sachleistungen. Was für Dienstleistungen gibt es im Bereich der häuslichen Pflege? die Betreuung der Opfer im Heim.


24 Stunden Pflege

Pflegeversicherungsleistungen | Das Deutsche Studentenwerk Deutschland

Die Leistungen der Pflegeversicherung können für die ambulante Pflege und für die ambulante oder teilstationäre Pflege erlangt werden. Außerdem werden Leistungen für Hilfskräfte und soziale Sicherheit für Pflegekräfte mitfinanziert. Wem stehen die Leistungen zu? Welcher Nutzen kann geltend gemacht werden? Wem stehen die Leistungen zu? Studenten mit Behinderung und chronischer Erkrankung haben Anrecht auf Leistungen der Pflegeversicherung, wenn sie den Nachweis erbringen können, dass sie pflegebedürftig sind Organisation des Alltags und soziale Beziehungen.

Der ärztliche Service der Krankenkasse oder andere Sachverständige werden von den Krankenkassen beauftragt, zu prüfen, ob die Anforderungen an die Versorgungsbedürftigkeit gegeben sind und welcher Versorgungsgrad vorhanden ist ( 18 Abs. 1 Satz 1 Satz 1 SGB II). Es ist vor der Untersuchung zu klären, ob ein Leistungsanspruch nach dem Bundesrentengesetz oder der obligatorischen Unfall-Versicherung existiert, da sie in diesem Falle vorgehen.

Welcher Nutzen kann geltend gemacht werden? Die Leistungen der Pflegeversicherung dienen der Grundversorgung in den oben erwähnten Gebieten. Der Umfang der Sach- und Barleistungen variiert je nach Pflegestufe. Der maximale Pflegeaufwand für die einzelne Pflegestufe wird bundesweit festgelegt. Darüber hinausgehende oder auf andere Pflegetätigkeiten gerichtete Zusatzleistungen können - je nach Einkommen und Vermögen - als "Pflegehilfe" nach Sozialgesetzbuch Nr. 17 in Anspruch genommen werden.

Gerade für Menschen mit schwerer Behinderung ist der Einsatz von "Pflegehilfe" oft die einzig mögliche Pflege. Sach- und Barleistungen nach dem Krankenpflegeversicherungsgesetz (SGB XI) werden dagegen in der Regel unabhängig von Ertrag und Vermögen gewährt. Nur bei Massnahmen zur Wohnumfeldverbesserung wird ein "angemessener" Eigenbeitrag aus dem Erwerbseinkommen der Versicherungsnehmerin entnommen.

Das Vermögen der Versicherungsnehmerin darf hier jedoch nicht verwendet werden. Private Pflegeversicherte bekommen die gleichen Leistungen wie soziale Pflegeversicherte. Leistungen der Pflegeversicherung im Auslandbereich. Die Anspruchsberechtigten können im Rahmen der Heimpflege zwischen einer Pflegeleistung und Sachleistungen auswählen. Der Pflegebedürftige bekommt bei der Antragstellung auf Sachleistungen je nach Versorgungsgrad Grundversorgung und häusliche Pflege von professionellen Pflegekräften, die er bei den anerkannten Leistungsträgern aussuchen kann.

Sachleistungen werden in der Regel durch einen Ambulanzdienst oder in Ausnahmefällen durch ausreichend geschulte Personen gewährt ( 77 Abs. 1 Satz 1 Nr. XI). Der Pflegeversicherungsträger als soziale Pflegeversicherung schliesst mit den Leistungsträgern einen Pflegevertrag ab ( 72 StGB XI). Vertragliche Beziehungen zwischen Leistungsempfängern und durchführenden Unternehmen sind rechtlich nicht zulässig ( 77 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BGB).

Dies schränkt die Eigenverantwortung der Betreuungsbedürftigen erheblich ein, z.B. gibt es keinen Anspruch auf Gleichgeschlechtspflege. Wenn die Pflege auf eigene Initiative erfolgen soll, müssen Sie anstelle von Sachleistungen Pflegebeihilfe beanspruchen. Der Pflegezuschuss bietet bei gleichem Betreuungsbedarf deutlich niedrigere Tarife als die Sachleistungen. Selbst organisierte Hilfe wird derzeit nicht als Sacheinlage angerechnet.

Es wird vermutet, dass Angehörige, Bekannte, Nachbarschaft oder andere Freiwillige in erster Linie für die Pflege verantwortlich sind. Der Pflegezuschuss soll es den Begünstigten erlauben, ihre Unterstützung finanziell anzuerkennen, nicht aber, sie leistungsbezogen auszuzahlen.

Wenn die Studierenden im Sinne eines "Arbeitgebermodells" ihre Betreuung mit Pflegepersonal, dem sie persönlich vertrauen, organisieren wollen, müssen sie deshalb auch mit dem geringen Pflegezuschuss rechnen. Weil die Aufwendungen für die selbst organisierte Pflege in der Regel über dem Pflegebetrag liegt, kann es notwendig sein, eine "Pflegehilfe" nach SSG zu beantragen.

Der Anspruchsberechtigte ist für die Pflegestufen 1 x pro Halbjahr bzw. 1 x pro Quartal für die Pflegestufen 1 und 2 bzw. 3 x pro Quartal für die Pflegestufen 3 verantwortlich. Damit soll die häusliche Pflegequalität gesichert werden. Diese Beratungsaufgabe wird von der Pflegeversicherung übernommen. Bei Nichterfüllung der Beratungspflicht kann das Pflegebeihilfe ganz oder zum Teil zurückgenommen werden.

Pflegebedürftigen können auf Antrag auch die erforderlichen Leistungen in Verbindung mit anderen Leistungen beantragt werden, z.B. 60 % des Anspruchs auf Sachleistungen und 40 % des Anspruchs auf Pflegeleistungen. Erforderlichenfalls bestehen auch Ansprüche auf Kostenübernahme für gewisse Pflegehilfen, auf Lieferung notwendiger technischer Hilfsmittel sowie auf Massnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes ( 40 StGB XI).

In diesem Fall müssen jedoch andere Versicherer, z.B. die Krankenkasse, zuerst zahlen. Pflegehelfer, die zum Verzehr vorgesehen sind, werden von den Pflegeversicherungen bis zu einem monatlichen Beitrag von 31,- EUR gefördert ( 40 Abs. 2 StGB XI). Für andere Hilfen müssen die Versicherten, die das 18. Altersjahr erreicht haben, zusätzlich 10%, maximal jedoch 25 EUR pro Hilfe bezahlen.

Im Härtefall können die gesetzlichen Krankenversicherungen die Bewerber ganz oder zum Teil von der Zulage gemäß den Anforderungen an die Krankenkasse ausnehmen. Pflegefonds können auch Fördermittel für Massnahmen zur Förderung des persönlichen Lebensumfeldes bereitstellen. In diesem Fall kann der Kauf von technischen Hilfsmitteln im Haus oder ein pflegerisch erforderlicher Wohnungsumbau durch Stipendien gefördert werden.

Der Zuschuss ist ertragsabhängig und darf einen Höchstbetrag von 2.557,00 EUR pro Massnahme nicht übersteigen, wodurch ein "angemessener" Teil des Einkommens der Versicherungsnehmerin gefordert werden kann. Bei unzureichender häuslicher Pflege haben die Pflegebedürftigen nach § 41 oder 43 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes einen teil- oder vollstationären Betreuungsanspruch in entsprechender Einrichtung.

Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung haben seit Beginn des Jahres 2008 das Recht, eine große Anzahl von behindertenbezogenen Dienstleistungen als "persönliches Budget" in Anspruch nehmen zu können ( 17 StGB IX). Pflegeversicherungsleistungen können auch Teil eines privaten Bugets sein. Nach dem Pflegeversicherungsgesetz können jedoch nur Belege für so genannte Pflegeleistungen ausgestellt werden.

Der Gutschein kann dann nur bei Pflegeleistungen einlöst werden, die einen Pflegevertrag mit den Krankenkassen haben, d.h. von diesen genehmigt sind. Eine Sachleistungsgewährung als persönlicher Etat gibt den Budgetempfängern daher keinen neuen Handlungsspielraum. Derjenige, der ambulante Pflegeleistungen erbringt, ist in den Versicherungsschutz der gesetzlich vorgeschriebenen Unfall-Versicherung nach 44 StGB II miteinbezogen.

Der Beitrag zur obligatorischen Altersvorsorge wird je nach Versorgungsgrad und Betreuungsumfang von der Sozialversicherung oder der privaten Krankenkasse bezahlt. Vorraussetzung ist, dass die Bezugsperson eine Pflegeperson ist, die sich mindestens 14 Wochenstunden lang um eine hilfsbedürftige Person kümmert, die nicht in ihrem Wohnumfeld arbeitet und selbst nicht länger als 30 Wochenstunden beschäftigt ist.

Mehr zum Thema