Medizinisches Rechnen Pflege

Pflege der medizinischen Datenverarbeitung

Das Beratungsgespräch ist für Sie kostenlos - wir rechnen die Kosten mit Ihrer Pflegekasse ab und rechnen die Leistungen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Was sind die Konsequenzen? Zunahme von Alzheimer und anderen Formen der Demenz. Übernachtung und Anfahrt.

Care-Taschenrechner 3.0: Sie tippen - ich kalkuliere für Sie!

Obwohl die erfassten Angaben sehr sorgfältig geprüft wurden, ist es möglich, utopische Größen und Verknüpfungen in die individuellen Werkzeuge des Pflegekalkulators 3.0 einzugeben. Mit der Verwendung des Maintenance Calculator 3.0 erklärt sich der Anwender mit den vorstehenden Bestimmungen einverstanden. in %: Gesamtbetrag in ml: Menge des darin enthaltenen Wirkstoffs in ml: Menge des Wirkstoffs in ml: Menge des Wirkstoffs in mg: Menge des Wirkstoffs in ml: Menge des Wirkstoffs in mg: Anzahl der zu verabreichenden Tropfen: Anzahl der Tropfen pro 1 ml*:

Tröpfchenmenge in ml: Tröpfchenmenge in ml: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in Std: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in Std. ( "dezimale Eingabe"): Tröpfchenanzahl in ml: Tröpfchenanzahl in dt: Tröpfchendauer in dt: Tröpfchenanzahl in dt: Tröpfchenanzahl in %:

Lösungsmittelmenge in ml: Gesamtmenge: Mengenanteil: Anzahl Lösemittel 1 in ml: Konzentrat Lösemittel 1 in %: Dosierung Solution 2 in ml: Konzentrierung Solution 2 in %: Wirksame Inhaltsstoffmenge pro Flasche in mg: Anzahl pro Flasche in ml: angestrebte Gesamtfüllmenge in ml: Laufgeschwindigkeit in ml/h: Bolus korrespondiert mit dem aktiven Inhaltsstoff in mg:

Prophylaxe in der Pflege: Vorschläge für kreative Maßnahmen - Ulrich Kamphausen

Die Prophylaxe ist als Grundprinzip der professionellen Pflege seit Ausbildungsbeginn eine Selbstverständlichkeit. Praktisch und leicht zu verstehen, beschreibt dieses Werk Prophylaxe in Verbindung mit Decubitus, Lungenentzündung, Thrombosen, Verengungen, Drossel und Parotitis, Verstopfung, Intertrigo, Absaugung, Zystitis, Fall, Austrocknung, Desorientierung, Infektion, Unterernährung, Entzug und Ausbeutung. Der Inhalt wurde auf den neuesten Stand der Medizin und Pflegewissenschaft gebracht.

Unentbehrliches Lern- und Arbeitsinstrument für Betreuer in Training und Praktik!

Wundversorgung und -dokumentation - Stephan Daumann

In der Pflege ist die Dokumentierung ein zunehmender Teil der täglichen Routine. Forderungen (Qualitätsmanagement, Gesetzgebung, Fachnormen, etc.) werden immer komplizierter und steigender. In Rechtsstreitigkeiten trifft immer zu: "Was nicht belegt ist, ist nicht geschehen". Sie vermittelt anatomische und physiologische Grundkenntnisse, Hinweise auf rechtliche Grundlagen und Qualitätsmanagement, Wundtypen, Wundformen, moderne Wundversorgung und unterschiedliche Verfahren der Wundbehandlung.

Mehr zum Thema