Paragraph 87 Sgb

Artikel 87 Sgb

Die Verwendung von Einkünften oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze. Einigung gemäß §§ 84, 85 und 87 SGB XI über die Vergütung von Tagespflegeleistungen. Straße Hsnr. Vereinbarung zwischen dem KZBV und dem GKV-Spitzenverband gemäß § 87 Abs. 1.


24 Stunden Pflege

(1a) SGB V über die Versorgung mit Zahnersatz. Verwendung von Einkünften oberhalb der Einkommensgrenze (§ 87 SGB XII). 87b) SGB XI mit der Grundqualifikation zur Pflegehelferin.

87 SGB VII Jahresarbeitsentgelt nach pflichtgemäßem Ermessen an.

1Wenn der Jahresverdienst nach der Standardberechnung, nach den Bestimmungen für berufsbedingte Erkrankungen, nach den Bestimmungen für oder nach der Verordnung über erheblich ungerecht ist, wird er nach freiem Ermessen und nach dem Grundsatz des Mindest- und Höchstverdienstes ermittelt. Es ist in weniger als einer Minute aufgebaut und Sie können diese und weitere freie Funktionen bereitstellen.

87 SGB 4 - Einzelstandard

Die Versicherungsträger unterstehen der staatlichen Kontrolle. Es gilt für die Einhaltung von Gesetzen und anderen Gesetzen, die verbindlich sind die Versicherungsträger In den Bereichen Prävention in der Berufsgenossenschaft umfasst die Überwachung auch den Geltungsbereich und Zweckmäà der Maßnahmen. In den Fällen, in denen die Gesellschaft Tätigkeiten nach  14 Abs. 4,  15 Abs. 1,  20 Abs. 2 S. 2,  31 Abs. 2 S. 2,  32 Abs. 4,  34 Abs. 3 S. 1,  40 Abs. 5,  41 Abs. 4 und  43 Abs. 5 des 7. Buchs ausÃ?

Abgesehen von der Beaufsichtigung im Rahmen von Prävention kann das Bundesarbeitsministerium seine Beaufsichtigung ganz oder zum Teil dem BVA unterbreiten.

87b SGB 5 - Einzelstandard

Ãrzte, Therapeuten, medizinische Versorgungseinrichtungen sowie ermächtigten Institutionen, die an der vertragsärztlichen Lieferung beteiligt sind, separat für die Angebote von hausärztlichen und fachärztlichen; dabei sind die von fachärztlich Gesamtvergütungen angebotenen hausärztlichen Dienstleistungen nicht der hausärztlichen Teil von tätigen und die von hausärztlich Gesamtvergütungen angebotenen fachärztlichen Dienstleistungen vermindern den fachärztlichen Teil von tätigen nicht.

Der Verein Kassenärztliche gilt für die Verbreitung der Verteilungsskala, die in Absprache mit der Krankenkassenvereinigung Landesverbänden und den Ersatzkrankenkassen festgelegt wurde. Das Vergütung der Errungenschaften im Ernstfall und im Notfalldienst findet aus einem vor der Ausscheidung entstandenen eigenen Gebührenvolumen statt für die Angebotsbereiche mit der Maßgabe, dass für diese Errungenschaften im Verteilungsmaßstab keine Maßnahmen zur Abgrenzung oder Reduzierung der Gebühr dürfen verwendet werden.

Die bisherigen Vorschriften, vor allem für die Vergabe von ärztlichen und praxisnahen Regelleistungsvolumina, bleiben bis zur Verfügung über eine Verteilungsskala vorläufig bestehen. Die Verbreitungsskala soll Vorschriften vorsehen, die die Tätigkeit des Diensteanbieters über daran hindern, ihren Lieferauftrag nach  95 Abs. 3 oder Ermächtigungsumfang Ã?ber übermÃüber hinaus zu verlÃ?ngern; der Diensteanbieter soll in die Lage versetzt werden, die Beitragshöhe mit Sicherheit zu berechnen.

Bei der Verteilung muss die kooperative Versorgung der Patientinnen und Patienten in Form von Pflegeformen berücksichtigt werden. Für Praxisnetzwerke, die von den Kassenärztlichen Vereinen erkannt werden, müssen werden separate Vergütungsregelungen bereitgestellt; für solche Praxisnetzwerke können auch eigene Gebührenvolumen im Rahmen von morbiditätsbedingten Gesamtvergütungen nach 87a Abs. 3. In den Verteilungsmaßstab sollen Vorschriften zu Vergütung psychotherapeutischen Leistungen, der Psychotherapeuten, des Fachärzte tätigen Kinder- und Jugendliche Psychiatrie und -psychotherapie, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärzte für Neuheilkunde, Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie die ausschließlich psychotherapeutisch tätigen Ärzte, die eine angemessene Höhe von Vergütung pro Zeiteinheit gewährleisten haben, eingehalten werden.

In der Verteilungsskala dürfen werden keine Maßnahmen zur Einschränkung oder Reduzierung der Gebühr für anästhesiologische Dienstleistungen, die im Rahmen der vertragszahnärztlichen Therapien von Patientinnen und Patienten mit einer Behinderung oder schweren Krankheit, die unter der Adresse dürfen leiden, angewandt. Wenn das Regionalkomitee der Ãrzte und Krankenversicherungen eine Entscheidung nach  100 Abs. 1 oder 3 trifft, werden die Ãrzte der Betroffenengruppe keine MaÃ?nahmen zur EinschrÃ?nkung oder Reduzierung der Fallzahlen bei der Versorgung von Patientinnen und Patienten auf einem Verteilungsmaßstab anwenden.

Darüber hat der Vertriebsmaßstab entsprechende Vorschriften, nach denen die Kassenärztliche Kombination im Einzelnen verpflichtend ist, an prüfen, ob und in welchem Ausmaß diese Maßnahme ausreicht, die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung, an Darüber zu liefern. Der Zusammenschluss Kassenärztliche veröffentlicht einmalig jährlich in passender Weise die Grundsätze und liefert Ziele der Gebührenverteilungsmaßnahme.

AuÃ?erdem hat der Kassenärztliche Bundesverband fÃ?r die Definition und Ausrichtung der Vergütungsvolumens für die hausärztliche und fachärztliche Lieferung nach Abs. 1 S. 1 sowie die Kriterien und für die Kenntnisnahme vor allem von für Praxisnetzen nach Abs. 2 S. 2 als Rahmenvorgaben Kassenärztliche Verordnungen der rderungswürdiger Verbände, in Abstimmung mit dem Zentralverband der Krankenversicherer festzulegen, zu erteilen.

Darüber muss die Kassenärztliche die Anforderungen, vor allem im Hinblick auf die Bestimmungen des Abs. 2 Sätze 1 bis 4 und auf Durchführung, geeignete und neutrale Gebührenanpassungsverfahren festlegen; in diesem Zusammenhang ist das Verhalten mit dem Zentralverband der Krankenversicherungen festzulegen. Im Übrigen gilt die Regelung von Absätze 1 bis 4 nicht für für vertragszahnärztliche Dienstleistungen.

Mehr zum Thema