Pflege für Demenzkranke

Betreuung von Demenzkranken

Betreuung bei Demenz, schützende Wohngruppen. Der schützende Wohnkreis für Demenzkranke. steht dafür, ob eine gute Versorgung von Demenzkranken möglich ist. Pflege, Stimulationsgruppen für leichte Demenzkranke regelmäßig pro Woche. Gemeinschaftswohnungen für Menschen mit Demenz.

Betreuung von Demenzkranken - Die AWO Sensorik für Demenzkranke - Allg äuerh.

Auch die Betreuung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen hat für uns höchste Priorität. Eine schützende Wohnfläche und ein offenes gerontopsychiatrisches Wohnumfeld bieten daher Menschen mit mittlerer und starker Erkrankung ein komplexes Versorgungsservice. Grundvoraussetzung für den Zutritt zum Schutzbereich ist ein Gerichtsbeschluss. Im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit sollen die durch die Geschichte des Lebens gewonnenen Fertigkeiten zum Einsatz kommen, ohne dass sie das Gefuehl haben, arbeiten zu muessen.

Das Einbinden in den Alltag ist zwanglos, in dem sie helfen können, wo sie helfen können. Im Wohnbereich gibt es drei Tagespflegegruppen, die auch von Außenstehenden benutzt werden können. Von 8.00 bis 16.00 Uhr werden dort leicht demente Menschen versorgt. Die Aktion läuft von montags bis sonntags.

Dieses externe Hilfsangebot soll die Angehörigen entlasten. Besonderes Augenmerk ist auf Menschen mit schwerer Demenz zu legen, die ebenfalls vorwiegend unbeweglich und bettlägrig sind. Zur speziellen Berücksichtigung dieses Personenkreises wurde ein neuartiges Pflegekonzept erarbeitet, in dem vier pflegebedürftige Menschen im Zuge eines speziellen Pflegeprogramms betreut werden. Unser Betrieb wurde 2007 von der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma mit dem " Gütesiegel für Demenzen " der Firma R. L. Alzheimer GmbH zertifiziert und wird seitdem regelmässig wiederzertifiziert.

Wir sind besonders darum bemüht, die Lebens- und Wohnqualität der an Demenz erkrankten Menschen zu erhalten und zu fördern.

Hilfen für Demenzkranke und Verwandte

Demenzen werden immer mehr im öffentlichen Bewusstsein und sind aktuell wie nie zuvor: Je höher die Wahrscheinlichkeit, dass es zu körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen kommt. Nahezu jeder Mensch weiß heute, wer in seinem persönlichen Bereich von demenzkrank ist. Durch die überproportionale Zunahme der Altersgruppe der sehr alten Menschen im Kontext des Bevölkerungswandels ist auch eine Zunahme der Zahl der Demenzpatienten festzustellen.

Gegenwärtig sind in Ã-sterreich rund 100.000 Menschen unmittelbar betroffen. Bis 2050 werden es rund 270.000 Menschen sein. 70-80% der Menschen mit demenziellen Erkrankungen wohnen heute zu Haus und werden von ihren Verwandten versorgt und versorgt. Unsere Demenzarbeit wendet sich daher an die Betroffenen, aber auch an betreuende Verwandte, in Gestalt von Pressearbeit mit Vortrag und Demenz-Training.

Eine frühzeitige Erkennung von Fehlbildungen bei Kindern mit chronischer Herzinsuffizienz (Alzheimer oder Demenz) ist oft schwierig. Die Betroffenen fühlen sich verhältnismäßig frühzeitig, dass etwas nicht in Ordnung ist und dass das Defizit immer mehr zunimmt. Die Demenzkranken werden von uns an die Wand genommen und durch Biographiearbeit versucht, auf ihre persönlichen Wünsche zu reagieren. Das Wissen um die unterschiedlichen Stadien der Erkrankung trägt dazu bei, die verfügbaren Mittel zu nutzen.

Demenzkranke und ihre Familienangehörigen sind bei uns immer in besten Händen. Deshalb sind wir für Sie da. In jeder Krankheitsphase sind wir Ihr kompetenter Partner und Ihr Kontakt für alle Belange. Wir bieten als qualifiziertes, geschultes Pflegepersonal kompetente Unterstüzung.

Mehr zum Thema