Pflege Salzburg

Betreuung Salzburg

Fernunterricht Krankenpflege in Salzburg gesucht? " Ich kümmere mich seit zehn Jahren um meine Schwiegermutter." Sie suchen Pflegeberufe in Salzburg? Hier finden Sie Ihren Traumjob und arbeiten in Salzburg. Sie suchen Bachelor Care in Salzburg?


24 Stunden Pflege

Fortbildungsakademie Pflege

Qualifizierte Pflegekräfte, Pflegehelferinnen und Pflegehelfer sowie Menschen aus sozialen Berufen bieten das Bundesamt für Gesundheit (BFI) Salzburg die Chance, ihre Kompetenzen in den jeweiligen Pflege- und Betreuungsbereichen im Zuge einer gesetzlichen Aus- und Fortbildung zu vertiefen. Qualifizierte Gesundheits- und Pflegekräfte, die keinen Schulabschluss, aber mindestens 2 Jahre Berufspraxis haben, können am Salzburger Institut zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit ein Nachdiplomstudium zum Pflegefachwirt (Bachelor of Nursing) durchlaufen.

Im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen der TU Göttingen und dem Bundesamt für Technik (BFI) Salzburg wird in zwei Studiensemestern ein nebenberufliches Hochschuldiplom am Salzburger Hochschulstandort vermittelt. Damit ist der Eintritt in die 2. Stufe des Bachelor-Studiengangs Pflege Doppeltes an der TU-Deggendorf möglich. Damit können qualifizierte Gesundheits- und Pflegekräfte in nur 5 Studiensemestern einen Bachelor-Abschluss vorweisen.

Nach dem Gesundheits- und Pflegegesetz ist eine Fortbildung für Pflegende obligatorisch. Auch in den örtlichen Pflegeheimen führt das BAföG Firmenschulungen durch. Seit vielen Jahren hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BFI) Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Weiterbildungsangeboten, die sich derzeit an den Bedürfnissen der pflegerischen Praxis ausrichten. Die Novellierung des GKG von 2016 regelt die Übertragung der Ausbildung von Führungskräften in der Pflege auf die Hochschule.

Postgraduale Studiengänge bieten die Möglichkeit, den Bachelor-Abschluss zu erwerben. Die TU Göttingen (THD) führt in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BFI) Salzburg in fünf Halbjahren erstmalig ein berufsbegleitendes postgraduales Studium vom Krankenpflegediplom zum B.Sc. durch. Der Studiengang ist in einen Vorbereitungskurs mit zwei Studiensemestern in Salzburg unterteilt. Sie können dann in die zweite Phase (7. bis 9. Semester) des pflegerischen Doppel-Bachelorstudiums an der Universität Hohenheim eintreten - auch wenn Sie keine Maturität haben.

Hinweis: Die Anmeldung wird über das Antragsformular für das Universitätszertifikat Pflege Doppel über das ETH Zürich vorgenommen. Pflegehelferinnen nach dem Gesundheits- und Pflegegesetz dürfen seit Mitte 2016 aus den obersten Luftwegen und von Menschen mit Tracheostom in stabiler Pflegesituation in ihrem Tätigkeitsgebiet aspirieren. Die Ausbildung in diesem Tätigkeitsfeld gibt Ihnen grundlegende theoretische Kenntnisse und hilft Ihnen bei der Bewältigung von Gefährdungen, Schwierigkeiten oder Vorfällen im Sog.

Die Pflegehelferinnen nach dem Gesetz über Gesundheit und Pflege dürfen seit Mitte 2016 auch Blutproben aus den Venen in ihrem Tätigkeitsgebiet entnehmen, mit Ausnahme von Kinder. Schulungen in diesem Bereich schulen Ihre Kompetenzen und unterstützen Ihre Arbeitssicherheit im Umgang damit. Pflegehelferinnen nach dem Gesetz über Gesundheit und Pflege dürfen seit Mitte 2016 in ihrem Tätigkeitsfeld eine leichte Wundbehandlung anbieten und Wundauflagen anbringen.

Die Ausbildung in diesem Tätigkeitsfeld schult Ihre Fähigkeiten und fördert Ihre Arbeitssicherheit im Hinblick auf Gefährdungen, Schwierigkeiten oder Zwischenfälle im Zusammenhang mit diesen Aktivitäten. Das Tätigkeitsfeld der Pflegehilfe umfasst "die Betreuung und Ausbildung von Praktikanten in Pflegeberufen". Diese Aufgabenstellung erfordert über die praktische Pflegekompetenz und praktische Erfahrung hinausgehende Fähigkeiten.

Der Kurs vermittelt theoretisches Fundament und praktische Ausbildung. Die Anmeldefrist für die Juni-Sitzung ist der zweite Termin: Der Auftrag der praktischen Anleitung erfordert über die praktischen pflegerischen Fähigkeiten und Erfahrungen hinausgehende Fähigkeiten. In der Ausbildungsreihe für praktische Ausbilder werden die theoretischen Grundlagen und die praktische Ausbildung in diesen Gebieten vermittelt. Nach Abschluss der Bausteine I - II erwerben Sie eine Weiterbildungsqualifikation nach GKG 64 Die in der Pflegeausbildung Tätigen werden in ihren Praktikumsplätzen von qualifiziertem Pflegepersonal des höheren Dienstes eingewiesen, betreut und bewertet.

FÃ?r diese Aufgabenstellung der PraxisfÃ?hrung benötigt sie neben der pflegefachlichen Expertise im Ausbildungsbereich sowie in der GesprÃ?chsfÃ?hrung hochstehende Kompetenzen.

Mehr zum Thema