Pflege Unterstützung

Krankenpflege-Unterstützung

Die finanzielle Unterstützung für Urlaub oder Prävention. Heimpflege: Heimpflege mit finanzieller Unterstützung. Betreuung und Unterstützung bei Gesundheitsproblemen: Welchen Beitrag leisten Menschen in der zweiten Lebenshälfte? Der Großteil der pflegebedürftigen Menschen lebt in den eigenen vier Wänden. Krankenpflege: Verwandte können damit nicht überleben.


24 Stunden Pflege

Das Kasseler Unternehmen und die Umgebung

Der Großteil der pflegebedürftigen Menschen wohnt in den eigenen vier Wänden. Zahlreiche Betreuungsangebote, Hilfsangebote für betreuende Familienangehörige und zusätzliche Hilfe durch Pflegegruppen und Tagesbetreuung tragen dazu bei, dass die Betreuung zuhause so lang wie möglich dauert. Auch in nahezu allen Bezirken Kassels gibt es ambulante Einrichtungen mit rund 2.000 Betten, die ein umfangreiches Leistungsspektrum anbieten und eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung gewährleisten.

Eine Übersicht der wesentlichen Leistungen erhalten Sie auf den folgenden Unterseiten.

Hilfestellung im Alltagsleben

Pflegebedürftigen zu Hause steht eine Entlastung von bis zu 125 EUR pro Monat durch die Pflegeversicherung zu. Unter anderem steht dieses Geld für den täglichen Support zur Verfugung. Mit diesen Unterstützungsleistungen sollen Menschen in Pflegebedürftigkeit geholfen werden, so lange wie möglich in ihrem Wohnumfeld zu verbleiben und ihr tägliches Leben so selbstständig wie möglich zu gestalten.

Zudem sollen die Förderangebote die Pflegekräfte schonen. Der Erstattungsbetrag wird nach Rechnungsstellung der angefallenen Istkosten von der Pflegeversicherung erstattet. Wird in einem Jahr nicht das gesamte Budgetvolumen verbraucht, kann der nicht aufgebrauchte Teil in das folgende Halbjahr vorgetragen werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihre Pflegeversicherung, der Träger der von Ihnen gewählten Unterstützungsleistungen oder die Pflegestation.

Angebot für die tägliche Unterstützung

Die Betroffenen sind hilfsbedürftig und brauchen neben der Pflege auch Unterstützung bei der Alltagsbewältigung. Neben der Betreuung durch Verwandte oder ambulanten Pflegediensten können Sie dann die Dienste zur Unterstützung im täglichen Leben nützen. Übernahme von Pflegeaufgaben (z.B. Gartenarbeit, Brettspiele, Gymnastik), Entlastung von Pflegekräften (z.B. Unterstützung bei der Pflegeorganisation, Besprechungen mit anderen Pflegekräften), Entlastung durch persönliche Betreuung (z.B. Unterstützung des Arztes, Betreuung während des Krankenhausaufenthaltes).

Über den Ermäßigungsbetrag von 125,00 pro Monat können die Unterstützungskosten im täglichen Leben über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Für alltägliche Unterstützungsangebote stehen weitere Infos unter folgendem Verweis zur Verfügung.

Mehr zum Thema