Pflege von Schlaganfallpatienten

Betreuung von Schlaganfallpatienten

Was ist ein Schlaganfall? Der Schlaganfall ist eine plötzliche Funktionsstörung des Gehirns. Lies alles über den Schlaganfall, eine Syndromstörung. Bei der Kurzzeitpflege werden Pflegebedürftige für einen begrenzten Zeitraum vollstationär betreut. Nach einem Schlaganfall die Pflege einer Person.


24 Stunden Pflege

Beraterbetreuung: Pflege und Unterstützung von Schlaganfallpatienten - Gespräch mit Sebastian Schön

Schlaganfälle sind einer der häufigste Grund für Pflege. In ihrem täglichen Leben sind die Menschen auf Hilfen und Hilfestellungen, zum Teil rund um die Uhr, angewiesen. 2. Für Angehörige ist es oft schwierig, Beruf und Familie mit der Betreuung eines besonders hilfsbedürftigen Familienmitglieds zu verbinden. Mit dem Ortenau Klinikum in Gengenbach-Fußbach wird dem Patienten ein neuer Lebensraum in einer familiären Umgebung und Betreuung im täglichen Leben geboten, ohne den Betreffenden zu unterstützen.

"Wir leisten vor allem Selbsthilfehilfe: Aktivierung von Pflege und Betreuung. Damit wird das Selbstvertrauen gestärkt und motiviert", sagt Sebastian Schön, stellvertretender Leiter des Pflegedienstes der Ortenau-Klinik in Gengenbach-Fußbach. Wofür steht "aktivierende Pflege"? Sébastien Schön: Bei der Aktivierung werden die Möglichkeiten und Mittel des Betreffenden berücksichtigt. Indem Sie täglich üben und "es selbst tun", können Sie weitere Restriktionen vermeiden oder gar verlorene Fertigkeiten zurückgewinnen.

In diesem Fall steht das Betreuen und Führen des Patienten im Vordergrund, und wie kann es den Menschen nach einem Hirnschlag nützen? Sébastien Schön: Gerade Schlaganfallpatienten haben je nach Gehirnregion und Stärke viele ihrer Möglichkeiten verloren. Nicht betroffene Gehirnregionen können die Funktion der beschädigten einnehmen. Mit der aktivierenden Pflege wird die Physio-, Ergo- und Logopädie gefördert, die im Fall eines Schlaganfalles je nach Schweregrad zwingend erforderlich ist.

Sprachliche Schwierigkeiten lassen sich mit kleinen Beispielsätzen oder mit Fragen, auf die man "ja oder nein" sagen kann, leicht überwinden. Sebastian Schön: "Die grösste Aufgabe als Krankenschwester ist es, sich selbst zurückzuholen und nicht zu probieren, alles für den Patienten zu tun.

Schlaganfall-Patienten benötigen viel Reaktion und Ausdauer. Wenn Betroffene nicht mehr reden können, bedeutet das nicht, dass sie sich der Lage nicht bewusst sind oder dass auch ihr Geist erlitten hat. Deshalb ist es besonders motivierend und ermutigend, immer wieder als Krankenschwester zu arbeiten. Die Interaktion zwischen TherapeutInnen, Pflegenden, Verwandten und Betroffenem ist eines der wichtigsten Dinge, um die neue Lebenslage zu ermöglichen.

Mehr zum Thema