Pflegeeinrichtungen für Parkinson

Krankenpflegeeinrichtungen für die Parkinson-Krankheit

Besonders Männer sind von der Parkinson-Krankheit betroffen. Hier finden Sie das richtige Heim und die richtige Pflegeeinrichtung in Ihrer Nähe: Ein Schwerpunkt liegt auf Menschen, die an der Parkinson-Krankheit leiden. Wenn altersbedingte Krankheiten wie Demenz, Parkinson oder ein Schlaganfall das Leben verändern, wem vertrauen Sie dann?


24 Stunden Pflege

Leben und Pflege in der Malzdörfer Rhein-Ruhr GmbH

Als erste Wohn- und Pflegestätte in Deutschland eröffnete das Maltesertift Veronika-Haus einen speziellen Pflegebereich für Parkinsonkranke. Zusätzlich zum stationären Aufnahmeangebot gibt es das Kurzzeitpflegeangebot vor allem für Parkinsonkranke, das zur Erleichterung pflegender Angehöriger oder nach einem Rehabilitationsaufenthalt genutzt werden kann.

In den Einzelzimmern befindet sich ein gemeinsamer Raum, in dem die Speisen geteilt werden können und der als Lounge und für Aktivitäten in der Gruppe zur Verfügung steht. Wegen der Regulationsprobleme der Temperatur bei der Parkinson-Krankheit ist der Wohnraum mit einer Klimatisierung ausgestatte. Zielsetzung in der Pflege: Gerade im Krankheitsverlauf ist es für die Patienten und ihre Angehörigen von Bedeutung zu wissen und zu erleben, dass eine auf das klinische Bild abgestimmte Fachpflege angeboten wird.

Den Bewohnern bedarf es einer klaren täglichen Struktur und individueller Unterstützung bei der Umsetzung von Pflegemaßnahmen. Rechtzeitiges Arzneimittelmanagement ist ein sehr wichtiger und zentraler Punkt für die Beteiligten. Zur Erfüllung all dieser Anforderungen und speziellen Pflegeanforderungen wurden alle Pflegekräfte zu Parkinson-Spezialisten aus-gebildet. Die enge Unterstützung des Vereins Parkinson Krankenschwestern und Krankenpfleger e.V. garantiert eine hoch professionelle und kompetente Betreuung, um die Zielsetzungen für und mit den Bewohnern zu erfüllen und zu pflegen.

Die Parkinson-Krankheit ist eine der Erkrankungen des Nervensystems.

Die Parkinsonkrankheit ist eine der am weitesten verbreiteten Erkrankungen des vegetativen Systems. Bis zu 200.000 Menschen sind in der Bundesrepublik von der sogenannten Parkinson-Krankheit erkrankt. Der Altersdurchschnitt zu Beginn der Seuche liegt bei 55 Jahren, davon sind eher männliche als weibliche Patienten betroffen. 2. Eine häufige Erscheinung von Parkinson ist das Beben, ein Beben meist der ruhenden Hand.

Andere Zeichen der Krankheit können sein: Obwohl Parkinson eine progressive Krankheit ist, können ihre Beschwerden heute besser und besser mit einer modernen medikamentösen Behandlung behandelt werden. Menschen, die an Parkinson leiden, haben oft Selbstvertrauen verloren oder geraten in eine Depression. Deshalb ist es notwendig, sie in ihrem Alltag zu begleiten, ihnen aber auch Zeit und Frieden für ihre Aktivitäten zu geben.

Mehr zum Thema