Pflegegeld Krankenkasse

Krankenkasse Krankenversicherung

Der Antrag auf Pflegegeld muss bei der jeweiligen Krankenkasse gestellt werden. Wenn Freunde oder Verwandte Pflege leisten, zahlt die Pflegekasse ein sogenanntes Pflegegeld keinen Anspruch auf Pflegegeld. Bei positiver Prüfung der Mindestversicherungszeit leitet die Krankenkasse den Antrag an die Pflegekasse weiter.

Dürfen Krankenkassen Geld / Rente pfänden pflegen?

Die Rentnerin, Anna, zahlt seit Jahren in die gesetzliche Krankenversicherung ein. Die Pflegegelder werden ihm auch im Auslande ausgezahlt, aber nur das Pflegegeld für "häusliche Pflegegeld", nicht das Pflegegeld, das an würde ausgezahlt wird, wenn er sich in Deutschland in einem Altersheim aufhält wäre. Die Expertenmeinung über die Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe) wurde vom Krankenkassendienst der DRK im Ausland durchgeführt.

Somit ist eindeutig, dass er ein Anrecht auf Pflegegeld hat. Für ist die Krankenkasse "kostengünstig", da ein deutscher Pflegeplatz und die Betreuungskosten in Deutschland deutlich höher sind. Seinen Lebensunterhalt und Pflegekassenbeiträge bezahlt er an die Krankenkasse. Ein " Pflegemandat " wurde der örtlichen Krankenkasse erteilt. D. h. wenn das durch ist - hier hält alles vieeeeel länger wie in Deutschland, dann erhält alle Errungenschaften, die die lokale Krankenkasse ihren Versicherten gewährt und - nach meinen Angaben - mit der Krankenkasse abrechnet.

In jedem Falle ist es offensichtlich, dass ein Altersheim nicht ausbezahlt wird. Daher wäre für mir wichtige Erfahrung, ob die deutschen Krankenkassen Geld / Pensionen durch Beitragsrückständen pfänden pflegen können. M. E. ist nicht möglich, da damit seine Entstehung gefährdet wäre.

Die Foren für für körperbehinderte Menschen.

10.08. 2007, 21:08 Titel: Darf die Krankenkasse das Pflegegeld vorläufig vorenthalten? Guten Tag zusammen, ich weiß im Augenblick nicht, ob ich ärgern sein soll oder nicht. Ich habe diesen ganzen Tag noch kein Pflegegeld von der Krankenkasse bekommen. Dort rief ich an, um den Anlass herauszufinden, die Frau von der Pflegeversicherung sagte, sie würde lieber hätte für den Augenblick behalten und Patrick's Klinikaufenthalte beobachten.

Ich weiß, dass mein Junge oft in der Praxis ist und ich weiß, dass das Pflegegeld storniert wird, wenn ein Baby, ich denke, es sind 21 Tage, stationär ist im Krankenhaus. Allerdings, Patrik im vergangenen Monate war nicht annähernd so lange stationär, und ich wundere mich, mit welcher Autorität die Pflege Geld dann stationär?

Gemäss Stellungnahme der KK: War dies eine rein "Vorsichtsmassnahme" kann es hätte ja sein, dass Patrick doch wieder oder  länger darin bleiben muss. Bevor sie mir das Bargeld geben überweisen und dann zurückfordern müssen, sollten sie es noch eine zeitlang aufheben. In der Regel kommt das Honorar auf den ersten des Monates und wird mit natürlich verrechnet.

Kann die Krankenkasse das Pflegegeld behalten und auszahlen? Sie ärgert mir ganz simpel, da es keinen Anlass gibt das Pflegegeld nicht zu entrichten und ich nun etwas in die Röhre schaue. 10.08. 2007, 21:12 Titel: Hi Angela, ich kann es dir nicht ganz erklären, aber ich kann mir nicht ausmalen, dass die dürfen. Ich denke würde mich auch schwarze!

Es stinkt, als würde man zur Abwechslung mal etwas einsparen. Auf diesen würde rufe ich wirklich Montagssturm tätigen an und fordere das Bargeld. 10.08. 2007, 21:20 Titel: Hallo, mein Schützling macht das auch, wenn ich in der Praxis bin, aber da ich in der vergangenen Zeit noch nie 28 Tage in der Praxis war länger, rief ich gleich am Tag der Entlassung an und erhielt dann schnell das Bargeld überwiesen

10.08. 2007, 21:22 Titel: Guten Tag, Angela, sehen Sie sich Ihre Entscheidung über das Pflegegeld an. Darin steht, dass Sie die Krankenkasse unter stationären über Krankenhausaufenthalte unterrichten müssen. Über das Briefing erfährt wird die KfW ohnehin durch den Kontrollbericht des Klinikums informiert. Krankenhausabrechnungen können Zeit in Anspruch nehmen. Es gibt keine Rechtsgrundlage für für das Zurückhalten von Pflegegeld "auf Verdacht".

10.08. 2007, 22:06 Titel: Danke für Ihre Antworten! Patrik ist oft im Krankenhaus, und das ist Stress genug. "Ich bin trotzdem verärgert, dass die Frau das Bargeld behalten hat, sie hätte kann mich auch telefonisch fragen, bevor sie irgendwelche Annahmen einstellt.

Wenn es am Montagmorgen noch nicht da ist, werde ich definitiv wieder telefonieren und dann wirklich einen Chef einfordern. In der Regel ist es für mich vor allem eine Wange, das Pflegegeld zu kündigen, wenn ein Kleinkind im Krankenhaus ist. Ist mein Junge im Dschungel, muss ich ihn immer noch rund um die Uhr betreuen und natürlich wegen seines schwachen Gesundheitszustandes noch mehr.

10.08. 2007, 22:16 Titel: Guten Tag, Angela! 10.08. 2007, 22:37 Titel: Ich möchte etwas beanstanden, korrigieren Sie mich, wenn es nicht in Ihrem Pflegegeldvermerk steht: In diesem Fall wird das Pflegegeld umgehend ausgezahlt. 10.08. 2007, 22:53 Titel: Ok Nicole ,Ich kann das noch verstehen, aber nicht, dass die Firma im Voraus nichts zahlt überhaupt,und in der Hoffnung, dass dieses KK Kinder im Alter von 28 Tagen bei mir sind, grüße!

Beiträge des vergangenen Mal: Sie können in diesem Abschnitt nicht Beiträge eintragen. Sie können in diesem Abschnitt nicht auf Beiträge reagieren. Sie können Ihre Beiträge in diesem Bereich nicht ändern. Sie können Ihre Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.

Mehr zum Thema