Pflegegeld Trotz Krankenhausaufenthalt

Krankenpflegegeld trotz Krankenhausaufenthalt

ob er die Leistungen als Pflegegeld von der Pflegekasse erhalten hat. Krankenpflegegeld: während des Krankenhausaufenthaltes oder der Rehabilitation Bei Pflege durch Angehörige erhält er Pflegegeld. Krankenhausaufenthalt während der Akuttherapie. Und was passiert mit dem Pflegegeld, wenn ich in einem Heim wohne? Die Anspruchsberechtigung auf Pflegegeld erlischt am Todestag des Leistungsberechtigten.


24 Stunden Pflege

Pflegeleistung - Lohnfortzahlung bei Pflegeunterbrechung

Der Pflegezuschuss soll Menschen helfen, die zu hauswirtschaftlich betreut werden und nicht alle Sachleistungen in Anspruch nehmen. Es kann jedoch passieren, dass betreuungsbedürftige Menschen manchmal außerhalb der eigenen vier Wänden betreut werden müssen. Das kann bei Spitalaufenthalten, Kurzzeitversorgung oder anderen kurzfristigen Versorgungsformen der Fall sein. 2. Grundsätzlich gilt: Wer von einer Pflegestufe (2 - 5) profitiert, kann Pflegegeld entsprechend seiner Pflegestufe bekommen.

Damit sollen selbst verschaffte Pflegehilfsmittel finanziert werden. Im Falle einer so genannten Unterbrechung der Heimpflege erhält der Betreute das Pflegegeld, das er vor der Unterbrechung der Heimpflege erhalten hat. Dies kann entweder das Vollpflegegeld oder diverse Kombileistungen sein. Haben Sie bisher nur Sachbezüge erhalten, werden während der Unterbrechung der Versorgung nur diese Sachbezüge gezahlt.

Für das Pflegegeld sind folgende Absätze wichtig: Die Dauer der Weiterzahlung des Pflegebetrags richtet sich nach dem Unterbruchgrund. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, ob der Betreute oder andere Umstände eine Rolle spielen: Ist der Betreute der Anlass z.B. für eine Rehabilitationsmaßnahme oder einen Krankenhausaufenthalt, bezahlt die Pflegeversicherung das Pflegegeld für 4Wochen ("28 Tage") bis zu 100% weiter.

Tag wird die Bezahlung bis zur Wiederaufnahme der häuslichen Betreuung ausgesetzt. Vorraussetzung ist, dass bereits vor dem Krankenhausaufenthalt ein Pflegegeldanspruch bestand. Bei Kurzzeitbetreuung, z.B. wenn der Verwandte im Ferienaufenthalt oder auf andere Weise nicht anwesend ist, wird die Hälfte des Pflegegeldes für 8 (!) Woche (56 Tage) ausbezahlt.

Die Pflegepauschale wird auch im Falle der Vorsorge (Ersatzpflege) weiterbezahlt. Dann bis zu 50% des aktuellen Betreuungsgeldes für max. 6 Wochen ("42 Tage"). Das Pflegegeld wird in diesem Falle nicht reduziert oder auf die Kurzzeitbetreuung angerechnet. 2. Auch bei häuslicher Pflege wird das Pflegegeld weiterhin für 4 Wochen gewährt.

Dies soll den Anstoß zur Vermeidung von Krankenhausaufenthalten erhöhen. Deshalb wird diese Versorgung auch als Krankenhausvermeidung bezeichnet. Im Todesfall wird das Pflegegeld für den gesamten Zeitraum des Monats weitergezahlt. An die Pflegeversicherung muss kein Betrag erstattet werden.

Mehr zum Thema