Pflegehilfsmittel

Pflegestoffe

Der Patient hat Anspruch auf eine Versorgung mit Pflegehilfsmitteln, die zum Verzehr bestimmt sind. Wem stehen Pflegehilfsmittel zu? Betreuungsbedürftige Personen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) für die häusliche Pflege. Durch den Einsatz von Pflegehilfsmitteln kann die Versorgung eines Patienten erleichtert oder seine Beschwerden reduziert werden. Die Pflegehilfsmittel darf ich nicht an Dritte verleihen, übertragen oder verpfänden.

Pflegehilfe für Senioren

Korrekte Abrechnung von Pflegehilfsmitteln

Heute habe ich keine Kochrezepte für meinen Papa, sondern eine Frage: Sie versorgen ihn einmal im Monat mit Slips. Als wir die richtige Inkontinenzpflege für Ihren Papa zusammenstellten, hatten wir bereits über die Verwendung von selbstklebenden Windeln bei Nacht geredet. Weil dein Papa abends immer noch allein auf die Toilette geht, hast du dich für Windeln mit Höschen entschlossen.

Deshalb ist es am leichtesten, Bettschutzpolster zu benutzen. Sie vervollständigen die Slipwindeln. Viele Bettschutzkissen sind aus drei Lagen aufgebaut: eine Fläche aus Textilvlies, ein Saugkissen aus mehreren Zellstoffschichten, das schnell Feuchtigkeit aufnimmt, und ein Außenfilm, der das Betttuch und die Wäsche vor Verschmutzungen schütz. Kann es der Familienarzt verschreiben oder muss mein Papa es selbst auszahlen?

Ist dein Familienvater in einer Aufwachphase? Kunde: Ja, in Betreuungsstufe I. In diesem Falle benötigen Sie kein Medikament. Pflegebedürftige, die zu Haus betreut werden und zumindest die Pflegeebene 0 haben, haben ein Anrecht auf einige Hilfsmittels. U. a. auch auf so genannte Pflegehilfsmittel für den Konsum. Dies sind saugfähige Einweg-Bettschutzkissen, Fingerbetten, Einweghandschuhe, Schürzen und auch Deinfektionsmittel.

Die Pflegeversicherung zahlt für diese Erzeugnisse einen monatlichen Beitrag von 31,00 EUR. Künftig können wir Ihnen dann zusammen mit Ihrem monatlichen Höschenwindelbedarf Bettschutzpolster und ggf. weitere Hilfen bereitstellen. Viel davon benötigen wir nicht, aber ich bin ja auch mal glücklich, etwas zu haben.

Wir beantragen bei der Pflegeversicherung Ihres Kindes die Kostenerstattung. In dieser Anwendung werden Sie alle in Frage kommenden Produkte sehen und ankreuzen, was Sie suchen. Wir besprechen mit Ihnen jeden Tag, was Sie wünschen. Dann werden wir weiter beobachten, wie wir mit dem Geld dorthin kommen.

Bei der Lieferung der Ware an Sie müssen Sie wie bei den Windeln nur den Erhalt der Ware quittieren und wir erledigen das mit der Pflegeversicherung. Weil ich eine Vollmacht für meinen Papa habe. Wir benötigen Bettschutzeinsätze, gelegentlich Einweghandschuhe und Hand- oder Oberflächendesinfektionsmittel.

Mehr zum Thema