Pflegekindergeld Niedersachsen 2016

Krankenpflege-Kindergeld Niedersachsen 2016

Aug. 2016 10:38, Stockfisch Martina. Kinder und Pflegefamilien mit Migrationshintergrund. Drei Pflegefamilien und Pflegekinder im Recht..

.. für seine Geschwister A und B als Pflegekinder für die Monate September 2015 bis Mai 2016 (§ 101 S. 1 FGO). und Kinder. Die Eltern kommen (FG Niedersachsen, Urteil vom 28.09.2016, Az. 3 K 142/16) ein Anspruch auf Kindergeld, wenn sie als Pflegekinder angesehen werden können.

Rundtischgespräch in Niedersachsen e.V.

Zu dem Gesetzentwurf zum KJSG haben der Pfade des Pfad-Bundesverbandes e. V., der behinderte Pflegende Bund e. V., die Agenda-Pflegefamilien und das Aktions-Bündnis für behinderte Menschen in Pflegenfamilien eine gemeinsame Erklärung erstellt und an das BMFSFJ gesandt.

18.08. 2016 - Haftpflicht-Versicherung = Schadenregulierung? Der Roundtable der Adoptiv- und Pflegefamilienvereine weist in einer Erklärung "Haftpflichtversicherung = Schadensregulierung" auf die Problematik bei der Regelung von Schadensfällen durch Pflegebedürftige hin.

Pflegende Eltern können sich sowohl über ihre Haftpflicht- Versicherung (gegen Dritte) als auch gegen Familienschäden (inländische Haftpflichtversicherung) absichern. Dabei geht es um nicht versicherbare Schadensfälle nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch - für Schadensfälle von Kindern unter 7 Jahren und für vorsätzlich von Minderjährigen verursachte Schadensfälle. Das Bundesfamilienministerium (BMSFSJ) hat im MÃ??rz 2015 die Landesarbeitsgruppe â??StÃ?rkung der Kinderrechteâ?? ins Leben gerufen, deren erste Phase der Qualifikation der Kinderbetreuung fÃ?r alleinreisende minderjÃ?hrige FlÃ?chtlinge gewidmet sein soll.

Hintergründe sind die (erneuerten) Resolutionen der Jugend- und Familienministerkonferenz JFMK vom 5. April 2014 zur weiteren Entwicklung bestmöglicher Randbedingungen in der Pflegekinderbetreuung. Die Delegierten des "Runden Tisches der Adoptiv- und Pflegefamilienverbände" beteiligen sich an diesen Expertentreffen selbst. 21.03. 2015 - "Vormundschaft für Pflegekinder" Der "Runde Tisch der Pflege- und Adoptivfamilienverbände" hat bei diesem Meeting ein Grundsatzpapier zum Themenkomplex "Vormundschaft für Pflegekinder" erstellt.

20.09. 2014 - "Kontinuität und Sicherheit" Ein Überblick über den fünfzehnten Tag der Jugendhilfe fand in Berlin statt - s. Beitrag des Landesverbandes Niedersachsen, die vier Landesverbände des Diskussionsforums sowie eine Pressemitteilung. Darüber hinaus hat der Roundtable, inspiriert von den Vorschlägen von Familienministerin Dr. Klaus H. C. Schwesig und der aktuellen Debatte zur rechtlichen Situation von Kindern, die schon lange in Pflegesituationen sind, ein Grundsatzpapier zur Fortführung für Pflegebedürftige entwickelt den Arbeitskreis "Wohin gehen Sie für diese?

"06.03. 2013 - Erste gemeinsam getragene Erklärung des "Runden Tischs der Pflege- und Adoptivfamilienverbände" In dieser Erklärung haben alle Vereine ihre gemeinsamen Vorstellungen von Pflegekinderbetreuung in der praktischen Arbeit dargelegt und sich auf die Forderung nach einer besseren Pflegekinderbetreuung einigt. Das Statement ist hier zu finden:

"Kinder in Deutschland fördern - Anforderungen an Politik, Öffentlichkeit und unabhängige Einrichtungen der Jugendhilfe". Die Vereine des PFAD Bundesverbandes der Pflege- und Adoptivfamilien mit dem Hessischen und baden-württembergischen Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien kommentieren den Gesetzentwurf zur Ausweitung der Förderung von Schwangeren und zur Verordnung zur "Vertraulichen Geburt" vom Jänner 2013 einvernehmlich.

Zahlreiche Spitzenverbände (z.B. BAG Landesjugendämter, Paritätischer Wohlfahrtsverband, IGFH, AGJ, DIJuF) sowie die Verbände PFAD e. V. und Aktivverbund e. V. wurden am 10. Januar 2013 zu einer Vernehmlassung über die Referenten-Entwürfe im Ministerium für Familie einberufen. Eine sehr konstruktive Diskussion entstand, Dr. Carmen Thiele nahm für Weg und Rain Ellen Engel, Meta Kemmerich und Renate Schusch für den Aktivitätenverbund teil.

Der Aktivverband hat nach Rücksprache mit den beiden Verbänden der Erklärung von Weg zugestimmt. Besonders bedeutsam war für die Teilnehmer des Familienministeriums das Themenfeld Pflegeeltern/Kinder. Soziale und emotionale Fähigkeiten sind nicht alle jungen Kinder in der Pflege in der Lage, als Trainer oder Ausbilder im Kulturbereich zu arbeiten.

Unserer Meinung nach sind die Innovationen in der Jugendhilfe-Statistik im Vollzeitbereich noch nicht ausgereift. Das Recht, in einer Gastfamilie aufzuwachsen, haben auch geistig und/oder körperlich behinderte Menschen. 08.06. 2012 - First meeting "Round Table of Foster and Adoptive Family Associations" - Deutsche Gesellschaft für Pflege- und Pflegeforschung e. V. - PFAD-Bundesstiftung für der Pflege- und Adoptivfamilien e. V. (Federal Association of Disabled Foster Children) in Frankfurt am Main for the first time for a joint discussion.

Man war sich einig, dass es in Zukunft, wo immer ein Einvernehmen möglich ist, konstruktive und vorausschauende gemeinsame Erklärungen zu den vielen technischen und rechtlichen Neuerungen im Bereich der Adoptiv- und Pflegekinderbetreuung geben sollte. Das Rundtischgespräch findet zwei Mal im Jahr statt.

Mehr zum Thema