Pflegekräfte Vermittlungsagentur

Krankenschwestervermittlung

Als deutsch-polnische Vermittlungsagentur für Pflegekräfte. Sie suchen flexible Beschäftigungsformen, in denen Sie nebenberuflich oder gelegentlich als freiberufliche Krankenschwester arbeiten? Vermittlung von freiberuflichen Krankenschwestern, Vermittlungsagentur für freiberufliche Krankenschwestern und Vermittlungsagentur für freiberufliche Krankenschwestern. Managementberatung in der Pflegeagentur für freiberufliche Pflegekräfte. Unterbringung osteuropäischer Pflegekräfte über das Arbeitsamt.

Pflegepersonalvermittlung für die Länder Österreich, Oberösterreich und Österreich

Die Firma ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Österreich in Neusiedl/Österreich. Das 24 Stunden Pflegeangebot ist nicht nur preiswerter als die Unterkunft in einer Einrichtung, sondern umfasst auch eine Komplettservice. Nach dem 5-stufigen Konzept setzen wir auf einen unkomplizierten Prozess und stellen einen reibungslosen Austausch alle 1 bis 2 Monate sicher.

Natürlich informieren wir Sie auch über die anfallenden Pflegekräfte. In unserer Kostenübersicht erhalten Sie Auskunft über unsere Gebühren und Zuschüsse des Bundessozialamtes. Außerdem gibt sie Auskunft darüber, wer anspruchsberechtigt ist und wie hoch das monatliche Betreuungsgeld ist. Unser Pflegefachpersonal unterstützt die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen im Zuge der 24-Stunden-Betreuung und Krankenpflege in vielen anderen Bereichen:

Detaillierte Angaben dazu erhalten Sie auf unserer Serviceübersichtsseite. Für weitere Rückfragen stehen Ihnen unsere Frequently Asked Questions zum Thema 24-Stunden-Betreuung zur Verfügung und stehen Ihnen selbstverständlich für persönliche Auskünfte zur Verfügung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Krankenschwestern und Krankenpflegern

sakura unterhält eine Agentur für die Vermittlung von freiberuflichem/unabhängigem Pflegepersonal/Assistenten - nachfolgend "Pflegepersonal" genannt - an Spitäler, pflegerische Institutionen oder andere mit Medizin oder Betreuung befasste Institutionen, nachfolgend "Einrichtungen" genannt. Zur Vermittlung nach 652 bürgerlichen Gesetzbuch gehört die vorübergehende Aufnahme von Pflegetätigkeiten durch das Pflegepersonal in Einrichtungsstellen.

Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen finden Anwendung auf alle Maklertätigkeiten, die der Betreuer von sakura erhält. Das Pflegepersonal versorgt sakura mit allen für die Vermittlung notwendigen Angaben und übergibt sakura eine Abschrift ihrer Bescheinigungen und Dokumente, ihren Ausweis und den Versicherungsnachweis für ihre Betriebshaftpflichtversicherung. Der Pfleger unterrichtet sakura fortlaufend über ihre Fähigkeiten als Basis für die Vermittlungsarbeit von sakura.

Der Betreuer übernimmt die Verpflichtung, die von uns vermittelte Leistung sorgsam, sachgemäß und nach besten Wissen und Gewissen auszufüllen. Der Krankenpfleger hat die Pflicht, eine Berufsgenossenschaft mit einer angemessenen Versicherungssumme abzuschliessen. Ein Versicherungsabschluss muss gegenüber der Firma sacura nachgewiesen werden. Auf Verlangen ist die aktuelle Beitragsleistung gegenüber der Firma Sacura nachweisbar. Der Betreuer ist dazu angehalten, eine Abschrift aller zwischen ihm und der Institution getroffenen Vereinbarungen, einschließlich Nebenabsprachen, an uns zu senden, soweit diese nicht verfügbar sind.

Gleiches trifft auf Leistungsverzeichnisse zu, aus denen sich der Leistungsumfang des Betreuers für die Anlage errechnet. Kann die Krankenschwester aufgrund von Erwerbsunfähigkeit keine Leistungen anbieten, muss sie die Institution und das Unternehmen sofort nach Kenntnisnahme, wenn möglich vor dem voraussichtlichen Dienstbeginn, informieren. Wenn eine Betreuerin oder ein Betreuer einen Servicevertrag bei der Firma sakura in Auftrag gibt, überprüft sie, ob es Rückfragen von möglichen Institutionen gibt, deren Bedürfnisse die Betreuerin oder der Betreuer nach eigenen Aussagen erfüllen könnte.

Wenn dies nach freiem Willen von sakura geschieht und der Betreuer zur Verfügung steht, wird sakura die Anlage über das Profil des Betreuers informieren, ohne der Anlage diese Information zu garantieren. Sofern es für sakura machbar scheint, wird sakura zugleich die Krankenschwester über die Anlage informieren. Sofern mit dem Betreuer nicht anders geregelt, verhandelt das Unternehmen mit der Pflegeeinrichtung, stimmt und gestaltet den Vertragsabschluss zwischen dem Betreuer und der Pflegeeinrichtung sowie dessen Umsetzung und regelt die Verrechnung der Betreuungsvergütung.

Vor der Leistungserbringung wird zwischen dem Betreuer und der Pflegeeinrichtung ein Leistungsvertrag abgeschlossen, in dem vor allem die Honorierung des Betreuers detailliert festgelegt ist. sakura stellt die wöchentliche Abrechnung der Leistung des Betreuers für die Vorwoche aus den dem Betreuer im Auftrag des Betreuers zur Verfügung gestellten Angaben her, sofern nicht anders erwünscht.

Sie wird von der Firma sacura sofort an die Institution mit der Bitte um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhalb von 10 Tagen auf das Bankkonto der Krankenschwester übermittelt. Die Vermittlungsleistung von sakura ist für das Pflegepersonal kostenfrei. sakura bekommt von der Institution eine Vermittlungsprovision, die bei Abschluss des Dienstvertrages zwischen Pflegepersonal und Institution anfällt.

Verstößt der Betreuer schuldhaft gegen seine Vertragspflichten aus dem von der Firma sacura übermittelten Dienstvertrag und verringert sich dadurch der Anspruch der Firma sacura auf Schadenersatz, so ist die Betreuerin oder der Betreuer zum Ersatz der verlorenen Vermittlungsgebühr berechtigt. Bei auftragsbezogen durchzuführenden Arbeiten, wie z.B. die Gestaltung der Honorarabrechnung, übermittelt die Firma sakura dem Pflegepersonal einen kostenpflichtigen Voranschlag.

Wenn die Krankenschwester dies bestätigt, richtet sich die Entlohnung nach dem Voranschlag. Nach Erledigung der entsprechenden Arbeit werden die Dienstleistungen von sakura abgerechnet und vom Pflegepersonal binnen 10 Tagen ausbezahlt. Alle Dienstleistungen von sakura unterliegen der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer. sakura ist nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden aus dem Handelsvertretervertrag haftbar.

Die Haftungsbegrenzung bezieht sich nicht auf Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von sakura oder eines ihrer Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen beruht. Der Betreuer kann zu jeder Zeit Agenturverträge mit anderen Stellen oder Dritten schließen. Er ist nicht dazu angehalten, die Firma sakura ausschliesslich mit der Vermittlung von Dienstleistungen im Rahmen des Vertragsgegenstands zu betrauen.

Über die individuellen Handelsvertreterverträge und alle ihnen im Laufe der Geschäftsverbindung bekannt werdenden geheimen Angaben wird von den Vertragsparteien Vertraulichkeit vereinbart, soweit diese nicht aufgrund einschlägiger Rechtsvorschriften an Institutionen im Hinblick auf ihre vertraglichen Tätigkeiten oder an Ämter oder sonstige Körperschaften weiterzugeben sind. Persönliche Angaben des Betreuers werden von uns unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ausschliesslich im Zusammenhang mit dem zwischen uns und dem Betreuer geschlossenen Vertragsverhältnis aufbewahrt und nicht an Dritte ohne dessen ausdrückliches Einverständnis weitergebe.

Das Mediationsverfahren kann von beiden Seiten mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen beendet werden.

Mehr zum Thema