Pflegestufe 2 2017

Betreuungsstufe 2 2017

Betreuungsstufe II. 3. 545,00 ?. 24.


24 Stunden Pflege

10.2015. Der neue Begriff "Pflegebedürftigkeit". 3. März 2017 Der Wandel von der Pflegestufe zur Pflegestufe - eins. der Pflegekassen (bisher gab es drei Pflegestufen). Der 1. Januar 2017. Fünf Pflegegrade.

Das wird sich 2017 ändern: die Pflegeversicherung.

Denn je größer die physische Begrenzung, umso größer die Pflege - so war es früher. Psychologische Behinderungen hingegen spielen nur eine kleine Rolle, sodass Menschen mit Demenz von der Pflegeversicherung vergleichsweise wenig profitieren. Dies soll sich am kommenden Tag, dem Tag des Inkrafttretens am oder nach dem 2. Juli 2017, ändern: Eine gleichwertige Betrachtung von körperlichen, psychischen und kognitiven Behinderungen sollte auch benachteiligte Menschen in den Genuss von Sozialleistungen kommen lassen.

Die fünf neuen Versorgungsstufen lösen die bisher drei Versorgungsstufen ab. Das liegt daran, dass sich der Begriff "Pflegebedürftigkeit" und damit das Bewertungsverfahren des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) verändert hat.

? Krankenpflege Stufe 2 - Krankenpflegeversicherung (Pflege Stufe 3 seit 2017)

Pflegebedürftige, die die Versorgungsstufe 2 erreicht haben, werden nach dem Recht als stark pflegebedürftig eingestuft. Betreuungsstufe 2 kann nur erteilt werden, wenn durchschnittlich 180 min (drei Stunden) pro Tag für die Betreuung erforderlich sind. Darüber hinaus erfordert die Betreuung der Stufe 2 mehrfach pro Woche-Hilfestellung bei der Durchführung der Hausarbeiten.

Darüber hinaus muss die Versorgung zumindest dreimal täglich erforderlich sein, um die Anforderungen der Versorgungsstufe 2 zu erfüllen. Was für Dienstleistungen erbringt der Fonds? Bei Gewährung der Pflegeklasse 2 bezahlt die Stiftung einen Pflegezuschuss von 440 EUR pro Kalendermonat. Diese wird ausbezahlt, wenn alle Betreuungsmaßnahmen von Angehörigen, Nachbarinnen oder Freunden ausgeführt werden.

Übernimmt dagegen ein ambulanter Betreuungsdienst die Pflegemaßnahme, wird kein Betreuungsgeld, sondern eine Naturalleistung gezahlt. Dazu gehört auch die Unterstützung bei der häuslichen Betreuung, die nicht unbedingt vom Pflegeservice geleistet werden muss, sondern auch von Dritten, wie z.B. einer Putzfrau, geleistet werden kann. Wenn nur ein Teil der Betreuung im Laienpflegebereich erfolgt und der restliche Teil von einem stationären Pflegeservice erbracht wird, werden kombinierte Leistungen vergütet.

Zuerst wird die Pflegeleistung gezahlt, die restlichen Mittel werden proportional als Betreuungsgeld für die Verwandten, Nachbarinnen oder Bekannten ausbezahlt. Wodurch kommen Sie in die Betreuungsstufe zwei? Für jede Versorgungsstufe muss ein Gesuch bei der jeweiligen Kasse für die Versorgungsstufe II eingereicht werden. Dabei wird der örtliche medizinische Service der Kassen überprüfen müssen, ob der Pflegebedarf nach Versorgungsstufe II wirklich besteht.

Wenn dies der Fall ist, wird die Pflegeebene 2 bewilligt und die oben aufgeführten Vorteile aus der obligatorischen Krankenpflegeversicherung können abfließen.

Mehr zum Thema